Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Insektensterben: Mehrheit der Deutschen gegen Zulassung neuer Pestizide

csm Fotolia 112353063 Subscription Monthly XL 4b47d74027(München, 7. Mai 2018) Eine überwiegende Mehrheit der Bevölkerung lehnt die Zulassung neuer Spritzmittel ab, die Glyphosat oder für Bienen schädliche Wirkstoffe enthalten. Das ist das Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts forsa im Auftrag des Umweltinstituts.

„Es gibt in der Bevölkerung einen breiten Rückhalt dafür, gefährliche Pestizide zu verbieten oder gar nicht erst auf den Markt kommen zu lassen. Die Bundesregierung sollte sich daran orientieren und das Thema Pestizidreduktion viel offensiver angehen,“ so Christine Vogt, Referentin für Landwirtschaft beim Umweltinstitut München zu den Ergebnissen der aktuellen forsa Umfrage.

Das Meinungsforschungsinstitut hatte in einer repräsentativen Studie im Auftrag des Umweltinstituts 1.001 Menschen in Deutschland befragt. 88 Prozent der deutschen Bürgerinnen und Bürger sind demnach gegen die Zulassung neuer Insektizide, die für Bienen und andere Fluginsekten schädliche Wirkstoffe enthalten. 81 Prozent lehnen außerdem die Genehmigung Glyphosat-haltiger Spritzmittel ab. Als Totalherbizid trägt Glyphosat zum Artensterben bei, indem es Insekten und Vögeln die Nahrungsgrundlage entzieht.

„Die Menschen in Deutschland wollen raus aus der Pestizid-Tretmühle. Sie haben sehr gut verstanden, dass wir nicht immer wieder ein Pestizid gegen das andere austauschen können, um uns dann zu wundern, dass unsere Umwelt immer weiter verarmt“, so Vogt. Aus Sicht des Umweltinstituts gehe der Plan von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner, die Genehmigungsverfahren für Pestizide zu beschleunigen, deshalb in die völlig falsche Richtung. „Wir brauchen keine Beschleunigung der Zulassungsverfahren für Pestizide, sondern einen vollständigen Stopp“, so Vogt.

Aktuell laufen in Deutschland mehrere Zulassungsverfahren für Spritzmittel mit neuen Wirkstoffen wie Sulfoxaflor und Cyantraniliprol. Wie die erst kürzlich im Freiland verbotenen Neonicotinoide sind auch diese Wirkstoffe hochgiftig für Bienen und andere Insekten. „Die Bundesregierung kann sich nicht für das Verbot einiger Neonicotinoide feiern lassen, wenn sie kurz darauf neue Gifte zulässt, die kaum weniger schädlich für die Bienen sind“, so Vogt.

Neben einem Zulassungsstopp für neue Pestizide fordert das Umweltinstitut von der Bundesregierung, im angekündigten „Aktionsprogramm Insektenschutz“ konkrete Maßnahmen festzulegen, um den Pestizideinsatz drastisch zurückzufahren. Nur so ließe sich der dramatische Artenverlust stoppen.

Repräsentative forsa Umfrage im Auftrag des Umwetlinstituts zur Zulassung von Pestiziden

Quelle: www.umweltinstitut.org
Foto: csm_Fotolia_112353063_Subscription_Monthly_XL_4b47d74027 / http://www.umweltinstitut.org/home.html

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Mega-Herz Kurse

NEU Yoga Kurs I. 2019 Köln Ostheim - Kursstart: 09. Januar 2019 / Jetzt anmelden!

Alexander20Meyen20PortraitneuYoga ist für alle da und kinderleicht zu erlernen. Das einzige was du dazu brauchst, ist eine bequeme Unterlage, ein bisschen Platz und Zeit dafür. Und los gehts!"

Yoga heißt Einheit und Harmonie. Es ist ein ganzheitliches Übungssystem zur Erlangu...


weiterlesen...

Gewalttaten in Amberg - Wendt: "Verachtung für unseren Staat und für die Menschen, die bei uns leben"

csm Jugendliche Straftaeter 15f64a126cNach den brutalen Gewalt-Attacken von Migranten im oberpfälzischen Amberg hat der DPolG Bundesvorsitzende Rainer Wendt gefordert, dass sich der Sprecher der Bundesregierung zu dem Fall erklären müsse.

"Es kann nicht sein, dass es sich nur dann um ...


weiterlesen...

50 Jahre Ruhender Verkehr - Kapitel 1: Deplatzierung

1969Vor 50 Jahren - im Oktober 1969 - betonierte Wolf Vostell seinen Opel Kapitän - bei laufendem Radio - auf zwei Parkplätzen in der Domstraße ein (vor der Galerie Intermedia) . Schon nach kurzer Zeit musste die Skulptur weichen - die explizite Verni...


weiterlesen...

Wohnungsbauoffensive der Stadt Köln - Stadt und Erbbauverein Köln setzen auf moderne Wohnstruktur und Integration

stadt Koeln LogoVor dem Hintergrund der allgemein hohen Nachfrage nach Wohnraum und des daraus resultierenden Handlungsbedarfs hat die Verwaltung zusätzlich zu den ohnehin bestehenden Aktivitäten zum Verkauf von Wohnungsbaugrundstücken ihre Bemühungen hierzu vers...


weiterlesen...

16.03. & 25.05.2019 SUMA-RA Ausbildungs Workshop "Access-Emotions-Clearing / Quantenheilung"

suma ra quantenheilungWieso erkranken Menschen immer wieder, obwohl sie gesund leben? Sie gehen regelmäßig zum Yoga und Sport, meditieren und achten auf ihre Ernährung, doch es findet keine wirkliche Veränderung statt. Ist es möglich, dass der Schlüssel zur Gesundheit ...


weiterlesen...

Köln Termine


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/plugins/jevents/jevfiles/jevfiles.php on line 1218
Ego und ich.jpg
Freitag, 18.Jan 19:00 - Uhr
Ausstellung „EGO UND ICH“ Galerie Aristokrass Köln

detailEvent_1107719.jpg
Samstag, 19.Jan 11:00 - 18:00 Uhr
"Einfach tierisch! – eine besondere Safari für die ganze Familie"

hoepker.jpg
Samstag, 19.Jan 11:00 - 19:05 Uhr
Ausstellung "Thomas Hoepker - Strange Encounters" in focus Galerie

kn_159_240px.jpg
Samstag, 19.Jan 11:00 - 18:00 Uhr
Käthe Kollwitz – Zeitenwende(n) Aufbruch und Umbruch zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus

stockhausen.jpg
Samstag, 19.Jan 14:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Karlheinz Stockhausen - Klang Bilder"

Ego und ich.jpg
Samstag, 19.Jan 16:00 - 20:00 Uhr
Ausstellung „EGO UND ICH“ Galerie Aristokrass Köln

detailEvent_1107719.jpg
Sonntag, 20.Jan 11:00 - 18:00 Uhr
"Einfach tierisch! – eine besondere Safari für die ganze Familie"

stockhausen.jpg
Sonntag, 20.Jan 11:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Karlheinz Stockhausen - Klang Bilder"

kn_159_240px.jpg
Sonntag, 20.Jan 11:00 - 18:00 Uhr
Käthe Kollwitz – Zeitenwende(n) Aufbruch und Umbruch zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus

AlexanderMeyenPortraitneu.jpg
Montag, 21.Jan 10:00 - 11:30 Uhr
Yoga Kurs I. 2019 Köln Kalk - Level 1 – 2

Newsletter

Wir senden Ihnen eine E-Mail an die eingebene E-Mail Adresse in der Sie bitte Ihre Anmeldung nochmals durch Klick auf den Abonieren Link bestätigen.
I agree with the Nutzungsbedingungen and the Privacy policy

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Januar 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5 6
week 2 7 8 9 10 11 12 13
week 3 14 15 16 17 18 19 20
week 4 21 22 23 24 25 26 27
week 5 28 29 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok