Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Deutsches Tierschutzbüro e.V. "Spenden statt Böllern - Die Tiere brauchen uns und jeden Cent!"

spenden statt bollernWeihnachten, das Fest der Liebe?!?

Heute ist Weihnachten, das Fest der Liebe. So nennen es viele, handeln aber leider gegenteilig. Denn heute werden in den meisten Haushalten in Deutschland Gänsebraten, Wiener-Würstchen, Schmorbraten und Co. verspeist, ohne zu überlegen und sich bewusst zu machen, dass für dieses sogenannte „Festessen“ viele tausende Tiere getötet wurden und spätestens hier das Fest der Liebe für die meisten Tiere endet – für die vergessenen Tiere in der Nutztierindustrie.

Doch wir möchten auch heute an die Millionen Tiere denken, die leider nur geboren werden, um für die Lebensmittelindustrie zu sterben. Hierfür haben wir kürzlich mit dem Weihnachtsmann eine kleine Schweinemastanlage in Niedersachen besucht, um diesen armen Schweinen wenigstens einmal im Leben einen Moment der Freude und der Liebe zu schenken. Gemeinsam mit einem als Weihnachtsmann verkleideten Aktivisten dokumentierten wir die grauenvollen Zustände in dieser Schweinemast und brachten den Schweinen Früchte und frisches Wasser mit. Da Mastschweine in der Regel nur einen Brei aus Kraftfutter und Wasser bekommen, waren sie sehr neugierig und freuten sich über die fruchtige Abwechslung und frisches, klares Wasser.

Obwohl wir im Rahmen unserer Undercover- Recherchen immer wieder in die traurigen Augen der Tiere schauen müssen und uns inzwischen ein emotional dickes Fell zu legen mussten, war dieser Besuch besonders schwer und unerträglich für uns. Denn leider konnten wir diesen Schweinen nicht weiter helfen und mussten sie schweren Herzens am Ort des Grauens zurücklassen.

Dennoch möchten wir heute mit Ihnen das dabei entstandene Video teilen, um aufzuzeigen welches Paradox jedes Jahr mit Weihnachten, dem Fest der Liebe, einhergeht. Wir möchten Sie bitten, dieses Video mit allen Ihren Bekannten, Freunden und Familie zu teilen, damit es möglichst viele Menschen sehen und ihren Konsum von tierischen Produkten beginnen zu hinterfragen. Teilen Sie es vor allem mit den Menschen, denen wir gemeinsam die Augen öffnen möchten, um darauf aufmerksam zu machen, dass jedes Lebewesen ein Recht auf ein glückliches Leben in Freiheit hat.

Schauen Sie sich jetzt hier das traurige Video und an teilen Sie es mit jedem, den Sie kennen und vom Schicksal dieser Schweine erfahren sollte.

PS: Wir konnten diesen Schweinen leider nicht das Leben retten. Doch gemeinsam können wir das Leben vieler Tiere retten, indem wir tierische Produkte wie Fleisch, Milch und Eier von unserem Speiseplan streichen und zu pflanzlichen Alternativen greifen. Probieren Sie jetzt eines unserer veganen Rezepte aus!

www.tierschutzbuero.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Kunst und Kultur

23.06.2018" Die 1. KunstGartenNacht" Das Bergisch Gladbacher Jugend-, Kunst- und Kulturfestival 2018 - Kunstmuseum Villa Zanders

kunst garten nachtDer Gladbacher Jugendrat und das Kunstmuseum Villa Zanders veranstalten gemeinsam ein Open Air Jugend-, Kunst- und Kulturfestival, die erste Gladbacher KunstGartenNacht!
Ein Tag rund um Kunst und Kultur für junge Menschen!

WANN: Samstag, 23. Juni 2...


weiterlesen...

Kompromiss für die Zukunft europäischer Biokraftstoffe nach 2020 – Bioethanol bleibt wesentlicher Baustein für mehr Klimaschutz im Verkehr

logo 42757Der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) teilt mit, dass die seit Februar kontrovers über die Neufassung der Erneuerbare-Energien-Richtlinie verhandelnden Parteien einen Kompromiss gefunden haben. Verhandlungsführer der Europäis...


weiterlesen...

Der Schwedische DJ HELLBERG läutet mit dem Gute-Laune-Track "Hey Mama" sein musikalisches Jahr 2018 ein

hey mamaGeboren und aufgewachsen in Stockholm erkannte Hellberg schon früh seine Liebe für die elektronischen Musik.

Zurückblickend auf den Start seiner Karriere, hat der schwedische Jungspund des Öfteren auf Party, Familie und Freunde verzichtet, um an s...


weiterlesen...

31.08.2018 – 06.01.2019 Doing the Document. Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart. Die Schenkung Bartenbach - Museum Ludwig

1976  David Hockne Foto Richard SchmidtKünstler*innen: Diane Arbus, Boris Becker, Karl Blossfeldt, Walker Evans, Lee Friedlander, Florence Henri, David Hockney, Candida Höfer, Gabriele und Helmut Nothhelfer, Max Regenberg, Albert Renger-Patzsch, Tata Ronkholz, August Sander, Hugo und K...


weiterlesen...

Teil der Zülpicher Straße wird Fahrradstraße - Stadtverwaltung setzt Beschluss des Verkehrsausschusses um

stadt koeln logo2018Die Zülpicher Straße wird zwischen Universitätsstraße und Paula-Kleinmann-Weg zur Fahrradstraße. Ab 25. Juni 2018 wird die Fahrbahndecke zwischen Wilhelm-Waldeyer-Straße und Paula-Kleinmann-Weg stadteinwärts erneuert, sowohl die Markierungen, die ...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Juni 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 22 1 2 3
week 23 4 5 6 7 8 9 10
week 24 11 12 13 14 15 16 17
week 25 18 19 20 21 22 23 24
week 26 25 26 27 28 29 30

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok