Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Heimat- Gefühle

HelenaKatsiavaraklein….Die Hunde haben sich hingelegt und die Ruhe macht sich breit unter dem wunderbaren Nachthimmel. Mein Heimatgefühl lebt nach langer Zeit wieder, jetzt wo ich mich zum Besuch meines Ursprungslandes Griechenland für eine Woche entschlossen habe.

Ich höre meinem Vater beim Kaffee trinken zu, wie er vom Nachbar erzählt, der sein Leben lang schüchtern war, danach zum Alkoholiker wurde und jetzt befürchtet , dass er bald diese Welt verlassen wird. Einige Menschen der Generation um die 50 und 60, die im Dorf  leben, jene, die durch die Einnahmen ihrer alten Eltern sich nicht mehr finanzieren können, da diese gestorben sind, droht die absolute Armut. Nicht selten besteht die Tatsache, dass der Strom im Winter abgestellt wird. Ein Auto hält vor dem Zaun meines Elternhauses an. Der Beifahrer fragt nach dem Wohnsitz einer Person, dessen Namen der Nachbar trägt, den mein Vater eben noch erwähnt hatte. Meine Mutter eilt zum angehaltenen Auto, um den Fragenden zu Informieren und steht vor der bitteren Tatsache, dass dem Nachbar das Wasser abgestellt wird. Das Auto kommt nämlich vom  Amt der Energieversorgung, der Abteilung der Wasserzufuhr. Die Beamten stellten fest, dass die Wasserrechnung  seit 5 Jahren nicht bezahlt wurde und kamen, um kurzen Prozess zu machen.

Ich nahm die Szene innerlich auf und bemerke, dass sie mich quälte. Den Nachbar, der Kostas hieß, kannte ich schon als Jugendliche in den paar Jahren wo ich im Ort wohnte. Ich  konnte mich niemals an seine Stimme erinnern, nur an seinen schweren Gang, wie er nachts die Straße durchquerte, um vom Kaffee nach Hause zu kehren, oft in Begleitung eines bellenden Hundes. Ich schaute mich im Garten meiner Eltern um, bei denen ich mir eine Woche Auszeit genehmigte.Der Garten ist genau das richtige, um mich von meinem digitalen neurotische Zustand unserer Zeit zu erholen. Im Juni zieht sich die ganze Pflanzenwelt mit ihren besten Farben an. Schmetterlinge, Schwalben, junge Hunde und Katzen zeigen, dass die Erde um einen herum weiter ihre Zyklen schließt und sie wieder öffnet, um wiederum neue zu schließen.

Meine Eltern pflegen zwei Hunde und fünf Landschildkröten, die sich jedes Jahr um ein Weiteres vermehren. Wenn die Hunde zum fressen kommen tauchen dazu auch ein oder zwei der Schildkröten auf und schauen dem Getue zu. Manchmal je nach Jahreszeit folgt Männchen dem Weibchen in einem schnelleren Tempo als sonst, der Stimme der Fortpflanzungskraft horchend. Ab und zu tauchen die südländischen kleinen Salamander-artigen Geschöpfe um die Ecke und sie bestätigen den Frieden und den Lauf der Dinge der Natur. Der Nachbar jedoch mit dem abgestellten Wasser, mitsamt den Zahlen der Statistiken der Wirtschaftskrise in Europa geht  in meinem Kopf umher.

60 Prozent der jungen Menschen im Alter von 22 bis 35 sind in Nordgriechenland arbeitslos. 19 Prozent der Männer zwischen 45 und 60 ebenfalls, jene die die Säulen der griechischen Gesellschaft bilden. Das Armutsrisiko steigt zu 30 Prozent! Journalisten bekommen kein Gehalt, es droht einer ganzen Generation das Risiko aus dem Erwerbszyklus zu fallen. 700.000 Autos sind nicht versichert. Ein Knoten will sich in meinem Magen festsetzen, jedoch der freundlich lachende junge Mann mit dem interessanten Tattoo auf seinem rechten Arm, der mir einen kalten Cappuccino bringt, zieht mich in leichtere Sphären, jenseits von Zahlen und Prozente. Die scheinende Sonne auch!

Autorin: Helena Katsiavara

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Event-Tipp

»Social Distancing Mit Herz | Teil 2« Corona ist ansteckend. Musik auch.

FacebookYT SocialDistancingMitHerz 15MaiDie Corona-Pandemie hat von einem Moment auf den anderen fast alle geplanten Kulturveranstaltungen bis mindestens Sommer unmöglich gemacht. Es wird Zeit, dass wir den Kulturschaffenden nun ein Gesicht und eine Stimme geben, sie anhören und zusamme...


weiterlesen...

Corona-Update: Fischmarkt Köln 2020

Anhänger KnödelfeinMit Erlass der Allgemeinverfügung sind die Fischmärkte vorerst bis zum 31. August untersagt und so wird nach aktuellem Stand – in Düsseldorf am 13. September und in Köln am 20. September in eine sehr kurze, aber hoffentlich doch umso schönere Fisc...


weiterlesen...

23.05.2020 - 28.05.2020 STADT#LAND#BUS

stadt land flussMULTIMEDIALES LIVE-HÖRSPIEL IN 6 TEILEN.

Der StadtLandBus. Eine theatrale Untersuchungsreise aus der Zukunft.

Die geeinte Menschheit unserer Zukunft hat ein Problem. Das Friedensgen ist bei einigen Menschen wieder inaktiv. Die Situation beginnt de...


weiterlesen...

KNITTLER geht auf P/op KÖLSCH-Tour mit dem Cologne Culture Stream

A7R000072020 feiert das Format „P/op KÖLSCH“ von Stefan Knittler sein 10jähriges Jubiläum. Einige Jubiläums-Konzerte sind geplant, deren tatsächliche Austragung aber nach wie vor unklar ist.
Stefan Knittler möchte in Kooperation mit dem Cologne Culture Str...


weiterlesen...

Chassio - Kontor Good Night (Music To Fall Asleep To)

sleep finalViele Menschen haben Probleme beim Einschlafen und liegen nachts oft stundenlang wach. Musik kann einem in dieser Situation helfen – vorallem in der Einschlafphase. Deshalb hat Produzent Chassio sich dem Thema angenommen und "Kontor Good Night (Mu...


weiterlesen...

Köln Termine

fuhrwerkswaage.jpg
Montag, 25.Mai 14:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

stadt land fluss.jpg
Montag, 25.Mai 20:20 - Uhr
STADT#LAND#BUS

fuhrwerkswaage.jpg
Dienstag, 26.Mai 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

CAAL 202.JPG
Dienstag, 26.Mai 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "CARLOS ALBERT - RAUM UND FARBE"

stadt land fluss.jpg
Dienstag, 26.Mai 20:20 - Uhr
STADT#LAND#BUS

fuhrwerkswaage.jpg
Mittwoch, 27.Mai 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

CAAL 202.JPG
Mittwoch, 27.Mai 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "CARLOS ALBERT - RAUM UND FARBE"

stadt land fluss.jpg
Mittwoch, 27.Mai 20:20 - Uhr
STADT#LAND#BUS

fuhrwerkswaage.jpg
Donnerstag, 28.Mai 10:00 - 21:00 Uhr
"Das Einzige, was bleibt"

menschenrechts.jpg
Donnerstag, 28.Mai 19:00 - Uhr
DEGROWTH – VISIONEN FÜR EINE BESSERE WELT (ONLINE) - Buchvorstellung und Diskussion

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Mai 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3
week 19 4 5 6 7 8 9 10
week 20 11 12 13 14 15 16 17
week 21 18 19 20 21 22 23 24
week 22 25 26 27 28 29 30 31

Anzeige

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.