Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Neal Morse setzt mit neuem Musikvideo ein musikalisches Ausrufezeichen gegen den Krieg

Neal MorseMit genau dieser Headline titelte jüngst stern.de zur Video-Premiere des emotionalen Musikvideos "He Died At Home", einem Song des am 16.02.2018 kommenden Albums "Life And Times" (Radiant Records / Metalblade / Sony Music).

Das emotionale Musikvideo zu "He Died At Home" feierte Ende 2017 in einer extra mit deutschen Untertiteln versehenen Version Premiere auf stern.de.

Neal Morse - "He Died At Home" / www.stern.de (mit dt. Übersetzung)
https://www.stern.de/kultur/musik/neal-morse--exklusive-videopremiere-zum-song---he-died-at-home--7804210.html

Neal Morse gilt zwar als einer der weltbesten Progrock-Musiker - und ohne jeden Zweifel ist er damit höchst erfolgreich. Mit dem neuen Album "Life And Times" betritt Morse allerdings erneut Singer-/ Songwriter-Gefilde und folgt damit seinem Wunsch, die Menschen mit Musik zu berühren. Jetzt ist Neal Morse Mitte 50, seine Kinder sind erwachsen - und sein neues Album, "Life And Times" vermittelt das Gefühl einer Bestandsaufnahme.

Einige dieser Momentaufnahmen spiegeln auch die Gefühle anderer Menschen. Ergreifend ist “He Died At Home”, das die Trauer einer Mutter über ihren Sohn, einen Soldaten, beschreibt. Neal Morse: "Ich hatte für den Mitbewohner eines Freundes gebetet, einen Ex-Soldaten mit persönlichen Problemen. Als wir in Paris auftraten, erhielt ich morgens die Nachricht, dass er gestorben war. Als ich dann begann, die Ideen für einen Song über ihn zu entwickeln, erinnerte ich mich an eine Begegnung auf einer Militärbasis in Tennessee. Dort sollten wir für die Männer beten, denn fast jede Woche gab es dort eine Beerdigung von jemandem, der "zuhause gestorben ist".

Neal Morse - "He Died At Home"

Die Kraft dieses Songs hat die Menschen auf eine Art und Weise bewegt, wie es Neal Morse nie erwartet hätte. "Als ich die Idee für den Song hatte, habe ich im Netz über Selbstmorde von Soldaten recherchiert und fand einen Artikel über einen jungen Soldaten namens William Busbee. Er war 2012 aus Afghanistan zurückgekehrt und hatte dann Selbstmord begangen. Der Regisseur des Videos hat dann Libby Busbee, die Mutter des Toten angesprochen; sie hat den Song gehört und war so berührt, dass sie Fotos von William für das Video zur Verfügung gestellt hat." Auch auf dem Morsefest 2017, wo der Song seine Premiere hatte, wurde er zum Tagesgespräch.

"Nichts hat mich so bewegt wie Musik, und ich habe immer gehofft, dass ich die Menschen so berühren kann wie sie mich berührt." - NEAL MORSE.

"Life And Times" kann hier vorbestellt werden: http://bit.ly/2BaS0Dy

http://www.nealmorse.com/
https://www.facebook.com/nealmorse/
https://twitter.com/nealmorse

Quelle: http://networking-media.de/

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Event-Tipp

star Jazz Festival in Hamburg geht in die zweite Runde

star jazz festivalElmshorn, 11. Juli 2018 - Die star Tankstellen offerieren im zweiten Jahr des star Jazz Festivals ein musikalisch konzeptionelles Highlight der Extraklasse, das über ein rein konzertantes Jazzerleben weit hinaus geht.

Mit dem star Jazz Festival am...


weiterlesen...

LOWES - Das offizielle Video zu „Walking On Fire“ ist ab sofort online

lowesVon Zeit zu Zeit entsteigt dem Äther eine neue Band, die wie durch Magie bereits komplett und in sich schlüssig zu sein scheint. Eine junge Gruppe Musiker, die über das seltene Naturtalent verfügt, den Hörer im nu für sich einzunehmen, beseelt von...


weiterlesen...

15.- 29.07.2018 Reduktion & Dynamik im KUNSTRAUM383

rodhe forsterZentrales Thema der Ausstellung ist die Erkundung der dynamischen Beziehung von Linie, Rhythmus, Raum und Struktur. Präsentiert werden u.a. raumhohe Papercuts. Die feinen Papierschnitte zeigen ein Wechselspiel zwischen strengen und fließenden Lini...


weiterlesen...

10. Kölner Kino Nächte "Shut Up and Play the Piano" von Philipp Jedicke

shut up and play the musikVeränderung ist die einzige Konstante in Chilly Gonzales' künstlerischem Output. Jedes Mal, wenn sein Publikum glaubt, ihn durchschaut zu haben, vollzieht er einen radikalen Stilwechsel und bricht mit Erwartungen. Der Kino-Dokumentarfilm „Shut Up ...


weiterlesen...

Deaf Havana – das Album "Rituals" VÖ 03.08.18 – neues Konzept, neuer Sound, neue Ära

deaf havanaJames Veck-Gilodi ist auf Konfusion, sogar auf Aufregung, vorbereitet. Deaf Havanas Frontmann und Songwriter weiß genau, dass einige Fans vom fünften Album seiner Band überrascht sein werden. Denn auf "Rituals" verwandelt sich der Hardrock des bel...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Juli 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 26 1
week 27 2 3 4 5 6 7 8
week 28 9 10 11 12 13 14 15
week 29 16 17 18 19 20 21 22
week 30 23 24 25 26 27 28 29
week 31 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok