Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Briefmarathon 2018: Start der weltweiten Aktion für Menschenrechtsverteidigerinnen

Schuelerin Amnesty Briefmarathon Workshop IGS WInsen Roydorf 2017 SignetWebAm weltweiten Amnesty-Briefmarathon vom 29.11. - 23.12.2018 nehmen rund 180 Länder teil. Im Mittelpunkt stehen dieses Jahr acht Menschenrechtsverteidigerinnen und eine Vertreterin einer indigenen Gruppe aus neun Ländern. Auch in Deutschland ruft Amnesty auf, sich an der Solidaritätsaktion zu beteiligen. 2017 wurden allein in Deutschland 250.000 Briefe geschrieben. Auch Schulen sind wieder zur Teilnahme aufgerufen.

BERLIN, 22.11.2018 – Mit dem Briefmarathon ruft Amnesty International Menschen jedes Jahr weltweit dazu auf, sich für Menschen einzusetzen, die willkürlicher staatlicher Gewalt ausgesetzt sind, weil sie ihre Stimme gegen Menschenrechtsverletzungen erhoben haben. Dieses Jahr gilt die Solidaritätsaktion neun Menschenrechtsverteidigerinnen: Pavitri Manjhi (Indien), Atena Daemi (Iran), Gulzar Duishenova (Kirgisistan), Nawal Benaissa (Marokko), Nonhle Mbuthuma (Südafrika), Vitalina Koval (Ukraine), Geraldine Chacón (Venezuela) sowie einer Vertreterin der Sengwer, einer indigenen Volksgruppe in Kenia. Auch nach Brasilien werden Briefe geschickt. Der Briefmarathon hat hier das Ziel, die Täter der ermordeten Stadträtin Marielle Franco aus Rio de Janeiro zur Rechenschaft zu ziehen. Sie musste für ihren unermüdlichen Einsatz für die Menschenrechte in diesem Jahr mit dem Leben bezahlen. Noch immer sind die Täter nicht gefasst.

„Nichts ist wirksamer als internationale Aufmerksamkeit. Je mehr Menschen beim Briefmarathon mitmachen, desto größer ist der Druck auf die für Menschenrechtsverletzungen verantwortlichen Regierungen. Ein einzelner Brief kann vielleicht ignoriert werden, aber nicht Tausende“, sagt der Generalsekretär von Amnesty International in Deutschland Markus N. Beeko. „Der Briefmarathon ist eine einfache Möglichkeit für jeden Menschen in Deutschland, sich für bedrohte Menschen und die Menschenrechte einzusetzen.“

Im vergangenen Jahr wurden allein in Deutschland 250.000 Briefe verschickt. Sie richten sich an die jeweils Verantwortlichen. Die Aktionsseite www.briefmarathon.de enthält Informationen zu allen Menschenrechtsaktivistinnen. Über die Online-Seite ist es auch möglich, Appellbriefe zu verschicken. Gewünscht sind auch Solidaritätsbekundungen via Social Media.

Briefmarathon an Schulen

Auch dieses Jahr werden wieder bundesweit Schulen am Briefmarathon teilnehmen. Schülerinnen und Schüler können sich über den Briefmarathon im Unterricht mit dem Thema „Menschenrechte“ nicht nur theoretisch und historisch auseinandersetzen, sondern auch konkret für einzelne Menschen in Not aktiv werden. 450 Schulen beteiligten sich im vergangenen Jahr. Schulen, die mitmachen möchten, können sich anmelden unter www.amnesty.de/briefmarathon-schule.

Briefe schreiben hilft: Erfolgsbeispiele

Auch im Zeitalter der sozialen Medien bleibt Briefeschreiben wirkungsvoll. Jedes Jahr führt die weltweite Schreibaktion zu verbesserten Haftbedingungen, Entlassungen aus dem Gefängnis und dem Einstellen von Gerichtsverfahren. Zwei Beispiele dafür unter vielen: Der Blogger Mahadine war im Tschad mehr als 18 Monate in Haft, ihm drohte sogar eine lebenslängliche Inhaftierung, weil er die Regierung seines Landes kritisiert hatte. Mehr als 69.000 Appelle wurden beim Briefmarathon 2017 verschickt – mit Erfolg. Im April 2018 durfte er das Gefängnis verlassen. Der chinesischen Rechtsanwältin Ni Yulan konnte ebenfalls geholfen werden. Sie kam ins Visier der Behörden, weil sie sich gegen rechtswidrige Zwangsräumungen engagierte. Die Solidaritätsbriefe haben ihre Situation verbessert. Beleidigungen, Übergriffe und Verletzungen durch die Polizei haben durch die internationale Aufmerksamkeit abgenommen.

Veranstaltungen im Dezember in Berlin im Kontext des Schreibmarathons

4. Dezember 2018, 10 – 13 Uhr: „Das Mädchen Hirut“ - Filmvorführung für 450 Schüler aus 15 Schulklassen in der Kulturbrauerei. Begrüßung durch den Generalsekretär Markus N. Beeko und die ehrenamtliche Jugendvertreterin Lea Josepha Fried. Nach der Filmvorführung werden Briefe geschrieben, außerdem ist Katja Müller-Fahlbusch, Äthiopien-Expertin bei Amnesty International in Deutschland, vor Ort.

7./8. Dezember: Veranstaltung vom Amnesty Bezirk Berlin-Brandenburg im aquarium (Südblock): Zum Auftakt gibt es ein Videogespräch mit Vitalina Koval, der Menschenrechtsverteidigerin aus der Ukraine, außerdem Filmvorführungen, Konzerte und natürlich den Schreibmarathon. Detaillierte Informationen zum Programm: http://www.amnesty-bb.de/joomla/index.php/engagement/gruppen

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Musik / Film

Louis Tomlinson veröffentlicht "Two of Us" Official Video

Louis TomlinsonNachdem Louis Tomlinson vor kurzem das "Richard's Bucket List Official Video" zu seiner aktuellen Single "Two of Us" veröffentlicht hat, in dem er dem 83-jährigen Richard Green half Dinge auf seiner "Bucket List" abzuhaken, folgt nun das offiziell...


weiterlesen...

The world’s most spectacular Queen Tribute Show - One Vision of Queen feat. Marc Martel Tour 2020

queen one visionKaum ein Sänger hat die Musikgeschichte so geprägt wie Freddie Mercury zu seinen Lebzeiten. Von Natur aus ein Bariton, konnte er die verschiedenen Register seiner Stimme in vielfältiger Weise abschattieren. Marc Martel, der kanadische Rocksänger, ...


weiterlesen...

Mandoki Soulmates – die Legenden live erleben!

BluRayDie Blu-ray „Wings of Freedom“ erscheint am 24.05.2019 auf Tour mit „Hungarian Pictures“ vom 31.10. - 09.11.2019

der international erfolgreiche Musiker und Produzent Leslie Mandoki ist dieses Jahr im Herbst mit seiner legendären Band „Mandoki Soul...


weiterlesen...

"STADTRADELN“ geht in die vierte Runde - Kölnerinnen und Kölner sind aufgerufen, im Juni verstärkt in die Pedale zu treten

csm 161685p 7cd7cb8217Die bundesweite Klima-Bündnis-Kampagne "STADTRADELN" geht in die vierte Runde. Vom 1. bis 21. Juni 2019 ist auch Köln wieder mit von der Partie, wenn für mehr Klimaschutz und zur Verbesserung des Radverkehrs in die Pedale getreten wird. Bürgerinne...


weiterlesen...

AIRBEAT ONE Festival verkündet grandioses Full Line Up

AIRBEAT ONE 2019 Artwork finalGrammy-Gewinner, Nr. 1 DJs of the World und 34 Artists aus der DJ Mag Top 100 – Über 200 Artists kommen Mitte Juli nach Neustadt-Glewe

Vom 10. bis 14. Juli trifft sich bereits zum 18. Mal das „Who is Who“ der DJ-Elite auf dem beschaulichen Flugpla...


weiterlesen...

Köln Termine


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/plugins/jevents/jevfiles/jevfiles.php on line 1218
CRGH032.jpg
Freitag, 24.Mai 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Cristina Ghetti - Gedankenlinien"

Howard Smith Universe.jpg
Freitag, 24.Mai 14:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Howard Smith - No End in Sight"

pennsylvania-station-new-york-1955sabine-weiss-1_3771f.jpg
Freitag, 24.Mai 16:00 - 19:00 Uhr
Ausstellung: Sabine Weiss "la vie"

kanack event.jpg
Freitag, 24.Mai 18:00 - Uhr
Konzert - Tag der Nachbarn

pennsylvania-station-new-york-1955sabine-weiss-1_3771f.jpg
Samstag, 25.Mai 11:00 - 15:00 Uhr
Ausstellung: Sabine Weiss "la vie"

kanack monat in Müllem.jpg
Samstag, 25.Mai 12:00 - 18:00 Uhr
Tag der Nachbarn

Howard Smith Universe.jpg
Samstag, 25.Mai 14:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Howard Smith - No End in Sight"

agii gosse, Big Barbie, Fotografie.JPG
Samstag, 25.Mai 15:00 - 19:00 Uhr
Ausstellung Gruppe 56 feat. agii gosse "BARBIE"

tua_2019_a4.jpg
Sonntag, 26.Mai 11:00 - 17:00 Uhr
Trödel unterm Adler

Howard Smith Universe.jpg
Sonntag, 26.Mai 11:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Howard Smith - No End in Sight"

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Mai 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3 4 5
week 19 6 7 8 9 10 11 12
week 20 13 14 15 16 17 18 19
week 21 20 21 22 23 24 25 26
week 22 27 28 29 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok