Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Planetenübergreifendes Schachspiel

mario walz freundlich 200Hallo, Ihr Lieben.
Manchmal komm ich mir vor wie in einem riesigen planetenübergreifenden Schachspiel. Vorsichtig werden die Figuren in Position gebracht, jede für sich auf ihren ganz speziellen Platz gesetzt, um dann in einem besonderen noch nicht definierten Moment an dem exakt richtigen Ort angekommen zu sein, um dort exakt das zu tun, für was man Jahre oder gar ein und bei vielen sogar mehrere Leben lang vorbereitet wurde. Um dann ein Teil des riesigen Puzzles zu sein, ein individuelles Zahnrädchen, scheinbar klein und unbedeutend, und doch so wichtig im Großen und Ganzen (sieh mal in eine altmodisch analoge Taschenuhr…). Und wenn jeder versteht, was und wer er ist und es wagt, seine Impulse auch zu leben, steht jeder automatisch rechtzeitig an der exakt richtigen Stelle im Getriebe der globalen bald anstehenden Veränderung.
Dabei müssen es nicht die großen auffälligen spektakulären Taten sein, die das Puzzle zum Leben erwecken. Das wird gar nicht von einem erwartet – es genügt, das zu tun, was man eigentlich immer schon tun wollte. Damit machen wir nicht nur uns selbst einen riesigen Gefallen, sondern unterstützen auch den großen Plan – wie auch immer er im Detail aussehen wird.
Dass es eine Veränderung geben wird, wissen wir alle.
Aber: es dauert eben noch – weil noch nicht alle Figuren am exakt richtigen Platz stehen. Weil noch nicht jedes Rädchen seine Position innehat.
Bedenken wir, welche Mächte und Kräfte seit Jahrtausenden am Werke sind. Diese destruktiven Energien haben sich in langen Zeiträumen entstehen, wachsen und ausbreiten können und manipulieren, was das Zeug hält. Diese lang gewachsenen Verbünde, allumfassenden Gedankennetze, falsche Glaubenssätze und teilweise erschreckende Weltbilder wirken…
Diese leider destruktiven Kräfte zu untergraben oder besser: ein positiv und freiheitlich angedachtes Alternativprogramm neben diesen manipulierten Vorstellungen, Meinungen und Handlungen aufzubauen, dauert nunmal und muss exakt vorbereitet sein.
Die Lichtwelle, auf der wir schwimmen und die den Planeten in die 5. Dimension katapultieren wird, hat ja erst vor ca. hundert Jahren begonnen und greift erst seit dem Jahr 2004/2012 so richtig.

Viele von uns wissen tief im Inneren, um was es geht, fühlen ihre individuelle Besonderheit, das „Anders-Sein“ und ahnen um den großen Plan – ohne ihn benennen zu können (was wahrscheinlich keiner kann). Aber er existiert – wir fühlen es in unserem Sehnen und Streben.
Augenblicklich bleibt einfach nichts anders als zu warten – auch wenn wir ungeduldig, freudigerregt, genervt oder hibbelig diesen Augenblick des Startschusses ersehnen (und es wird nicht sein, dass dann alles einfach so einfach sein wird, wie so manche erhoffen. Aber wir werden dann wissen, was, wie und wo wir was zu tun haben werden – dann wird all unser inneres Wissen und Sehnen endlich Sinn haben!).

Warten ist für viele die größte Herausforderung, die uns gestellt ist. Und dennoch bleibt nichts anderes zu tun als genau diese ewig dahinschleichend-scheinende Zeit zu nutzen, um vorzubereiten oder auszuformen, was in uns angelegt ist. Oder gar schon auszuleben und in die Wege zu bringen, was unserem ganz eigenen inneren Sehnen entspricht.
Was genau für uns angesagt ist, mag uns unsere Intuition einflüstern.
Es sind die Gefühle, die uns leiten und uns sagen, was ansteht. Manche spüren ihre Intuition recht klar und wissen, was zu tun ist (oder zu tun wäre, wenn sie sich vertrauen könnten), auch wenn es kleine Schritte sind, die erst anstehen (es sind immer die kleinen Schritte, die grade anstehen - die großen kommen dann von allein) - andere hören diese innere Botschaft noch nicht, vielleicht weil das Umfeld zu laut ist, die Anderen zu viel von uns wollen und wir noch nicht NEIN sagen können oder die Anderen oder wir selbst zu hohe Ansprüche stellen. Manche sind auch einfach in ihrem Denken verfangen.
Oft sind die intuitiven Impulse, die uns zu unserem Platz führen, aber einfacher und unspektakulärer als man glaubt: Es ist das, was einen inspiriert, befriedigt und begeistert. Das sind die dezenten Hinweise.
Nicht jeder intuitive Impuls muss auf eine spektakuläre Aufgabe hinweisen – denn nicht jeder ist zum Pionier berufen. Nicht jeder steht in dem großen Räderwerk an vorderster „Front“. Es gibt viele, die das große Werk am Laufen halten, weil sie in der zweiten, dritten, vierten oder gar sechzehnten Reihe stehen und dort ihren Platz einnehmend zum Gesamtkonzept „Freiheit für alle“ beitragen.
Ohne jene, die die Visionen der Visionäre umsetzen, kann es auch keine Entwicklung geben. Um eine neue Welt aufzubauen, benötigt es Menschen in ALLEN Bereichen. Also hinfort mit Beurteilungen und Bewertungen, was wichtig sein soll. Es ist nur wichtig zu wissen, in welcher Reihe man selbst stehen möchte und stehen kann!
Das wirft auch ein Licht auf die Frage, was überhaupt Talente sind – denn viele denken dabei immer nur an spektakuläre und weithin auffallende Fähigkeiten, die dann gern in der Öffentlichkeit preisgeboten werden. Aber das ist nur eine eingeschränkte Sicht: Es gibt so viele Talente, und die unspektakulären sind nicht besser als die spektakulären. Es kommt nur darauf an, dass sie im richtigen Rahmen eingesetzt werden…
Finde also Dein eigenes, ganz spezielles Talent – denn es ist IMMER etwas Besonderes.

Das Problem ist aber nicht mal, das Talent zu finden, sondern den Mut aufzubringen, diese Talente und Fähigkeiten in Taten umzusetzen.
Aber alles kommt zu seiner Zeit.
Und da die großen Aktionen scheinbar noch etwas Zeit benötigen, konzentrieren wir uns solange auf die kleinen, vorbereitenden oder zu beendenden individuellen Aktionen.
Es gibt immer etwas zu tun.
Oder auch mal nichts, dann gilt es das Nichts-Tun genießen zu lernen.
Das ist oft die größte Herausforderung!

Die Figuren stehen jetzt fast alle an den entsprechenden Stellen.
Das Spiel kann bald in die entscheidende Phase rutschen…

Folgend ein paar hoffentlich interessante und inspirierende Nachrichten.
Es sind aktuell merkwürdigerweise hauptsächlich Apps, Künstliche Intelligenzen oder technologische Entwicklungen im Netz zu finden (das Handwerk scheint auszusterben) und immer wieder dieselben Wiederholungen zum Thema Plastik. Aber richtig aufrüttelnde „echte“ Entdeckungen sind grade wenige zu finden.
Im Prinzip haben wir ja auch schon vieles erfunden und entwickelt, was das Leben vereinfachen und ökologisch eingebunden funktionieren würde. Man müsste es nur endlich im großen Stil umsetzen. Doch solange das Kapital noch seine Ziele hat, müssen wir im Kleinen beginnen, das zu leben, was wir im Großen gelebt sehen wollen…
Im Licht der Veränderung, Mario Walz

Und hier die neusten positiven Entwicklungen, Erfindungen, Entdeckungen und Tendenzen:
* re:Gaia Connect bietet dir die Gelegenheit, dich mit anderen Gleichgesinnten völlig kostenfrei zu verbinden.
re:Gaia Connect verbindet Menschen im echten Leben. Hier könnt ihr autarke Gemeinschaften finden und auch selber gefunden werden, Gemeinschafsprojekte realisieren, gleichgesinnte Menschen aus eurer Region finden und kostenlose Hilfe anbieten und bekommen.
Melde dich auf re:Gaia Connect an und biete den Menschen aus deiner Region deine Hilfe an, mit dem was du am besten kannst. Investiere etwas Zeit in Dinge, die dir Freude machen und schenke diese Zeit deinen Mitmenschen. Auf der anderen Seite bekommst du Hilfe von den Menschen, die ihr Können anderen Menschen zur Verfügung stellen. Und mit jeder Anmeldung wird ein Bereich mehr abgedeckt so dass die Angebotspalette immer breiter wird.
https://connect.regaia.org/the-project-p34

* Dieses Gen schützt Elefanten vor Krebs
Forscher aus Chicago und Utah haben bei Elefanten ein Gen entdeckt, das als Tumorunterdrücker agiert. Nun erhoffen sie sich neue Erkenntnisse in der humanen Krebsmedizin.
https://nur-positive-nachrichten.de/positive-nachrichten/dieses-gen-schuetzt-elefanten-vor-krebs

Immer wieder erstaunlich, dass solche Dinge erforscht werden müssen, wo es doch an sich auf der Hand liegt. Aber Anbetracht der aktuellen Erziehungstendenz sicher sinnvoll:
* Forschung enthüllt: Je mehr du dein Baby knuddelst, desto schlauer wird es.
Dass Kinder ganz dringend Liebe brauchen, um sich positiv zu entwickeln, dürfte wirklich jedem klar sein. Aber dass auch das Gehirn eines Babys intensiv auf liebevolle Berührungen reagiert, ist vielleicht noch nicht überall angekommen: Durch Knuddeln und Kuscheln können die Kinder tatsächlich schlauer werden.
https://www.trendsderzukunft.de/forschung-enthuellt-je-mehr-du-dein-baby-knuddelst-desto-schlauer-wird-es/
…und noch etwas, das völlig klar sein sollte und dennoch zu selten beachtet wird: Selbst in „bewussten“ Kreisen ist es Gang und Gäbe, den Nachwuchs vor Tablets zu setzen… erschreckend!
* Der verstörende Grund, warum Babys immer später sprechen lernen
Kinder, die viel mit einem Smartphone oder einem Tablet spielen, lernen erst später sprechen, wie eine neue Studie zeigt. Zu dem Ergebnis kamen die Forscher, nachdem sie 900 Kinder im Alter von 18 Monaten untersuchten. 20 Prozent von ihnen verbrachte im Schnitt 28 Minuten vor einem Bildschirm.
Die Studie, über die CNN zuerst berichtete, wurde beim 2017 Pediatric Academic Societies Meeting vorgestellt.
https://www.msn.com/de-de/lifestyle/leben/der-verst%C3%B6rende-grund-warum-babys-immer-sp%C3%A4ter-sprechen-lernen/ar-BBO6luz?li=BBqg6Q9&ocid=wispr

* Trump erlaubt ab sofort Marihuana und andere alternative, nicht abschließend getestete Heilmittel für Todkranke
Dieses neue föderale Gesetz heißt „Right to Try“, das Recht, es zu versuchen. Es sieht vor, dass Patienten, die unheilbar krank sind, auch Medikamente bekommen dürfen, bei denen die Studien noch nicht abgeschlossen sind. Voraussetzung ist, dass sie das wollen und ihr Arzt es befürwortet. Diese Patienten haben jetzt das Recht, experimentelle Behandlungen auszuprobieren, Behandlungen, die noch nicht von der Regierung genehmigt wurden.
Es bedeutet auch, dass die Pharma keine alternativen Behandlungen mehr ausschließen kann, so lange es Studien dazu gibt. Medizinisches Marihuana gehört dazu. Es darf jetzt legal in allen 50 Bundesstaaten verwendet werden, obwohl die Studien dazu noch nicht abgeschlossen sind, denn es ist Bundesgesetz.
https://tagesereignis.de/2018/06/politik/versprechen-gehalten-trump-erlaubt-ab-sofort-marihuana-und-andere-alternative-nicht-abschliessend-getestete-heilmittel-fuer-todkranke/3939/

* Studie Oxford Universität: Geimpfte Kinder sind ansteckend, nicht geimpfte Kinder haben ein besseres Immunsystem.
Inwieweit Impfungen überhaupt schützen, ist weiterhin unklar. Der Schreiber dieses Artikels war gegen Masern geimpft und bekam einige Jahre später die Masern durch Ansteckung bei einem erkrankten Kind. Das ist kein Einzelfall. Neuere Studien, zum Beispiel von der Oxford Universität, ist nur zeigen, dass vollständig geimpfte Personen immer noch Keuchhusten entwickeln können. In einer Studie, die in Clinical Infectious Diseases veröffentlicht wurde, überprüften Forscher die Daten aller Patienten, die zwischen März und Oktober 2010 im Kaiser Permanente Medical Center in San Rafael, Kalifornien, positiv auf Keuchhusten getestet wurden…
https://tagesereignis.de/2018/06/politik/studie-oxford-universitaet-geimpfte-kinder-sind-ansteckend-nicht-geimpfte-kinder-haben-ein-besseres-immunsystem/3973/

* Norwegische psychiatrische Klinik setzt auf Behandlung ohne Medikamente
Gegen alles gibt es eine Pille, so will es uns die Pharmaindustrie suggerieren. Auch psychische Erkrankungen aller Art werden mit Medikamenten behandelt, eventuelle weitere Therapien finden parallel dazu statt. Das norwegische Gesundheitsministerium hat nun einen Versuchsballon gestartet, psychisch erkrankten Menschen auf natürliche Weise zu helfen
https://www.trendsderzukunft.de/norwegische-psychiatrische-klinik-setzt-auf-behandlung-ohne-medikamente/

Aha: Die Waschmaschine kann auch die Wurzel des Übels sein!
* Neurodermitis und Allergien: so wählst du das richtige Waschmittel
Menschen, die mit Allergien und Neurodermitis zu kämpfen haben, überlegen sich sehr genau, welche Waschmittel sie einsetzen. Hier wichtige Tipps zur Auswahl von und zum Umgang mit Waschmitteln.
https://utopia.de/sponsored-content/richtig-waschen-bei-neurodermitis-allergien/?utm_source=Interessenten&utm_campaign=0a9c6884e6-Newsletter_DoKW39&utm_medium=email&utm_term=0_af58dac727-0a9c6884e6-262659645

* Bewusst wie: Zeit mit Sinn füllen
Der Münchener Zeitberater Jonas Geißler ist in einem ziemlich entschleunigten Haushalt aufgewachsen. Das hat ihn nicht nur zu einem Menschen gemacht, der gelassen wirkt. Es bestimmt auch sein Berufsleben: Er will Menschen in Unternehmen und Organisationen zu einem sinnerfüllenderen Umgang mit ihrer Zeit bewegen
https://enorm-magazin.de/bewusst-wie-zeit-mit-sinn-fuellen

* Bessel van der Kolk revolutioniert die Seelenheilkunde.
Trauma ist längst Volkskrankheit Nummer 1 geworden. Aber eine tabuisierte Volkskrankheit, immer noch. Das herausragende Werk des Traumaforschers und Therapeuten Bessel van der Kolk zeigt, dass sich daran etwas ändern lässt.

* Hinweis auf Planet Nine: Kleinplanet im äußeren Sonnensystem entdeckt
Im äußeren Sonnensystem, 65 Astronomische Einheiten von der Sonne entfernt und noch deutlich jenseits der Umlaufbahn des Pluto und des Kuipergürtels, haben US-Astronomen einen weiteren Klein- bis Zwergplaneten entdeckt. Auch seine Umlaufbahn spricht für die Existenz eines weiteren großen Planeten, dem hitzig gesuchten „Planet Nine“ am äußeren Rande des Sonnensystems.
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/hinweis-auf-planet-nine-kleinplanet-im-aeusseren-sonnensystem-entdeckt20181003/

* Paul Dienachs Reise in die Zukunft
Von 1921-1922 lag der Schweizer Sprachlehrer Paul Dienach in einem Genfer Krankenhaus im Koma und als er wieder erwachte, besaß er nicht nur ein neugewonnenes Verständnis in Physik, sondern hatte als der berühmte Physiklehrer namens Andrew Northam im Jahre 3906 gelebt und verfügte gleich über das Wissen über 1.984 Jahre kommender Menschheitsgeschichte. Nachdem er seine Erlebnisse niedergeschrieben hatte, veröffentlichte er diese in seinem Buch “Valley of the Roses“.
https://www.matrixblogger.de/paul-dienachs-reise-in-die-zukunft/

* Dunkle Biosphäre: Forscher finden Leben, wo es keines geben sollte
Tief unter der Erdoberfläche und damit außerhalb jeglicher Reichweite des Sonnenlichts haben Wissenschaftler kürzlich hier gänzlich unerwartete Lebensformen entdeckt: Cyanobakterien. Diese Mikroben sind eigentlich dafür bekannt, dass sie ihre Lebensenergie aus der vom Sonnenlicht abhängigen Photosynthese beziehen.
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/dunkle-biosphaere-forscher-finden-leben-wo-es-keines-geben-sollte20181004/

Als ich kürzlich in Schottland war, besuchten wir natürlich auch Loch Ness. Auch wenn die Gegend sehr faszinierend ist und Urquardt Castle touristenmäßig verschönert nur noch wenig Atmosphäre innehat, konnte ich doch mal in den See hineinspüren (Hier geschahen einige der Sichtungen). Ich fühlte im Berg gegenüber des Castles eine große Höhle, ebenso wie unter dem See (was sich anschließend als wahr herausstellte), und fühlte nicht nur EIN „Ungeheuer“ sondern DREI!
Ein sehr altes männliches Exemplar, eine weibliche Erscheinung und ein junges männliches Tier. Dabei sah ich deren Form und mir schoss ein Wort in den Sinn: Plesiosaurus (und dabei hab ich null Ahnung von Dinosauriern).
Meine Tochter googelte anschließend diesen Namen und es kam exakt diese Lebensform zutage, die ich „gesehen“ hatte.
Meines Erachtens existieren dort also drei Exemplare von diesen alten Wasserwesen und ich bin mir sicher, dass es diese Wesen auch in anderen Seen gibt…

* Zwischenbericht zum Stand der Suche nach Nessie-DNA
Seit vergangenem Sommer ist ein Team aus Wissenschaftlern um den genetischen Test der Theorien rund um ein noch unbekanntes großes Lebewesen im schottischen Loch Ness bemüht. Mittels sogenannter eDNA wollen die Forscher nach eindeutig genetischen Spuren für einen Organismus suchen, der sie unzähligen Sichtungen des „Ungeheuers von Loch Ness“ erklären – oder auch wiederlegen kann.
https://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/zwischenbericht-zum-stand-der-suche-nach-nessie-dna20181017/

* Hier gibt es pestizidfreie Kommunen in Deutschland
Bisher haben sich 250 Städte und Gemeinden entschieden, ihre Grünflächen ohne Pestizide oder mindestens ohne Glyphosat zu bewirtschaften. Der BUND unterstützt diese Aktivitäten und hat deshalb einen Ratgeber "Die pestizidfreie Kommune" erarbeitet. In ihm wird das "Grundkonzept" einer pestizidfreien Kommune erläutert. Ebenso werden die wichtigsten pestizidfreien deutschen Kommunen vorgestellt. Die Broschüre kann heruntergeladen oder über den BUNDladen portofrei bestellt werden.
https://www.bund.net/umweltgifte/pestizide/pestizidfreie-kommune/

* Schwammstädte trotzen dem Klimawandel
Immer heißere Sommer und Starkregen setzen Städten zu. Die smarte Methode Schwammstädte soll Abhilfe schaffen.
Natürliche Klimaanlagen sollen in Städten künftig dafür sorgen, dass die Folgen von Hitzeperioden und Überschwemmungen nach Starkregen abgefedert werden. Unter dem Begriff Schwammstädte verbreiten sich seit einigen Jahren Ideen rund um den Globus, die früher allenfalls in Ökovierteln begeisterten. China will zum Beispiel 30 Metropolen wie Peking und Shenzhen zu Schwammstädten umbauen, und auch Berlin hat das Prinzip zur offiziellen Planungsmaxime erhoben.
https://www.sein.de/news/2018/09/schwammstaedte-trotzen-dem-klimawandel/

* Ecosia will Hambacher Forst kaufen
Die Öko-Suchmaschine Ecosia will RWE den Hambacher Forst für 1 Million Euro abkaufen.
Die Öko-Suchmaschine Ecosia lässt normalerweise Bäume pflanzen, jetzt wollen die Betreiber der Suchmaschine einen ganzen Wald kaufen: Nach dem vorläufigen Rodungsstopp im Hambacher Forst hat das im Umweltschutz engagierte Unternehmen dem Energieriesen RWE ein Kaufangebot über 1 Million Euro unterbreitet.
https://www.sein.de/news/2018/10/ecosia-will-hambacher-forst-kaufen/

und hier die alternativ ökologisch-orientierte Suchmaschine, die genauso gut funktioniert wie google (nur für google maps gibt’s grad noch keinen Ersatz)
https://www.ecosia.org/

* Trumps neues Ozeansentschmutzungsgesetz vom 11.10.2018


* Die O-Wind-Turbine macht aus chaotischen Stadtwinden Strom
Die von Nicolas Orellana und Yaseen Noorani, zwei Studenten der Lancaster University, entworfene O-Wind-Turbine soll speziell aus böigen, chaotischen und aus allen Richtungen kommenden (omnidirektionalen) Winden, die durch unsere Städte ziehen, Energie gewinnen. Ganz anders als die uns bekannten Windturbinen mit riesigen Rotorblättern, die typischerweise in weiten, offenen Gebieten oder auf hoher See platziert sind, um maximale Windgeschwindigkeiten zu erreichen, besteht die O-Wind-Turbine aus einer Turbine, die sich wie eine Kugel auf einer einzigen, vertikalen Achse dreht.
https://reset.org/blog/die-o-wind-turbine-macht-aus-chaotischen-stadtwinden-strom-09242018

* Vier-Tage-Woche: Neuseeländische Firma macht kürzere Arbeitswoche zur Regel
Zwei Monate lang hat ein Arbeitgeber aus Neuseeland die Vier-Tage-Woche bei gleichem Gehalt getestet. Der Versuch war so erfolgreich, dass er jetzt zur Norm wird.
https://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2018-10/vier-tage-woche-unternehmen-perpetual-neuseeland-pilotprojekt

Was ist der ELIDE FIRE Löschball?
* Es ist ein kugelförmiges, selbstauslösendes Brandbekämpfungsmittel.
Es wird ins Feuer gerollt oder geworfen oder löst sich ganz von allein aus, sobald es länger als drei Sekunden mit offenen Flammen in Kontakt kommt.
http://www.loeschball.de/

* Bankset Energy veröffentlicht Gigawattpläne für Photovoltaik auf Bahnschienen weltweit
Das britische Investmentunternehmen hat ehrgeizige Pläne und will weltweit auf Bahnschwellen Photovoltaik installieren. Die erste Installation erfolgte in der Schweiz. An Projekten in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, den USA, China und Italien wird derzeit gearbeitet. Auch Österreich und Spanien sind im Visier, wie Patrick Buri, Präsident der Bankset Group, im Gespräch mit pv magazine erklärt.
https://www.pv-magazine.de/2018/10/10/bankset-energy-veroeffentlicht-gigawattplaene-fuer-photovoltaik-auf-bahnschienen-weltweit/

* Ein paar wenig aufbauende Infos über google
https://vimeo.com/9897083

* Die Youtuberin „14rocks“ über Wettermanipulation und was bereits offiziell klar ist:

  https://www.youtube.com/watch?v=FcIsB1AOpEw
Und hier der OFFIZIELLE Text einer Internetseite der BUNDESWEHR, die in dem Beitrag vorkommt:
* Geo-Engineering: Gezielt das Klima beeinflussen
Bereits seit Langem versucht der Mensch sich als „Wettermacher“. Die Bandbreite seiner Bemühungen reicht dabei vom religiösen Ritual bis zur Nutzung wissenschaftlicher Erkenntnisse. Gegenwärtig aber unternimmt er Anstrengungen, nicht allein lokale Wetterphänomene, sondern das gesamte globale Klima gezielt zu beeinflussen…
http://www.planungsamt.bundeswehr.de/portal/a/plgabw/start/service/studien/!ut/p/z1/hY_RC4IwEMb_I29OlvrosEwQiZTKvcRwwxa2yVjSQ398E6G36Dv44O67-8EBgwswzWc1cKeM5qPvO7a50qRqK5xi3JYUoayocRTH-6igCE5w_rfCfIx-KEPQCAmdZ8S_GQQaYMCEDHqjpVvcSe2U98FyZ2wwGevGJXla65NACehQmFMU-loVvtM83jYkJCQv6XEB3vnMX99b3i9PQ3fjWozyYPpsHUyPXVLXZPgAaBQaHg!!/dz/d5/L2dBISEvZ0FBIS9nQSEh/
Rechts oben auf dieser Seite gibt es vom Planungsamt der Bundeswehr eine pdf zum download, in der krass erklärt wird, wie das Wetter mittels Flugzeugaussprühungen manipuliert werden kann!

* Auf meinem Youtube-Kanal hab ich eine Favoriten-playlist, die weniger positivorientierte und aufklärende Videos zeigt. Wer Interesse hat, mag sich da mal umschauen.


* Voll süß. Auch Kühe spielen gerne Fussball.
{youtube}v=Sx-CxuAeVPo{/youtube}

* Boston Dynamics Roboter tanzt zu Uptown Funk
http://de.webfail.com/9bf165b95cf

Quelle: www.mariowalz.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

You have no rights to post comments

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku in Köln

Assistenzsysteme für besseren Verkehrsfluss - Köln hat Förderbescheid über 4,15 Millionen Euro entgegen genommen

stadt Koeln LogoAm Freitag, 30. November 2018, hat das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur in Berlin Bewilligungsbescheide für einen Förderaufruf zur "Digitalisierung kommunaler Verkehrssysteme" übergeben. Für die Stadt Köln hat Olga Töpfer, ...


weiterlesen...

ALL GOOD THINGS feiern Europa-Kick-Off mit Titeltrack "Machines" aus Deluxe Edition ihres Debütalbums

all good thingsDas "Classic Rock Magazine" nannte ALL GOOD THINGS "the band created by their fans" - die Band, die von ihren Fans geschaffen wurde.

Was als reines Studioprojekt langjähriger Freunde begann, wuchs nach und nach zu einer echten Band zusammen, nachd...


weiterlesen...

Köln gewinnt beim Bundeswettbewerb "Klimaaktive Kommune 2018" - 25.000 Euro für Überflutungsvorsorge als Aufgabe der Stadtgemeinschaft

GewinnerteamKoeln HimselDifuKöln gehört zu den Gewinnern beim Wettbewerb "Klimaaktive Kommune 2018". Die Auszeichnung wurde für das öffentliche Starkregenmanagement vergeben, bei dem die Information und Beteiligung der Öffentlichkeit einen Schwerpunkt bildet. Ausgeschrieben ...


weiterlesen...

70 Jahre Menschenrechte: Bevölkerung sieht Bundestag und Bundesregierung in der Pflicht, aktiver für die Menschenrechte einzutreten

amnesty logoÜber die Hälfte (58 Prozent) der deutschen Bevölkerung sind der Meinung, dass Menschenrechte bei der täglichen Arbeit des Bundestages nicht ausreichend berücksichtigt werden. Und auch die Bundesregierung sollte konsequenter für die Menschenrechte ...


weiterlesen...

Bereits 100.000 Besucher*innen in der Gabriele Münter-Ausstellung – Verlängerte Öffnungszeiten in der letzten Weihnachtsferienwoche

museum ludwig 11122018Am Dienstag, den 11.12.2018 hat Susanne Laugwitz-Aulbach, Kulturzdernentin der Stadt Köln zusammen mit Yilmaz Dziewior, Direktor des Museum Ludwig die 100.000 Besucherin der Ausstellung Gabriele Münter. Malen ohne Umschweife mit einem Blumenstrauß...


weiterlesen...

Köln Termine


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/plugins/jevents/jevfiles/jevfiles.php on line 1218
Gefährten kartenmotiv.JPG
Mittwoch, 19.Dez 08:00 - 16:00 Uhr
Der Kunstverein 68elf zeigt 12 Positionen zum Thema "Gefährten"in der Überlebenstation GULLIVER

1976  David Hockne Foto Richard Schmidt.jpg
Mittwoch, 19.Dez 10:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Doing the Document. Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart"

gabriele Muenter.jpg
Mittwoch, 19.Dez 10:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung Gabriele Münter - Malen ohne Umschweife

bodenschaetze.png
Mittwoch, 19.Dez 10:00 - 17:00 Uhr
BODENSCHÄTZE. ARCHÄOLOGIE IN KÖLN

detailEvent_1107719.jpg
Mittwoch, 19.Dez 11:00 - 18:00 Uhr
"Einfach tierisch! – eine besondere Safari für die ganze Familie"

callan_380.jpg
Mittwoch, 19.Dez 14:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Jonathan Callan – Andreas My"

stockhausen.jpg
Mittwoch, 19.Dez 14:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Karlheinz Stockhausen - Klang Bilder"

marc roboud.jpg
Mittwoch, 19.Dez 16:00 - 19:00 Uhr
Ausstellung "Marc Riboud / Willy Ronis"

DSC_7138.jpg
Mittwoch, 19.Dez 16:00 - 18:00 Uhr
33. KunstRaum-Projekt - Reise ins Jetzt - Dorissa Lem

Gefährten kartenmotiv.JPG
Donnerstag, 20.Dez 08:00 - 16:00 Uhr
Der Kunstverein 68elf zeigt 12 Positionen zum Thema "Gefährten"in der Überlebenstation GULLIVER

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Dezember 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 48 1 2
week 49 3 4 5 6 7 8 9
week 50 10 11 12 13 14 15 16
week 51 17 18 19 20 21 22 23
week 52 24 25 26 27 28 29 30
week 1 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok