Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Türkischer Amnesty-Vorstand Taner Kılıç zurück in Untersuchungshaft: Internationaler Druck gegenüber türkischer Regierung weiter dringend gefragt

amnesty logoKeine 24 Stunden nach der richterlichen Anordnung, den türkischen Amnesty-Vorstand Taner Kılıç aus der Untersuchungshaft zu entlassen, hat dasselbe Gericht in Istanbul seine eigene Entscheidung widerrufen. Taner Kılıç muss wieder ins Gefängnis, nachdem es gestern so schien, als käme er nach 240 Tagen Untersuchungshaft endlich frei. Der Generalsekretär der deutschen Amnesty-Sektion erinnert daran, jetzt den internationalen Druck auf die türkische Regierung aufrecht zu erhalten.

BERLIN, 01.02.2018 – Der Vorstandsvorsitzende der türkischen Sektion von Amnesty International, Taner Kılıç, muss nach einer Entscheidung eines Gerichts in Istanbul wieder in Untersuchungshaft.
Dazu äußert sich Markus N. Beeko, Generalsekretär von Amnesty International in Deutschland: „Die dramatischen Geschehnisse der vergangenen Stunden sind zu allererst ein Schock für die Familie und Angehörigen von Taner Kılıç: Sie warteten vor dem Gefängnis in Izmir darauf, ihn nach 240 Tagen in Haft endlich wieder in die Arme nehmen zu können – vergeblich.“

„In der Gerichtsverhandlung gestern war noch einmal deutlich geworden, dass Taner Kılıç vollkommen unschuldig 240 Tage in Untersuchungshaft saß. Es gibt keinerlei stichhaltige Beweise für die grotesken Anschuldigungen gegen ihn. Die Nacht-und-Nebel-Aktion der türkischen Behörden, die jetzt zur Revidierung der Freilassung geführt hat, offenbart erneut die politische Instrumentalisierung der türkischen Justiz. Dass mit Taner Kılıç ein hochrangiger Amnesty-Vertreter so offenkundig willkürlich weiter in Haft gehalten werden soll, ist nicht nur ein dramatisches Signal für die Menschenrechtslage in der Türkei, sondern auch für den Menschenrechtsschutz weltweit.“

„Die Vorwürfe gegen Taner Kılıç und weitere Menschenrechtsverteidiger müssen fallengelassen werden; die fälschlich Beschuldigten müssen sofort und bedingungslos freigelassen werden. Alle europäischen Regierungen bleiben gefordert, bei der türkischen Regierung noch konsequenter auf die Einhaltung der Europäischen Menschenrechtskonvention, auf eine unabhängige Justiz und eine freie Presse zu drängen.“

Hintergrund
Mittwochmittag hatte ein Gericht in Istanbul Taner Kılıçs Freilassung nach 240 Tagen in Untersuchungshaft angeordnet. Gegen diese Entscheidung legte die Staatsanwaltschaft Berufung ein.
Ein zweites Gericht in Istanbul gab der Berufung statt und erließ erneut Haftbefehl gegen Kılıç. Polizisten nahmen ihn um Mitternacht fest, während seine Familie draußen vor den Mauern des Gefängnisses in Izmir auf ihn wartete. Kılıç verbrachte die Nacht in Polizeigewahrsam.
Das Gericht, das gestern die Freilassung angeordnet hatte, widerrief Donnerstagmittag seine eigene Entscheidung: Taner Kılıç muss wieder in Untersuchungshaft.

Quelle: www.amnesty.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Kunst und Kultur in Köln

Das Photoszene-Festival 21.- 30. September 2018 in Köln

photoszene logoDas Photoszene-Festival findet erneut 2018 parallel zur internationalen Fotofachmesse photokina im September in Köln statt. Die Photoszene freut sich auf viele hochkarätige Fotografieausstellungen u.a. im Museum Ludwig, in der Photographischen Sam...


weiterlesen...

24.01.2018 Dok-Five: Dok-Film-Reihe "Masterclass Non-Fiction" anlässlich des 5. Jubiläums der ifs-Masterclass Non-Fiction

ifs kuhIn der Masterclass Non-Fiction der ifs internationale fi lmschule köln entwickeln Journalisten und Filmemacher*innen dokumentarische Erzählungen vom Kino-Film bis zur TV-Doku. Im März 2018 entlässt die Masterclass zum fünften Mal einen Jahrgang Ab...


weiterlesen...

Wir werden gehört! Weitere Papier-Unterschriften im Kampf gegen die grausamsten Tierversuche nötig

schwimmenEin kleiner Teilerfolg im Kampf gegen die schwerstbelastenden Tierversuche: Wir haben es geschafft, einen Termin bei einem Mitglied des Petitionsausschusses des Deutschen Bundestags zu erhalten. Mitte März dürfen die drei Vereine TASSO, Ärzte gege...


weiterlesen...

10. JazzFrühling Kassel

jazfrhling kassel 2017Und wieder gibt es Grund zum Jubeln: mit frischem Rückenwind durch die Auszeichnung „Applaus“ präsentiert der Kafka e.V. in Koproduktion mit dem Theaterstübchen das Programm zum 10. Kasseler JazzFrühling und zeigt vom 09.-23. März 2018 was der hie...


weiterlesen...

3. Staffel Der junge Inspektor Morse VÖ: 23.03.2018 Edel:Motion

morse 3Inspector Morse, eine Figur aus der Feder des englischen Bestsellerautors Colin Dexter ist bis heute eine der weltweit erfolgreichsten britischen Krimiserien. Morse (John Thaw) liebte Kreuzworträtsel, englische Literatur, Wagner, seinen roten Jagu...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

logo ra kontorowitz300px

Olaf Kontorowitz

Ich berate Sie als Rechtsanwalt in allen rechtlichen Angelegenheiten. Den Schwerpunkt bilden dabei die Bereiche:

Arbeitsrecht, Familienrecht, Scheidung, Maklerrecht und allg. Zivilrecht. Daneben steht der Forderungseinzug ebenfalls im Mittelpunkt unserer Kanzleitätigkeit.
Clevischer Ring 103 | 51063 Köln
Telefon: (0221) 259 670 47
Telefax: (0221) 99 99 96 49 19
Mobil: (0176) 219 565 42
E-Mail: ra@meinanwalt-koeln.de

www.meinanwalt-koeln.de

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Februar 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 5 1 2 3 4
week 6 5 6 7 8 9 10 11
week 7 12 13 14 15 16 17 18
week 8 19 20 21 22 23 24 25
week 9 26 27 28

Anzeige