Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Von Gefühlen und Wünschen

HelenaKatsiavaraklein....Am Flughafen angekommen, schaue ich aus dem Fenster, wie die Schwalben fliegen. Ein wenig Wehmut schleicht sich ein, ein wenig Gefühle kommen hoch, solche, die meinen seelischen Ausgleich aus den Fugen geraten zu lassen, drohen.

Denke über das Wort „Drohen“ nach und frage mich warum so etwas wie „Gefühle“ hochkommen lassen, eine Drohung für das seelische Gleichgewicht erscheint.

Die Stimme aus der Sprechanlage spricht etwas in Russisch, was sehr energisch klingt. Totalitäre politische Systeme haben eine Auswirkung auf den Klang einer Stimme, auf die Art wie man Kommunikation betreibt. Hier haben sanfte Gefühle wenig Platz oder sagen wir es anders, es wäre gut für alle Beteiligte einer Situation, wenn die Kontrolle über die Gefühlslage nicht abhandenkommt.

Die Passagiere werden aufgerufen zum Schalter zu kommen. Ich höre auf einmal auf, zu schreiben, dennoch beruhige ich mich wieder schauend auf die Menschen Schlange vor mir. „Habe Zeit“  klingt es in meinem Kopf. Die erste Ladung der Passagiere kann ja schon mal ihre Position einnehmen. Warum so lange Schlange stehen und Löcher in den Himmel glotzen oder sich mit Sehnsüchten der Form „Fernweh“ und  „Sonnenbäder“  rumschlagen, fragt die Stimme in mir weiter.

Ich reise liebend gern, deshalb denke ich darüber nach einen Wunsch ins Universum zu schicken. Der Wunsch lautet: für 5 Jahre 3 bis 4mal im Jahr Job mäßig zu fliegen. Am besten nach Griechenland. Universen haben die Eigenschaft die Wünsche zu erfüllen, wenn wir sie bewusst aussprechen. Nur in meinem Inneren können sich Wünsche verjähren, da wir uns ständig verändern. Keiner weiß ja, wann der erfüllte Wunsch auf einmal zugeflogen kommt. Bis dahin kann alles anders sein, es können andere Wünsche aktuell sein.

Und die Gefühle wenn man das Land verlässt, müssen auch noch bearbeitet werden, wenn man die Familie hinter sich lässt, dazu auch noch vertraute alte Freunde. Dennoch merke ich, dass ich es gerne habe, wenn Lebendigkeit sich in meinem Inneren regt, durch Veränderung, durch kommen und gehen- Ja was nun? Will ich oder will ich nicht oft fliegen? Oh je ich glaube ich weiß nicht was ich will. Ich muss zur Ruhe kommen. Juhu, ich freue mich auf Zuhause. Hoffentlich wird es eine gute Reise!

Autorin: Helena Katsiavara

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Event-Tipp

09.11.2018 C. Heiland "Der Mann mit dem Schatten" Vom Psychiater zum Comedian

cheilandWeil seine Kindheit eher unkonventionell verläuft, findet C. Heiland recht bald den Zugang zur Psychologie. Er studiert 26 Semester und schließt das Studium nicht ab. Die Tür schon. Er arbeitet 10 Jahre erfolgreich als Psychiater, bis herauskommt,...


weiterlesen...

25.10.2018 „Das Ding“ feiert 50-jähriges Bestehen - Schnick Schnack Schluck macht Station im Club-Dino

Schnick Schnack SchluckKöln, 18. Oktober 2018 – Europas ältester Studentenclub wird 50! Ganz klar, dass das Ding dieses Ereignis groß feiert. Zu den gewohnt günstigen Preisen und Hammer-Partys legt der Club-Dino noch einen drauf.

Bis Ende November laufen am Hohenstaufen...


weiterlesen...

Gespräch mit dem neuen Inspekteur der Bereitschaftspolizeien - Bereitschaftspolizeien der Länder stärken

csm Backhoff Wendt Kusterer 9087ffc7e9Zu einem Gespräch über Aufgaben und künftige Herausforderungen der Polizei bei länderübergreifenden Großeinsätzen, Staatsbesuchen sowie besonderen Versammlungslagen kamen in Berlin DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt und sein Stellvertreter Ralf...


weiterlesen...

Bakermat - Partystarter

Partystarter ArtworkMit seinen zahlreichen für Aufsehen erregenden Produktionen hat sich Bakermat in den vergangenen Jahren den beneidenswerten Ruf erarbeitet, einer der talentiertesten und innovativsten Produzenten unserer Zeit zu sein. Mit seinem neuesten Track „Pa...


weiterlesen...

11. Kölner AlpinTag - Gekommen um aufzubrechen

top slide 0 1Köln, 6. Oktober 2018: Wer den Kölner AlpinTag besucht, den treibt die Sehnsucht nach der Natur und den Bergen, nach Bewegung und Draußensein. Rund 3.500 Besucher*innen kamen ins Forum Leverkusen um es mit wertvollen Praxistipps, viel Inspiration ...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Oktober 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 40 1 2 3 4 5 6 7
week 41 8 9 10 11 12 13 14
week 42 15 16 17 18 19 20 21
week 43 22 23 24 25 26 27 28
week 44 29 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok