Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Auftakt für "STADTRADELN" Klima-Bündnis-Kampagne ist auch in Köln an den Start gegangen

17554205 1514223205274750 4802929363617745869 nKöln ist vom 1. bis 21. Juni 2019 wieder mit von der Partie, wenn deutschlandweit für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale getreten wird. In diesem Zeitraum können Bürgerinnen und Bürger, alle Personen, die in Köln arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen sowie Mitglieder von politischen Gremien bei der Kampagne "STADTRADELN" des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmelden können sich Interessierte unter www.stadtradeln.de/koeln.  

Der Start der Kölner Radelkampagne wurde im Rahmen der Veranstaltung "RADKOMM #5" am vergangenen Samstag, 1. Juni 2019, in der Alten Feuerwache Köln bekannt gegeben. Oberbürgermeisterin Henriette Reker, die gleichzeitig auch Schirmherrin der Kölner Aktion ist, richtete ein Grußwort an die Gäste. Zuvor hatte Klaus Harzendorf, Leiter des Amtes für Straßen und Verkehrsentwicklung, das "STADTRADELN" in Köln offiziell eröffnet.   Beim dem Wettbewerb geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren und um einige Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.  

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Verkehr innerorts. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren würden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.  

Jeder kann ein "STADTRADELN"-Team gründen beziehungsweise einem Team beitreten, um am Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen.      

Während des Kampagnenzeitraums und auch darüber hinaus bietet Köln erneut allen Radaktiven die Meldeplattform RADar! an. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, via Internet oder über die "STADTRADELN"-App die Verwaltung auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen.  

Ansprechpartnerinnen bei der Stadt Köln für "STADTRADELN" sind Frau Zimmermann-Buchem, Telefon 0221/221-29468, Frau Weiß, Telefon 0221/221-28060 und Frau Kann, Telefon 0221/221-22832.  

„STADTRADELN“ ist eine internationale Kampagne des Klima-Bündnis und wird von einer Reihe von Partnern deutschlandweit unterstützt. Weitere Informationen gibt es unter www.stadtradeln.de, www.facebook.com/stadtradeln und www.twitter.com/stadtradeln.  

Ansprechpartner per E-Mail
Weitere Informationen

Quelle.: Stadt Köln - Amt für Presse- und ÖffentlichkeitsarbeitJürgen Müllenberg / https://www.stadt-koeln.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

Video

VIDEO - Newcomer Band „AREA24“ begeisterte sein Publikum im Hard Rock Café KölnVideo Musik
AREA24_im_hardrockcafe

Selda Güven-Strohhäcker von Köln-InSight.TV war für Euch im Hard Rock Café Köln und hat die aufst...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Radio Edition Podcast


PopUp MP3 Player (New Window)

Anzeige

 

Kommentare

Monats Kalender

Letzter Monat August 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 31 1 2 3 4
week 32 5 6 7 8 9 10 11
week 33 12 13 14 15 16 17 18
week 34 19 20 21 22 23 24 25
week 35 26 27 28 29 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok