Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Freie Plätze bei der KinderUni an der TH Köln

TH Koeln logoWie funktioniert ein Bagger? Wie denkt der Mensch? Wie entsteht ein Auto? Wie erkenne ich Fake News? Zu diesen und vielen weiteren Fragen bietet die TH Köln vom 14. bis 30. Mai 2018 im Rahmen der KölnerKinderUni kostenlose Workshops und Vorlesungen an. Eingeladen sind junge Forscherinnen und Forscher von acht bis 14 Jahren. Anmeldungen sind bis zum 10. Mai 2018 mit Angabe von Adresse und Geburtsdatum unter kinderuni@th-koeln.de möglich. Eine ausführliche Beschreibung aller Angebote gibt es unter www.th-koeln.de/kinderuni

Bei folgenden Veranstaltungen sind noch Plätze frei:

„Bauindschinjör“, Bauingenieurin – Was machen die denn?
Montag, 14. Mai, 15.30 bis 17.00 Uhr, Campus Deutz, zehn bis 14 Jahre
In dieser Vorlesung erfahren die Schülerinnen und Schüler, warum Bauingenieurinnen und Bauingenieure so wichtig sind, wenn Häuser, Straßen oder Talsperren gebaut werden: Denn sie beurteilen Baumaterial und wählen das richtige aus, planen Tragwerke und sorgen auf Baustellen dafür, dass alles korrekt gemacht und zur richtigen Zeit fertig wird.

Wie wird Apfelsaft hergestellt? Wie bringt das CO2 den Eisbären zum Schwitzen?
Dienstag, 15. Mai, 15.00 bis 17.30 Uhr, Campus Leverkusen, acht bis 14 Jahre
In der Doppelveranstaltung lernen die jungen Forscherinnen und Forscher zunächst den industriellen Anbau von Äpfeln kennen und schauen sich unter dem Mikroskop an, wie ein Apfel aufgebaut ist. Anschließend stellen sie frischen Saft her und lassen ihn sich zusammen mit Waffeln schmecken. Danach erfahren sie, was hinter dem Treibhauseffekt steckt. Sie simulieren die Erderwärmung und machen sich Gedanken, wie sich unsere Welt in einigen Jahren verändern könnte.

Funktion.Haus.Stadt – Wir bauen unser Veedel
Mittwoch, 16. Mai, 15.00 bis 17.30 Uhr, Campus Deutz, acht bis 14 Jahre
Was genau macht eigentlich eine Stadt aus? Welche Funktionen gibt es innerhalb eines Viertels und wie ergibt sich daraus eine Stadt? Im Workshop beschäftigen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit diesen Fragen und setzen ihre Ideen zu Haus und Stadt gemeinsam in Skizzen und Modellen um.

Wie denkt der Mensch?
Donnerstag, 17. Mai, 15.00 bis 16.30 Uhr, Campus Südstadt, zehn bis 14 Jahre
Wie funktionieren optische Täuschungen? Wie nehmen wir die Welt um uns wahr? Wie lösen wir Probleme und was passiert dabei in unserem Kopf? Anhand optischer Täuschungen wird im Workshop erläutert, wie die menschliche Wahrnehmung funktioniert, und mit klassischen Knobelaufgaben gezeigt, wie der Mensch denkt.

Fertigung eines Automobils
Freitag, 18. Mai, 15.30 bis 17.00 Uhr, Campus Deutz, acht bis 14 Jahre
Ein Auto ist eine komplexe Maschine, für deren Bau viele Details berücksichtigt werden müssen. In dieser Vorlesung erfahren die Nachwuchsforscherinnen und -forscher, welche Unterschiede es zwischen der Herstellung eines normalen Autos und eines Sportwagens gibt. Um alles besser nachvollziehen zu können, sind einzelne Filmabschnitte zu sehen.

Recht für Pänz und Teens
Montag, 28. Mai, 15.00 bis 16.00 Uhr, Campus Südstadt, acht bis 14 Jahre
Ich mach‘ nur, was ich will!? Auch Kinder haben Rechte und Pflichten. Denn Gesetze sind nicht nur für Erwachsene da. Gibt es ein Recht auf Taschengeld oder das neueste Handy? Muss das Zimmer aufgeräumt werden? Worauf ist beim Surfen im Internet zu achten? Diese und viele weitere spannende Fragen werden in dieser Vorlesung beantwortet.

Wie erkenne ich Fake-News?
Montag, 28. Mai, 15.00 bis 16.30 Uhr, Campus Südstadt, acht bis 14 Jahre
Noch nie erreichten uns so viele Informationen und Nachrichten – überall und jederzeit, direkt auf unserem Smartphone. Gleichzeitig tauchen vermehrt sogenannte Fake-News auf, also Nachrichten, die absichtlich Lügen verbreiten. Aber wie kann ich erkennen, welche News wahr oder falsch sind? Im Seminar erfahren die Schülerinnen und Schüler, wie sie die Glaubwürdigkeit prüfen und Fake-News entlarven können.

Die Welt der Werkstoffe
Dienstag, 29. Mai, 15.00 bis 17.30 Uhr, Campus Deutz, acht bis 14 Jahre
Die Jung-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler tauchen ein in die Welt der Werkstoffe. Dabei bauen sie eigene Gussformen und gießen geschmolzenes Metall hinein. Zudem prüfen sie durch Experimente die Eigenschaften von verschiedenen Werkstoffen – sowohl zerstörend, als auch zerstörungsfrei.

Mikroprozessoren zum Anfassen
Dienstag, 29. Mai, 15.00 bis 17.00 Uhr, Campus Deutz, acht bis 14 Jahre
Wie bringt man ein Lämpchen zum Leuchten? Die Antwort lautet: selbst ausprobieren! Mit Steckbrett, elektronischen Bauteilen und einem Mikroprozessor bauen die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Licht-Projekte.

Baggersimulator und Maisaussaat
Mittwoch, 30. Mai, 15.00 bis 16.30 Uhr, Campus Deutz, zwölf bis 14 Jahre
In dieser Doppelveranstaltung steht zunächst ein umgebauter Bagger mit vereinfachter Bedienung im Mittelpunkt. Die Bewegungsabläufe der Maschine werden mit wenigen Hebeln gesteuert. Die jungen Forscherinnen und Forscher untersuchen die Veränderungen an der Maschine und testen dann ihre Geschicklichkeit. Anschließend begutachten sie eine hochmoderne, elektronisch gesteuerte Sämaschine. Diese kann jedes Korn einzeln ablegen und erkennt, wo schon eines liegt.

Die TH Köln bietet Studierenden sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland ein inspirierendes Lern-, Arbeits- und Forschungsumfeld in den Sozial-, Kultur-, Gesellschafts-, Ingenieur- und Naturwissenschaften. Zurzeit sind rund 26.000 Studierende in über 90 Bachelor- und Masterstudiengängen eingeschrieben. Die TH Köln gestaltet Soziale Innovation – mit diesem Anspruch begegnen wir den Herausforderungen der Gesellschaft. Unser interdisziplinäres Denken und Handeln, unsere regionalen, nationalen und internationalen Aktivitäten machen uns in vielen Bereichen zur geschätzten Kooperationspartnerin und Wegbereiterin. Die TH Köln wurde 1971 als Fachhochschule Köln gegründet und zählt zu den innovativsten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften.

Quelle: www.th-koeln.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku in Köln

ZB MED und TH Köln berufen gemeinsam Prof. Dr. Konrad Förstner. Der Bioinformatiker wechselt von Würzburg ins Rheinland

Prof Dr Konrad FörstnerProf. Dr. Konrad Förstner hat am 15. Mai 2018 bei ZB MED – Informationszentrum Lebenswissenschaften seine Tätigkeit als Leiter des Programmbereichs „Bereitstellung von Informationsdiensten“ aufgenommen. In seine Verantwortung fällt unter anderem L...


weiterlesen...

Dorian Gray 2.018 - BigCityBeats WORLD CLUB DOME und Fraport AG lassen die Club-Legende erneut aufleben

Posting DG LineUp FBACHTUNG: LOCATION WECHSEL – das Dorian Gray 2.0 eröffnet dieses Jahr in dem VIP-Bereich der Commerzbank-Arena

Nach drei unvergesslichen Partynächten im umgebauten Clubgate am Flughafen Frankfurt bekommt das Dorian Gray 2.0 in diesem Jahr Flügel. S...


weiterlesen...

Weltmeisterliche Verlosung "Pinke för Pänz für den Bolzplatz"

KJA Köln   Pinke för Pänz   Gruppenbild v.l. Steffi Eil Torsten May Georg Spitzley Dr. Jens EnneperEr ist Drehscheibe für Freundschaften und der Integration junger Menschen: der Asche-Bolzplatz der Kinder- und Jugendeinrichtung TeeNTown der KJA Köln in der Stegerwaldsiedlung. Es vergeht kein Tag, an dem der Platz nicht von jungen Menschen in An...


weiterlesen...

17.05.- 22.06.2018 Fotoausstellung „Zwei Gesichter Indiens“ von Klaus Wohlmann in Bonn - Ein Land voller Gegensätze

zwei gesichterBonn, 8. Mai 2018. In Indien sind die Gegensätze von Stadt und Land enorm. Von den 1,3 Milliarden Einwohnern leben allein 400 Millionen in den ständig wachsenden Metropolen – eine große Herausforderung für die heimische Nahrungsmittelproduktion, i...


weiterlesen...

Mehr als 2.500 kleine Schulgärtner - Großer Erfolg für Bayerisches Ernährungsbildungsprojekt

fittosize 600 0 c8c79bfd0888d55eecd110f7f50b98c5 grundschule marquartstein 10 a(14. Mai 2018) Marquartstein, Lkr. Traunstein – Ernährungsministerin Michaela Kaniber hat zum Abschluss des Projekts „Wissen wie´s wächst und schmeckt“ an Bayerns Grundschulen eine rundum positive Bilanz gezogen. „Das Projekt war ein voller Erfolg...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Mai 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 18 1 2 3 4 5 6
week 19 7 8 9 10 11 12 13
week 20 14 15 16 17 18 19 20
week 21 21 22 23 24 25 26 27
week 22 28 29 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok