Planlos nach der Schule? Besser früh genug informieren!

Logo Einstieg Koeln• 130 Aussteller bei der Messe für Ausbildung für alle Schulformen
• Themenschwerpunkte Umwelt, Technik, Naturwissenschaften
• Berufe live Rheinland am 8. und 9. November in Köln

Köln, 14.10.2019 – „Und was willst Du mal werden?“, „Hast Du schon einen Ausbildungsplatz?“, „Machst Du nächstes Jahr erst einmal ein Praktikum?“ – solche für die Schüler gefühlt nervigen Fragen häufen sich im letzten Jahr ihrer Schulzeit. Eltern und Verwandte wollen einfach gerne wissen, was der Nachwuchs nach Klasse 10 so machen will. Allerdings sind viele Jugendliche ratlos, was ihren Berufseinstieg angeht. Dabei ist die Situation günstig wie nie: In Deutschland waren im August noch mehr als 200.000 Ausbildungsstellen unbesetzt. Auf 65 Bewerber kommen derzeit 100 unbesetzte Ausbildungsstellen. Allerdings gibt es je nach Berufswunsch und Region große Unterschiede. „Wer nach dem Abschluss nicht ratlos dastehen möchte, informiert sich besser frühzeitig“, sagt Christian Langkafel, Geschäftsführer der Einstieg GmbH.

Schon vor dem Abschluss ausführlich informieren: So hat es Antonia Wieber aus Köln gemacht. Die 19-Jährige wusste bereits früh, dass sie im Bereich Banking arbeiten möchte – aber nicht, welcher Ausbildungsweg sich am besten eignet. „Gemeinsam mit Freunden bin ich am Anfang der Oberstufe zur Berufe live Rheinland gefahren und habe dort zahlreiche Unternehmen kennengelernt“, sagt Antonia Wieber. „Entschieden habe ich mich letztendlich für eine Ausbildung zur Bankkauffrau bei der Kreissparkasse Köln.“
Start in die Berufswelt
Die 19. Berufe live Rheinland bietet einen umfassenden Überblick über Wege in den Beruf: Auf der Ausbildungsmesse am 8. und 9. November stellen Unternehmen, private Bildungsanbieter, Kammern, Verbände aber auch Hochschulen ihre Angebote vor. Schüler, Eltern und Lehrkräfte können sich konkret über Ausbildungswege für alle Schulformen informieren. Themenschwerpunkte in Köln sind Umwelt, Technik und Naturwissenschaften.

Alle Infos aus erster Hand
Ob Deutsche Post DHL Group, Lanxess oder LVR: In Halle 2.2 der Koelnmesse erhalten die Jugendlichen Ideen für die Berufswahl, sie können das Ausbildungsangebot von rund 130 Ausstellern direkt vergleichen. Und vielleicht schon ihren zukünftigen Arbeitgeber kennenlernen – denn die Aussteller präsentieren in Köln auch ihre freien Ausbildungs-, Dualen Studien- und Gap-Year-Plätze. Auf der Berufe live Rheinland können Schüler viele Berufsbilder direkt praktisch ausprobieren – zum Beispiel im großen Erlebnisforum Beruf. Der Eintritt ist frei.

Welcher Beruf passt zu mir?
Jugendliche können sich vor dem Messebesuch durch den kostenlosen Online-Berufswahltest klicken. Der Online-Test basiert auf der RIASEC-Methode und ist ein wissenschaftliches und langjährig erprobtes Verfahren, das laufend verbessert und überprüft wird. Als Ergebnis erhalten sie eine Liste mit passenden Unternehmen, die auf der Berufe live Rheinland vertreten sind – und wer möchte, kann gleich online verbindliche Gesprächstermine vereinbaren. Auch Eltern und Lehrer haben die Möglichkeit, die Messe zu nutzen, um zu erfahren, wie sie die Schulabgänger bestmöglich auf ihrem Weg in die Zukunft unterstützen können. Alle Infos zu den Ausstellern, Vorträgen, den Themenforen sowie Video-Tutorials zur Messevorbereitung gibt es online unter www.berufe-live.de.

Berufe live Rheinland 2019

- Termin: 8./9. November 2019, Fr. 9-14 Uhr, Sa. 10-16 Uhr
- Zielgruppe: Jugendliche zwischen 14 und 23 Jahren, Lehrkräfte und Eltern
- Ort: Koelnmesse, Halle 2.2 (Eingang West)
- Eintritt: frei
- Schirmherrschaft: Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung;
- Besucher-Infos: www.berufe-live.de

https://www.einstieg.com