Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Rettet den Regenwald e.V. "Die Wälder der Welt sollen wachsen, nicht verbrennen!"

unsere waelder sollen wachsenZurzeit entscheidet die EU über den Ausbau der erneuerbaren Energien bis 2030. Holz als Brennstoff ist der wichtigste Energieträger. Künftig soll noch mehr Holz in den Wäldern geschlagen werden. Davor müssen wir sie schützen. Denn Europas Wäldern geht es schlecht, die Artenvielfalt schwindet.

Stellen Sie sich einen gigantischen Würfel aus Baumstämmen vor: Fast 760 Meter lang, 760 Meter breit, 760 Meter hoch. Das ist die Holzmenge, die wir in der Europäischen Union (EU) pro Jahr verfeuern, um Heizwärme und elektrischen Strom zu erzeugen.

Erneuerbare Energien sollen das Klima schützen und die Wirtschaft ankurbeln. Im Mittelpunkt der Berichterstattung stehen Wind-, Wasserkraft- und Solarenergie. Doch in der Praxis liefern sie nur ein Drittel der erneuerbaren Energie. Zwei Drittel werden durch Biomasse erzeugt. Fast 440 Millionen Kubikmeter (m3) Holz und Holzreste als Brennmaterial machen den Großteil der erneuerbaren Energie in der EU aus.

Nicht nur Baumstämme, auch Äste und Zweige werden dazu zerschreddert. Zum Teil ziehen Bagger sogar die Baumstümpfe aus dem Boden. Lebendige Ökosysteme degradieren so zu öden Wirtschaftswäldern. Immer mehr Holz soll in den Wäldern geschlagen werden, ergänzt durch Holzplantagen und Pelletimporte aus Übersee.

Dabei geht es unseren Wäldern immer schlechter, das zeigen nicht nur die alljährlichen Waldzustandsberichte der Bundesregierung. Dreiviertel aller Tier- und Pflanzenarten sowie Habitate befinden sich nach Angaben des Umweltministeriums in einem unzureichenden oder schlechten Zustand. Die Artenvielfalt droht auszusterben.

Massenhaft Bäume zu verbrennen, ist das Gegenteil von umwelt- und klimafreundlich, schreiben 190 Wissenschaftler an die EU. Denn ob die Wälder, die heute in Rauch aufgehen, jemals wieder nachwachsen und CO2 binden können, ist fraglich.

Anstatt auf Holzproduktion getrimmte Forste brauchen wir eine naturnahe Waldbewirtschaftung. Totholz, alte und abgestorbene Bäume, sind dabei ein wichtiger Lebensraum. Und mindestens 5% der Wälder sollten ungenutzt bleiben.

Bitte unterzeichnen Sie unsere Petition zum Schutz der Wälder und ihrer Bewohner.

ZUR PETITION!

Quelle: https://www.regenwald.org/
Foto: So sollten Wälder aussehen (© Adam Ławnik)

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Musik / Film

Till Brönner & Dieter Ilg - zweites Video aus dem kommenden Album "Nightfall" VÖ 26.01.2018 jetzt online

broennerWas könnte näher liegen als eine Zusammenarbeit des Freiburger Bassisten Dieter Ilg und des Berliner Trompeters Till Brönner? Dass Freiburger sich in Berlin heimisch fühlen und umgekehrt, ist nur ein Aspekt dieses Duos, für dessen Beschreibung das...


weiterlesen...

Prophylaxe bei Pollenallergie: Neuer Bewegungstherapie-Kursus an der Alanus Hochschule

alanus logoJuckende Augen, laufende Nase, Müdigkeit – diese Symptome sind Menschen mit Pollenallergie wohlbekannt. Bewegungsübungen der Eurythmietherapie können helfen, diese Beschwerden zu lindern und das Immunsystem stärken. So bietet das Institut für Eury...


weiterlesen...

06.- 08.07.2018 "Summerjam Festival" Tickets jetzt erhältlich!

22901600 10215242249748178 1454800303 nDas Summerjam Festival steht für das Beste aus Reggae, Dancehall und Hiphop.

Als größtes Event seiner Art verbindet es den Herzschlag der Szene mit einer breit gefächerten Musikkultur. Die Location auf einer Insel im Fühlinger See und ein generati...


weiterlesen...

Savoy – die Band von A-ha Songwriter und Gitarrist Pål Waaktaar Savoy veröffentlicht ihr sechstes Studioalbum "See The Beauty In Your Drab Hometown" VÖ 19.01.18

savoyPål Waaktaar Savoy ist bekannt als der Haupt-Songwriter und Gitarrist von Norwegens größtem Pop-Erfolg: A-ha!

Neben A-ha ist Savoy das Hauptprojekt von Pål. Savoy sind Pål Waaktaar-Savoy (Gesang, Gitarre, Keyboard), Frode Unneland (Schlagzeug), La...


weiterlesen...

Rettet den Regenwald e.V. "Stoppt das Abschlachten der Elefanten für Biodiesel!"

traurigMit jedem Liter Diesel oder Benzin tanken wir Raps- und Palmöl, Weizen oder Zuckerrübe, weil die EU die Beimischung von Biokraftstoff vorschreibt. Deren Anbau verursacht gewaltige Umweltschäden. In Indonesien werden sogar Elefanten auf den Palmölp...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

logo ra kontorowitz300px

Olaf Kontorowitz

Ich berate Sie als Rechtsanwalt in allen rechtlichen Angelegenheiten. Den Schwerpunkt bilden dabei die Bereiche:

Arbeitsrecht, Familienrecht, Scheidung, Maklerrecht und allg. Zivilrecht. Daneben steht der Forderungseinzug ebenfalls im Mittelpunkt unserer Kanzleitätigkeit.
Clevischer Ring 103 | 51063 Köln
Telefon: (0221) 259 670 47
Telefax: (0221) 99 99 96 49 19
Mobil: (0176) 219 565 42
E-Mail: ra@meinanwalt-koeln.de

www.meinanwalt-koeln.de

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Januar 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5 6 7
week 2 8 9 10 11 12 13 14
week 3 15 16 17 18 19 20 21
week 4 22 23 24 25 26 27 28
week 5 29 30 31

Anzeige