Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Heldinnnen des Alltags

regina-nussbaumStammtischparolen und theoretische Weltverbesserer gibt es in vielen Farben und hartnäckigen Ausprägungen. Und dann gibt es zum Glück auch die Heldinnen und Helden des Alltags, die praktisch aus dem Stand eine Begegnung unvergesslich werden lassen. Meine Freundin Sandra machte an einem Freitagnachmittag einen Spaziergang und kaufte ihre Lieblingsblumen. Glücklich, mit einem Arm voller Blumen, machte sie sich auf den Weg nach Hause. Auf einer belebten Straße sah sie plötzlich, wie ein Auto langsam die Ausfahrt von der Autobahn nahm und mitten auf den Straßenbahnschienen, die diese belebte Straße durchkreuzten, stehen blieb. Es war Feierabendverkehr und Autos fuhren langsam in beiden Richtungen am Pannenfahrzeug vorbei. Meine Freundin sah plötzlich eine heranfahrende Bahn, die laut bimmelnd sich dem Fahrzeug von hinten näherte, und zwei Kinder auf dem Rücksitz, die dem verzweifelten Fahrer die Ohren voll heulten. Sandra warf die Blumen auf den Gehweg und rannte zu dem Auto, um dem Fahrer, der mittlerweile ausgestiegen war, beim Anschieben des Autos zu helfen. Es war zu schwer, um es zu zweit zu bewegen. Viele Autos hupten, doch es dauerte eine gefühlte Unendlichkeit bis schließlich zwei weitere Autofahrer ihre Fahrzeuge abstellten und das Pannenfahrzeug mit um die nächste Ecke in eine ruhige Seitenstraße schoben. In dieser Straße wohnte Sandra. Die beiden Kinder, Leon und Sarah, erzählten ihr aufgeregt, dass sie zu einem Kindergeburtstag eingeladen waren und jetzt sicher zu spät oder gar nicht mehr dort hinkommen würden. Sebastian, ihr Vater, war erst mal erleichtert, dass sie alle unverletzt waren. Sandra überlegte nicht lange und lud die drei spontan zu sich nach Hause ein. Dort gab es zwei freundliche Katzen, ein paar leckere Kekse und Zeit, um weiter zu planen. Schnell war klar, dass sich das Pannenfahrzeug heute nicht mehr von der Stelle bewegen konnte. Sandra, die selbst Kinder hat, und weiß, wie wichtig Kindergeburtstage sind, schlug vor, sie alle zum Geburtstag zu fahren. 30 Minuten später standen die Gäste im Haus ihrer Freunde und hatten viel zu erzählen. Sandra machte sich auf den Heimweg.

Regina Nußbaum

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku in Köln

Deutschlandstipendium der TH Köln: Förderer und Stipendiaten treffen sich beim „Meet and Greet“

stipendiumÜber das Deutschlandstipendium der TH Köln unterstützen 63 Unternehmen, Stiftungen und Vereine zurzeit 201 Studierende der Hochschule. Beim jährlichen „Meet and Greet“ auf dem Campus Deutz trafen die Stipendiengeber ihre Stipendiatinnen und Stipen...


weiterlesen...

Wissen zu Hochschulkooperationen weitergeben - Centers for Natural Resources and Development der TH Köln gefördert

TH Koeln logoDie Centers for Natural Resources and Development (CNRD) der TH Köln vernetzen seit mehr als zehn Jahren weltweit Hochschulen, die in Lehre und Forschung einen Schwerpunkt auf das Management natürlicher Ressourcen setzen. 34 Wissenschaftseinrichtu...


weiterlesen...

Kunsthandwerklicher Parcours der Sinne in der Rufffactory

Pressefoto AKK KUNST HAND WERK 2020 Foto Dirk Morla zum Abdruck freiVierter Unikatmarkt der AKK eröffnet den Frühling

Köln, den 4. Januar 2020 – Wenn die Tage wieder wärmer werden und die Natur ihre Fühler ausstreckt, hält die Arbeitsgemeinschaft Angewandte Kunst Köln (AKK) am 21./22. März 2020 ein weiteres sinnen...


weiterlesen...

Alexandra Janzen - Poppoetin mit Herz und Kante auf Deutschlandtour

alexandra janzenWas muss passieren, wenn man schon vor 30.000 Menschen in der Türkei oder 20.000 Menschen in Peking auf der Bühne stand, die Frontfrau einer Rockband mit Plattenvertrag war und dann plötzlich beschließt, ein feinsinniges, deutschsprachiges Liederm...


weiterlesen...

Leolixl die TikTok-Entdeckung veröffentlicht ihre neue Single »Schnee von gestern« am 17.01.2020

leolixUnd manchmal sind Sachen im Leben dann doch irgendwie wie aus einem Märchen! Mit 15 Jahren bekommt Leo aus einem 2000-Einwohner Dorf, bei Bebra in Hessen, von ihrer Oma eine Ukulele zu Weihnachten geschenkt. Sofort packt die sympathische Hessin da...


weiterlesen...

Köln Termine

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Januar 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5
week 2 6 7 8 9 10 11 12
week 3 13 14 15 16 17 18 19
week 4 20 21 22 23 24 25 26
week 5 27 28 29 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok