Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Köln ist "Nachhaltige Vorlesestadt 2017" Jury lobt kontinuierliche Leseförderung in Köln

stadtkoelnlogo neuKöln ist "Nachhaltige Vorlesestadt 2017". Das haben am heutigen Mittwoch, 20. Dezember 2017, die Initiatoren und Partner des bundesweiten Wettbewerbs "Vorlesestadt 2017" – Stiftung Lesen, DIE ZEIT, Deutsche Bahn Stiftung und Deutscher Städte- und Gemeindebund – bekanntgegeben. Die von der Stadtbibliothek Köln eingereichte Bewerbung überzeugte die Jury – das Votum war einstimmig. Köln werbe seit vielen Jahren für das Vorlesen und mache sich für die Bildung seiner Kinder stark, lobte die Jury und führte aus: "Nachhaltige und kontinuierliche Leseförderung werden in Köln großgeschrieben. Die Stadtbibliothek Köln ist neben der Kölner Freiwilligenagentur, dem Jungen Literaturhaus Köln, der Stiftung Kultur der Sparkasse KölnBonn, der KidCologne, den Lesementoren und dem Leselauf von Run & Ride for Reading e.V. Dreh- und Angelpunkt des Kölner Vorleseengagements. Am bundesweiten Vorlesetag feierte die Einrichtung mit Schulklassen, Kindern, Eltern und Lehrern ein großes Lesefest. Dies war zugleich der krönende Abschluss des Themenjahres zu Ehren Heinrich Bölls. Die dazu passende Kinderaktion ‚Junges Buch für die Stadt‘ war so erfolgreich, dass sie auch 2018 fortgeführt werden soll. Getragen werden all diese Aktionen von den Kölner Bürgerinnen und Bürgern, die sich mit großer Begeisterung und ehrenamtlich für das Vorlesen einsetzen."

Erst in der vergangenen Woche konnte sich die Stadtbibliothek Köln über die Auszeichnung einer umfassenden Förderung im Rahmen des Programms "360° - Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft" durch die Kulturstiftung des Bundes freuen.

Dr. Hannelore Vogt, Direktorin der Stadtbibliothek Köln, versteht die vielfältigen Auszeichnungen ihres Hauses als Ansporn, weiterhin eine Vorreiterrolle einzunehmen:

Ich freue mich besonders, dass mit dem Preis die langjährigen und kontinuierlichen Aktivitäten der Bibliothek, aber auch anderer Akteure im Bereich der Leseförderung, gewürdigt werden. Es ist uns ein Anliegen, schon bei den Kleinsten zu beginnen, unseren Bücherbabys. 2017 wollten wir – unterstützt von Oberbürgermeisterin Henriette Reker als Schirmherrin und Vorleserin – den Nobelpreisträger Heinrich Böll stärker in den Blick rücken. Es freut mich deshalb besonders, dass Köln einen Tag vor dessen 100. Geburtstag diese wundervolle Auszeichnung erhält.

Besonders erfreulich sei, dass es das auf einer Erzählung von Heinrich Böll basierende Bilderbuch "Der kluge Fischer" durch die vielfältigen Aktivitäten der Stadtbibliothek, des Kölner Stadt-Anzeigers und des Jungen Literaturhauses Köln auf Platz 4 der "Spiegel-Bestsellerliste" (Kategorie Bilderbuch) geschafft habe, stellt Vogt fest.

Die Stadtbibliothek Köln ist mit über 2,2 Millionen Besucherinnen und Besuchern die am meisten genutzte Bildungs- und Kultureinrichtung in Köln und wurde zur "Bibliothek des Jahres 2015" gewählt. Als ein lebendiger Ort der Inspiration, Innovation, Integration, Chancengerechtigkeit und des Wissens steht sie allen Menschen offen. Die Stadtbibliothek hat zahlreiche neue Entwicklungen im öffentlichen Bibliothekswesen angestoßen – von Makerspaces bis hin zu interkulturellen Treffpunkten wie dem "sprachraum".

Quelle: Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Simone Winkelhog / http://www.stadt-koeln.de

 

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku

EU-Agrarpolitik: Kaniber fordert in Brüssel Korrekturen

fittosize 600 0 2a333c5dd73f446db42b04257ecc47e0 20180710 124118(10. Juli 2018) Brüssel – Deutliche Korrekturen der Reformpläne zur Gemeinsamen Agrarpolitik hat Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber am Dienstag in Brüssel beim Treffen der deutschen Agrarminister mit Agrarkommissar Phil Hogan und Haushalts...


weiterlesen...

05.07.2018 Kalker KunstRasen

KunstRasen Logo PinkNach seiner gescheiterten Bewerbung als Schiedsrichter zur Fußball-WM, behält sich den Herrn Ernst vor, zumindest den Rasenkünstler/innen bei Regelverstoß die Rote Karte zu zeigen. "Ein Spiel dauert neun Minute. In meinem Gadde gibt‘s keine Verlän...


weiterlesen...

Stadtgespräch zu den "Kölner Perspektiven 2030" in Ehrenfeld - Rund 140 Bürgerinnen und Bürger diskutierten mit der Oberbürgermeisterin

logo stadtgespräche iiOberbürgermeisterin Henriette Reker war am gestrigen Dienstagabend, 3. Juli 2018, zu Gast in den Balloni-Hallen in Ehrenfeld. Dorthin hatte sie für die zweite Runde der "Stadtgespräche" eingeladen. Rund 140 Bürgerinnen und Bürger waren gekommen. "...


weiterlesen...

13.07.- 02.09.2018 Yury Kharchenko: Von Herschel Grynszpan über Simon Wiesenthal zu Amy Winehouse

19270 allEine Ausstellung des NS-Dokumentationszentrums der Stadt Köln

Der 1986 in Moskau geborene Künstler Yury Kharchenko lebt seit Ende der 1990er-Jahre in Deutschland. Von 2004 bis 2008 studierte er an der Kunstakademie Düsseldorf. Als Jugendlicher erf...


weiterlesen...

Kölner Jugendbefragung erfolgreich beendet - 5.000 junge Menschen beteiligten sich mit ihrer Meinung

bilder kinder und jugend jugendbefragung 2018 18x13cm 320Auf 3.500 Rückmeldungen hatte die Stadt Köln gehofft, rund 5.000 sind es geworden. Kölns Beigeordnete für Bildung, Jugend und Sport, Doktor Agnes Klein, freut sich über den Zuspruch:

5.000 Perspektiven Jugendlicher auf ihre Stadt – das ist ein sta...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Juli 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 26 1
week 27 2 3 4 5 6 7 8
week 28 9 10 11 12 13 14 15
week 29 16 17 18 19 20 21 22
week 30 23 24 25 26 27 28 29
week 31 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok