Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Abschiebungen, "Ankerzentren" und "BAMF-Affaire" Vertrauen in staatliches Handeln nicht aufs Spiel setzen!

csm Wendt Maerz 2017 9b6d005632Nach Auffassung der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) darf die aktuelle Diskussion um Abschiebungen, „Anker“-Zentren und "BAMF-Affäre" nicht dazu führen, dass politische Vorhaben und staatliches Handeln generell in Frage gestellt und von vornherein zum Scheitern verurteilt werden.

Auf der anderen Seite mahnt der DPolG-Bundesvorsitzende Rainer Wendt klare politische Vorgaben und deren konsequente, an Recht und Gesetz orientierte Umsetzung an:

„Grundsätzlich ist die politische Entscheidung richtig, die derzeit unterschiedlichen Zuständigkeiten im Verfahren von der Einreise, der Antragstellung, Entscheidung, Abschiebung und Rückführung in „Ankerzentren“ zu bündeln. Nur so wird es möglich sein, überhaupt wieder eine Struktur in das Gesamtverfahren zu bringen. Wenn im ersten Quartal 2018 mit einer Anzahl von 4752 Personen nahezu die Hälfte aller geplanten Abschiebungen aus Deutschland nicht durchgeführt werden konnten, besteht dringender Handlungsbedarf.

Nicht erfolgte, aber rechtlich mögliche Abschiebungen und die „BAMF-Affaire“ zeigen, dass rechtsstaatliches Verwaltungshandeln erschwert oder sogar unmöglich gemacht wird, wenn klare politische Vorgaben fehlen.“

Wendt: „Bundesinnenminister Seehofer ist dabei, verloren gegangenes Vertrauen in staatliches Handeln wieder herzustellen. Das ist schwer, aber dringend notwendig. Entsprechende Bemühungen dürfen aber jetzt nicht von vornherein für abwegig oder nicht umsetzbar erklärt werden. Der Maßstab ist schlicht und einfach staatliches Handeln nach geltendem Recht und Gesetz – nicht mehr und nicht weniger!“

Foto ©Thomas Moll
Quelle: https://www.dpolg.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku in Köln

„Liebe deinen Park!“ Müllsammel-Aktion von Gaffel mit „sauberer“ Unterstützung durch die AWB Köln startet am Aachener Weiher

180616 Grill Scout Sebastian   Wilfried Berf AWB   Heinrich Philipp Becker Gaffel   Grill Scout Vicky honorarfreiKöln, 16. Juni 2018 – Die Kölner lieben ihre Parks. Grillen in einer der vielen Grünanlagen der Stadt ist an jedem sonnigen Wochenende ihre Lieblingsfreizeitbeschäftigung.

Was aber die Freude vieler ist, entwickelt sich auch gleichzeitig zum Probl...


weiterlesen...

SIGALA NEUE SINGLE ‘FEELS LIKE HOME’ WITH FUSE ODG and SEAN PAUL feat. KENT JONES - VÖ 14. JUNI 2018

SIGALA FEELS LIKE HOME CoverAus dem Debüt-Album “BRIGHTER DAYS” OUT 21. SEPTEMBER 2018

Der britische Künstler, DJ und Produzent Sigala veröffentlichte am 14. Juni 2018 seine brandneue Single "Feels Like Home" zusammen mit Fuse ODG, Sean Paul und Kent Jones. Die Nummer ist da...


weiterlesen...

Was weiß mein Smart-TV über mich? Absolventin der TH Köln erhält Auszeichnung für Masterarbeit

preistraeger THInternetfähige Fernsehgeräte, sogenannte Smart-TVs, stehen heute in vielen Haushalten. Was den wenigsten Nutzerinnen und Nutzern bewusst ist: Die Geräte tauschen in großem Umfang sensible Daten aus, zum Beispiel mit den Herstellern. Aline Jaritz, ...


weiterlesen...

Rettet den Regenwald e.V. "2,6 Millionen Bäume in Gefahr! Jetzt letzte Chance für Rettung!"

giraffeTansanias Präsident John Magufuli will in einem Dorado für Elefanten und Löwen 1.500 Quadratkilometer Wald und Savanne zur Abholzung freigeben. 2,6 Millionen Bäume sollen im UNESCO-Welterbe Selous für einen Stausee Platz machen. Die ökologischen S...


weiterlesen...

Weiterer BUNTer Beitrag zur Kölner Verkehrswende: KVB kündigt „Bus on Demand“-Pilotprojekt an

busDer Kölner Stadt-Anzeiger und die Kölner Rundschau berichten, dass die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) ein „Bus on Demand“-Pilotprojekt starten wollen. Dahinter steckt die Idee, dass Fahrgäste die Möglichkeit erhalten, einen KVB-Bus per App zu best...


weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok