Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Mit oder ohne Agentur zur Auslandszeit?

auslandsaufenthalt mit organisation oder ohneKann ich mein Auslandsjahr selbst organisieren? Diese Frage stellen sich viele, die mit dem Gedanken spielen, ein Auslandsjahr unabhängig von einer Organisation selbst zu organisieren. Prinzipiell ist mit guter Planung und umfangreicher Recherche die eigene Organisation einer Auslandszeit in vielen Fällen machbar. Ob mit oder ohne Agentur: Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile, und nicht immer ist die eigenständige Organisation eine Option oder möglich. Größere Hürden ergeben sich beispielsweise bei einem Schüleraustausch oder einer Au-pair-Zeit in den USA. Hier gibt es kein Working-Holiday-Visum wie beispielsweise in Neuseeland, Australien oder Kanada. Work and Travel, Freiwilligenarbeit oder andere Formen einer Auslandszeit lassen sich – bis auf wenige Länder – durchaus selber organisieren. Vor der selbst geplanten Reise sind aber umfangreiche Informationen und Recherchen sowie eine gute Planung notwendig.

Selbstständig oder mit Organisation? Die Vor- und Nachteile

Bevor man sich entscheidet, einen Auslandsaufenthalt selbstständig oder mit Hilfe einer Organisation zu planen, sollte man wissen, welche Vor- und Nachteile diese beiden Möglichkeiten haben.

Vorteile einer Organisation

Eine Organisation kann für eine Auslandszeit eine Menge Arbeit abnehmen, ist aber mit Kosten verbunden. Zum Beispiel hilft sie, geeignete Aufenthaltsorte, Jobs oder Projekte zu finden und bucht einen passenden Flug. Außerdem berät sie bei Auslands- und Krankenversicherung oder bei der Beantragung eines Visums. Des Weiteren haben die Reisenden dann meistens einen Ansprechpartner vor Ort, den sie um Rat fragen können. Das bietet ein Plus an Sicherheit. Veranstalter sind für jede Form des Auslandsaufenthalts vorhanden. Sie helfen bei der Planung des Auslandsaufenthalts, wie beispielsweise bei Work and Travel, Freiwilligenarbeit, Au-pair, Auslandspraktikum oder Farmarbeit.

Vorteile der selbständigen Planung

Allerdings hat die Planung mit einem Veranstalter nicht nur Vorteile. Wer allein den Auslandsaufenthalt plant, kann oft einige hundert Euro sparen. Zudem bietet die eigene Planung mehr Flexibilität. Die Flüge, Jobs und Unterkünfte können frei ausgesucht werden. Das ermöglicht eine individuelle Planung passend zu den eigenen Wünschen und Vorstellungen. Eine solche Reise selbst zu planen stellt eine positive Herausforderung dar und führt in der Regel zu mehr Selbstvertrauen, Eigenständigkeit und Selbstbewusstsein.

„Es ist schwierig zu sagen, ob eine eigenständige Planung oder die Zuhilfenahme einer Organisation eher zu empfehlen ist“, meint Jane Jordan von der INITIATIVE auslandszeit. Man sollte berücksichtigen, wie viel Aufwand und Zeit man selbst in die Planung stecken möchte. Wem organisieren Spaß macht und wer Geld sparen möchte, für den ist eine eigenständige Planung empfehlenswert.“ Andererseits komme es auch immer auf die Form des Auslandsaufenthalts an. Während Work and Travel oder ein Auslandspraktikum in vielen Ländern recht einfach eigenständig planbar ist, gibt es Regionen außerhalb der EU, bei denen eine Eigenplanung ausscheidet. „Auch Freiwilligenarbeit kann man prinzipiell selbst angehen, wobei ich davon eher abrate, weil damit öfter Komplikationen und Schwierigkeiten verbunden sind,“ empfiehlt Jane Jordan. Die kulturellen Unterschiede beispielsweise in Ländern von Afrika oder Südamerika können als sehr groß empfunden werden. „Wer sich noch nie bei einer Auslandsreise mit fremden und sehr unbekannten Sichtweisen auseinandergesetzt hat, ist vielleicht mit einer Organisation besser beraten.“

Zum Themenkomplex „Mit oder ohne Agentur zur Auslandszeit“ finden Interessierte auf www.auslandsaufenthalt.org/auslandsaufenthalt-mit-ohne-organisation.php verschiedene Seiten zur Orientierung.

Vor dem Auslandsaufenthalt gut informiert sein!

Wichtig bei der Planung eines Auslandsaufenthalts ist, dass man sich vorher umfassend informiert, um zu wissen, was es alles zu bedenken gilt. Weitere Hilfestellung und Checklisten für Selbstorganisierer zu den ganz unterschiedlichen Formen einer Auslandszeit gibt es auf www.auslandsjob.de/work-travel-mit-ohne-organisation.php und www.freiwilligenarbeit.de/freiwilligenarbeit-organisieren.html

Dann fällt die Antwort auf die Frage leichter, ob man den Auslandsaufenthalt eigenständig oder mit einer Organisation planen möchte.

Kontakt: Jane Jordan, INITIATIVE auslandszeit, Berliner Str. 36, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Tel.: 05242 405434 2, E-Mail: jane@auslandszeit.de, www.initiative-auslandszeit.de

Über die Informationsportale:

Die INITIATIVE auslandszeit zählt zu den größten unabhängigen Informationsportal-Netz-werken zum Thema Auslandsaufenthalt im deutschsprachigen Internet. Sie wurde 2008 in Rheda-Wiedenbrück (Westfalen) gegründet und verfolgt die Entwicklungen rund um die Themen Ausland, Bildung, Fremdsprachen, Reisen und Tourismus. Insgesamt sind unter dem Dach der Initiative verschiedene Online‐Fachportale vereint, die monatlich von über 500.000 Besuchern genutzt werden.

Auslandsjob.de ist ein Fachportal für Auslandsaufenthalte mit dem Schwerpunkt „Work and Travel“ bzw. Arbeiten im Ausland. Es bietet Entscheidungshilfen und Links zu Jobangeboten im Ausland sowie Tipps zum Visum, zu Flügen, Kosten und zur Planung. Des Weiteren gibt es im Portal eine interaktive Planungscheckliste für alle, die ihre Work & Travel-Zeit selbst organisieren.

Quelle: Redaktion: Beatrix Polgar-Stüwe

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Gesundheit und Bildung in Köln

Karrieretag Köln verzeichnet neuen Ausstellerrekord: 90 Unternehmen präsentieren sich auf der regionalen Jobmesse

koelner karrieratag logo 10136Am Donnerstag, den 15. November 2018 dreht sich im RheinEnergieSTADION alles um die Themen Beruf & Karriere.

Der Karrieretag Köln öffnet bereits zum 7. Mal seine Türen: im RheinEnergieSTADION werden 90 namhafte Unternehmen aus der Region und die K...


weiterlesen...

YAKARI - Das indianerstarke Puppenspiel kommt nach Köln

1    Derib  Job   Le Lombard   Puppentheater BarberDas Puppentheater Barber kommt mit seinem großen Indianerzelt nach Köln und nimmt die Besucher mit auf eine wunderschöne Reise ins Land des kleinen Yakari.

Längst hat der berühmte kleine Sioux-Indianerjunge Yakari die Herzen seiner kleinen und gro...


weiterlesen...

02.11. - 04.11.2018 "LichtGestalter 2018"

20882920 1606032142742458 4695972785260946507 nDas Format "LichtGestalter 2018" knüpft an eine Reihe von Ausstellungen zum Thema Licht an, die im Kunstraum Fuhrwerkswaage bereits seit 2005 gezeigt werden. In diesem Jahr präsentieren erstmals Designer ihre Arbeiten in der rund sieben Meter hohe...


weiterlesen...

W-film „Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot“ ab 22. November 2018 im Kino

25052 1535633709928Sommerhitze. Eine Tankstelle auf dem Land, Kornfelder, Wind und ferne Berge. Die Zwillinge Robert und Elena liegen im Gras und bereiten sich auf Elenas Abiturarbeit in Philosophie vor. 48 Stunden lang sind die sommerliche Wiese, ein Wald, ein See ...


weiterlesen...

BigCityBeats WORLD CLUB DOME Winter Edition 2018

WCD Winter18 Overview++ Die größte, beheizte Clubhall der Welt ++ 25 Underground-Clubs ++ 150 Acts ++ 19 Konzerte ++

Düsseldorf. Die BigCityBeats WORLD CLUB DOME Winter Edition findet dieses Jahr an drei Tagen statt und nicht – wie bisher – an einem Tag? Richtig. Am 1...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat November 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4
week 45 5 6 7 8 9 10 11
week 46 12 13 14 15 16 17 18
week 47 19 20 21 22 23 24 25
week 48 26 27 28 29 30

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok