Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Seine Heiligkeit der XIV. DALAI LAMA in BUDAPEST

dalai_lamavon Werner Heidenreich - StadtRaum Köln

Viele Menschen in Deutschland nehmen den Dalai Lama als Oberhaupt aller Buddhisten wahr. Das ist zwar falsch, doch beeindruckt seine Aufrichtigkeit, seine herzerwärmende Freundlichkeit tatsächlich fast alle Buddhisten, genauso, wie er damit auch andere Religionsangehörige anspricht und mit seinen Botschaften und dem immer präsenten Humor und mitreißendem Lachen begeistert.

Ich habe seinen über zwei Tage gehenden "Unterweisungen" in Budapest beigewohnt. In einem ausverkauften Stadion mit 17.000 Zuhörern, die meisten natürlich Ungarn, aber auch vielen Rumänen und Russen sprach der Dalai Lama in einer Offenheit und mit Worten, die die Herzen erreichen und doch auch tiefe und komplexe Aspekte der buddhistsichen Lehre auszudrücken in der Lage waren.
Bei mir ist besonders hängen geblieben, wie sehr er die eigene Transformation zu einem mitfühlendem, friedlich gesonnen Menschen in den Vordergrund stellte und die kulturellen Stile und Ausprägungen und auch religiöse Formen wie Kleidung und Rituale in den Hintergrund verweist, ja sogar ausdrücklich zurückweist, wo es um einfach nur Nachmachen bzw. Übernehmen einer fremden Kurlur oder Religion geht.
Die "Arbeit" am eigenen Geist, den Wandel der unheilsamen Denk- und Verhaltensgewohnheiten in heilsame zu fördern, das ist für ihn vordringliche Aufgabe und Vorraussetzung, um im globalen Miteinander zu friedlicher Kooperation zu kommen.

Es reicht leider nicht, sich Mitgefühl und Toleranz nur mit gutem Willen vorzunehmen, wir müssen es trainieren, um den Geist zu diesem Zustand des Wohlwollens gegenüber allen Wesen zu führen. Üben, so sagt der Dalai Lama, können wir das besonders gut bei unseren unangenehmen, teils feindlich erscheinenden Mitmenschen. Ja, er empfiehlt uns sogar, diesen Zeitgenossen für ihr Dasein dankbar zu sein, denn sie erst ermöglichen uns, Mitgefühl zu entwickeln, das auch dann stabil bleibt, wenn es herausgefordert wird.

Wer sich näher mit den Vorträgen beschäftigen möchte, kann diese mit deutscher Übersetzung bei Audiobooks, www.auditorium-netzwerk.de erwerben.

StadtRaum Köln
Moltkestr.79
50674 Köln
Tel.: 0221 / 562 58 05
E-Mail: info@stadtraum.de
www.stadtraum.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

Köln Termine

familienband.jpg
Freitag, 23.Aug 10:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Familienbande. Die Schenkung Schröder" Museum Ludwig

Howard Smith Universe.jpg
Freitag, 23.Aug 14:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Howard Smith - No End in Sight"

familienband.jpg
Samstag, 24.Aug 10:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Familienbande. Die Schenkung Schröder" Museum Ludwig

Howard Smith Universe.jpg
Samstag, 24.Aug 14:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Howard Smith - No End in Sight"

Devil.jpg
Samstag, 24.Aug 20:00 - Uhr
Sympathy for The Devil

familienband.jpg
Sonntag, 25.Aug 10:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Familienbande. Die Schenkung Schröder" Museum Ludwig

tua_2019_a4.jpg
Sonntag, 25.Aug 11:00 - 17:00 Uhr
Trödel unterm Adler

Howard Smith Universe.jpg
Sonntag, 25.Aug 11:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Howard Smith - No End in Sight"

Alexander20Meyen20Portraitneu.jpg
Montag, 26.Aug 19:00 - 21:00 Uhr
Ferienyoga 2019 mit Alexander Meyen

familienband.jpg
Dienstag, 27.Aug 10:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Familienbande. Die Schenkung Schröder" Museum Ludwig

Video

VIDEO - Der Künstler Klaus de Huber von Ars Vitalis im Interview mit Selda Güven-Strohhäcker Video Kunst und Kultur
Portrait_Klaus_de_Huber_bei_Lesung

Während des Kultursamstags in Fort Paul traf Köln InSight TV auch den Künstler Klaus de Huber.

De...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Radio Edition Podcast


PopUp MP3 Player (New Window)

Anzeige

 

Kommentare

Monats Kalender

Letzter Monat August 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 31 1 2 3 4
week 32 5 6 7 8 9 10 11
week 33 12 13 14 15 16 17 18
week 34 19 20 21 22 23 24 25
week 35 26 27 28 29 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok