Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

26.01.- 13.04.2018 Ausstellung „Rubedo“ Matías Krahn - Die letzte Stufe der Vollendung

MAKR 141Mit dem Titel „RUBEDO“ präsentiert uns Matías Krahn (*Santiago de Chile, 1972) die letzte Serie seiner alchemistischen Reise in die eigene Selbsterkenntnis als Künstler. Nach „Nigredo“ und „Albedo“ gewinnt Krahns unverfälschte Bildsprache und stilistische Handschrift erneut an harmonischer Stabilität: Auch dieses Mal stehen vor allem die puristische Farbnutzung sowie die poetische Materialität der Bildoberfläche im Vordergrund.

Mit den Titeln seiner letzten zwei sowie seiner aktuellen Ausstellung bezieht sich Krahn auf den alchemistischen Prozess zur Herstellung des Steins der Weisen. Während „Nigredo“ die erste Stufe darstellt, in der die Materie zunächst auf ihren schwarzen, formlosen Urzustand zurückgeführt werden soll, beinhaltet die zweite Phase „Albedo“ eine Vielzahl von Farben und ist für die Weißung der bis zu dem Zeitpunkt noch essentiellen Materie verantwortlich. Aus der letzten und höchsten Stufe „Rubedo“ soll schließlich der Stein der Weisen hervorgehen.

Die Bildinhalte von Matías Krahns Serien spiegeln den genannten Prozess wieder: Hierbei wird die Findung und Vollendung seiner stilistischen Signatur als Endprodukt mit dem wertvollen Stein gleichgesetzt.
In seiner ersten Serie „Nigredo“ reduziert Krahn den Farbauftrag sowie die Farbpalette auf die unendlichen Nuancen der Urfarben Schwarz und Weiß und arbeiet größtenteils mit den symbolträchtigen Formen der Sonne und des Mondes. Diese Formen erschaffen, der Legende nach, den idealen Zustand des Gleichgewichts „Albedo“, der sich auch in der gleichnamigen Serie des Künstlers durch Farbenfreude, Harmonie und einer organischen Pastosität des Pinselduktus ausdrückt. In der letzten Phase des Prozesses und somit auch in seiner neuen Serie „Rubedo“, geht es um die Verwirklichung bzw. die lebendige Umsetzung dieses utopischen Zustands der zweiten Phase in der Realität.

„Rubedo“ greift Aspekte der beiden vorangegangenen Serien hinsichtlich der Farbigkeit, des Formenvokabulars sowie der Oberflächenbeschaffenheit des Gemäldes auf und schafft aus ihrer Verbindung eine vollkommene und kohärente, jedoch vielseitige und dynamische Einheit, die ein hohes Maß an harmonischer Energie und Gleichgewicht ausstrahlt. Wir finden in den neuen Werken sowohl die weiten, formlosen Flächen in Schwarz- und Weißtönen als auch die farbenfrohen und vitalen, fast plastischen, geometrischen Formen wieder. Dieses Mal jedoch vereinigen sie sich in immer neuen Varianten, mal linear, mal mosaikähnlich, in einem linearen, interaktiven Wechselspiel miteinander.

Dieses geistreiche Resultat eines stetigen Wunschs danach, die Welt sowie sich selbst als Individuum und als Künstler zu begreifen, wird Sie hoffentlich genauso verzaubern und positiv überraschen wie uns!

Vernissage: Freitag, 26.01.2018 ab 18 Uhr.
Ausstellungsdauer: 26.01.- 13.04.2018

Galerie 100 kubik
Mohrenstr. 21
50670 Köln

www.100kubik.de

Abb.: Matías Krahn, Ohne Titel, Öl auf Leinwand, 162 x 195 cm © artist/100kubik. 2017/8

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Gesundheit und Bildung

Künftige Fach- und Führungskräfte fördern. „Meet and Greet“ des Deutschlandstipendiums an der TH Köln

sylvia heuchemer51 Unternehmen, Vereine und Stiftungen unterstützen an der TH Köln 170 Studierende über das Deutschlandstipendium. Stipendiatinnen und Stipendiaten sowie ihre Förderer trafen sich jetzt beim jährlichen „Meet and Greet“ auf dem Campus Deutz, um sic...


weiterlesen...

11. Firmenlauf Köln am 26. April 2018 - Standortvorteil für Frühbucher

firmenlaufKönigswinter/Köln, 18. Januar 2018. Der frühe Vogel fängt den Wurm, heißt es. Das gilt auch für alle Unternehmen, die Laufteams haben oder welche auf die Beine stellen wollen: Denn die Anmeldung zum 11. Firmenlauf Köln am Donnerstag, 26. April 201...


weiterlesen...

12.01. – 28.02.2018 Ausstellung "LANDSCHAFT DER SEELE - Antonín Málek" Bürgerzentrum Ehrenfeld

antonin malekEs fällt schwer, nur kurz über die Kunst von Antonín Málek (1937) zu schreiben. Ganz im Gegenteil: das umfangreiche Werk und der bewegte Lebenslauf dieses Künstlers bieten Anlass für eine ausführliche Darstellung und eine ganze Reihe von Interpret...


weiterlesen...

Die Zipfelbuben - Die Partybotschafter sind zurück - Album VÖ: 16. März 2018

Albumcover Die Zipfelbuben Tanz Tanz Tanz 4053804309844 FINALNachdem sie im zurückliegenden Sommer mit ihrer ansteckenden Comeback-Single „Nimm die Beine in die Hand“ für glühende Dancefloors im ganzen Land gesorgt haben, dürften Die Zipfelbuben mit ihrem dazugehörigen Longplayer nun einen regelrechten Tanz...


weiterlesen...

Rettet den Regenwald e.V. "Stoppt das Abschlachten der Elefanten für Biodiesel!"

traurigMit jedem Liter Diesel oder Benzin tanken wir Raps- und Palmöl, Weizen oder Zuckerrübe, weil die EU die Beimischung von Biokraftstoff vorschreibt. Deren Anbau verursacht gewaltige Umweltschäden. In Indonesien werden sogar Elefanten auf den Palmölp...


weiterlesen...

Newsletter

Werbung

logo ra kontorowitz300px

Olaf Kontorowitz

Ich berate Sie als Rechtsanwalt in allen rechtlichen Angelegenheiten. Den Schwerpunkt bilden dabei die Bereiche:

Arbeitsrecht, Familienrecht, Scheidung, Maklerrecht und allg. Zivilrecht. Daneben steht der Forderungseinzug ebenfalls im Mittelpunkt unserer Kanzleitätigkeit.
Clevischer Ring 103 | 51063 Köln
Telefon: (0221) 259 670 47
Telefax: (0221) 99 99 96 49 19
Mobil: (0176) 219 565 42
E-Mail: ra@meinanwalt-koeln.de

www.meinanwalt-koeln.de

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Januar 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5 6 7
week 2 8 9 10 11 12 13 14
week 3 15 16 17 18 19 20 21
week 4 22 23 24 25 26 27 28
week 5 29 30 31

Anzeige