Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Deutsches Tierschutzbüro e.V. "Unser Tätigkeitsbericht 2017 ist da - Wir haben wieder sehr viel für die Tiere erreicht!"

unsere ErfolgeMit unserem Jahresbericht 2017 blicken wir wieder auf ein turbulentes, spannendes und aufregendes Jahr zurück, in dem wir mit Hilfe Ihres Vertrauens in uns und durch Ihre Unterstützung wieder sehr viel für die Tiere erreichen konnten. Im Mittelpunkt dieses Jahres standen unsere drei großen Anti-Pelz-Kampagnen: „Pelz Polizei“, „Bogner tötet“ und „Breuninger: Leid und Tod im Angebot“ .Im Rahmen dieser Kampagnen haben wir unzählige Aktionen auf den Straßen durchgeführt und durch unsere Pressearbeit Millionen von Menschen über das Thema Pelztierzucht informiert. Unser Ziel ist es, Menschen zu informieren und aufzuklären. Denn nur ein Mensch, der informiert ist, kann durch sein Konsumverhalten direkten Einfluss auf die Tierhaltung nehmen. Erfreulicherweise konnten wir Bogner durch unsere Kampagne und die Gespräche mit dem Vorstand dazu bewegen, ab 2018 50% weniger Pelz im Sortiment anzubieten. Wir lassen jedoch nicht locker, bis Bogner und Breuninger komplett pelzfrei sind.

Natürlich haben wir in 2017 auch die Zustände in der Massentierhaltung dokumentiert und in die Öffentlichkeit und zur Anzeige gebracht. Mit unserer Undercover-Recherche „Geboren um zu sterben“ konnten wir aufzeigen, wie erst wenige Tage alte Ferkel gesetzeswidrig auf brutale Weise totgeschlagen werden. Unser Vorstandvorsitzender Jan Peifer wurde sogar zu RTL SternTV eingeladen und konnte so vor einem Millionenpublikum den Tieren seine Stimme verleihen. Zudem haben wir durch unsere Dokumentation „Hinter jedem Ei steckt Tierquälerei“ aufgedeckt, wie sehr auch Legehennen für die Produktion von Bioeiern leiden, da sie zu zehntausenden in enge Ställe gesperrt werden und ihnen zum Teil der Auslauf zur Freifläche verweigert wurde.

Wir möchten heute die Gelegenheit nutzen, um uns in Namen des gesamten Tierschutzbüro- Teams und der geretteten Tiere herzlich bei Ihnen für Ihren Rückhalt und Ihr Interesse an unserer Arbeit zu bedanken. Dank Ihrer Hilfe ist es uns möglich, täglich für die Rechte der Tiere zu kämpfen, Aktionen und Kampagnen durchzuführen und so die Welt etwas besser zu machen. Oft werden wir gefragt, wie wir es nur ertragen können, ständig mit ansehen zu müssen, wie Tiere geschlagen, getreten, gequält und getötet werden. Natürlich fällt es uns schwer, doch wegzuschauen macht das Leiden nicht ungeschehen und stellt für uns keine Alternative dar. Es sind die kleinen Glücksmomente wie z.B. die Rettung von Tieren aus den Fängen von Tierquälern, durch die wir immer wieder neu motiviert werden weiterzukämpfen. Auch in 2017 gab es einige Glückmomente, die uns sehr bewegt haben. Hier finden Sie zum Durchlesen aller Geschichten und Erfolge unseren Tätigkeitsbericht in digitaler Form.

Um auch in Zukunft so erfolgreich und noch aktiver gegen die Massentierhaltung und für mehr Tierrechte zu kämpfen, sind wir weiterhin auf jede Form der Unterstützung angewiesen. Bitte unterstützen Sie uns und unsere Arbeit jetzt mit einer monatlichen Förderschaft von 5€!

www.tierschutzbuero.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Event-Tipp

12.07.2018 Galakti Sounds im Planetarium Bochum

galaktiLassen sie sich diese neue Klang-Raum-Reise mit dem Projekt „GALAKTI SOUNDS“ nicht entgehen.

Live zu den beeindruckenden, bewegten Bildern des Universums genießen wir Abenteuer mit offenen, sphärischen und orchestralen Klängen und tauchen mit der ...


weiterlesen...

NATURE ONE – all you need to be - The Official Nature One Compilation 2018 - OUT 13.07.2018

Nature One 2018 Cover rgb„all you need to be“ - unter diesem Motto findet das größte Elektro-Festival Deutschlands NATURE ONE vom 03. bis zum 05.08. 2018 statt!

Innovativ, kreativ, spannend. 350 Künstler auf 23 Floors bilden das LineUp. Egal ob Techno, Goa, Hardcore, Hous...


weiterlesen...

Hohe Waldbrandgefahr im Rechtsrheinischen - Kieferbestände sind stärker gefährdet als Laubbäume

stadt koeln logo2018Wegen der lang anhaltenden Trockenheit besteht in den Kölner Wäldern eine große Gefahr von Bränden. Besondern betroffen sind die rechtsrheinischen Statteile, weil dort viele Kiefern stehen. Noch stärker gefährdet ist die Fichte, die in Köln aber k...


weiterlesen...

Die Teilnehmer und Highlights des Photoszene-Festivals Köln - 86 Ausstellungen mit mehr als 300 Künstlern an 10 Festivaltagen

photoszeneDas Photoszene-Festival 2018 vom 21.- 30.09.2018 verspricht eine Vielzahl von Einzel- und Gruppenausstellungen – darunter vielversprechende Neuentdeckungen aus dem Rheinland und spannende Rückbezüge zu Chargesheimer oder August Sander. Große Kunst...


weiterlesen...

Insgesamt 230.000 Besucher beim jungen Tintoretto - Ausstellung des Wallraf begeistert auch in Paris die Massen

Tintoretto TeaserAm 1. Juli 2018, endete in Paris die im letzten Winter bereits in Köln gezeigte Tintoretto-Ausstellung. Exakt 133.256 Besucher sahen im Musée du Luxembourg die am Wallraf von Roland Krischel konzipierte Schau. Unter dem Titel "Tintoretto – A Star ...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Juli 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 26 1
week 27 2 3 4 5 6 7 8
week 28 9 10 11 12 13 14 15
week 29 16 17 18 19 20 21 22
week 30 23 24 25 26 27 28 29
week 31 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok