Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Förderung des Radverkehrs auf dem Theodor-Heuss-Ring - Neue Flächen für Radfahrende zwischen Ebertplatz und Rheinufer

stadt koeln logo2018Nach dem Baubeginn für eine Pilotstrecke auf dem Hohenstaufenring startet das Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung am Montag, 11. Juni 2018, das nächste Bauvorhaben zur Förderung des Radverkehrs auf den Ringen: Auf dem Theodor-Heuss-Ring im Stadtteil Neustadt/Nord werden zwischen Riehler Straße und Konrad-Adenauer-Ufer in beiden Richtungen Wege für Radfahrerinnen und Radfahrer markiert. Für die Arbeiten auf den jeweils rund 500 Meter langen Strecken werden – gute Witterungsbedingungen vorausgesetzt – zusammen etwa zwei Wochen benötigt. Die Kosten liegen bei rund 50.000 Euro.

Zu den Einzelheiten: Auf der nördlichen Richtungsfahrbahn des Theodor-Heuss-Rings wird ein 2,50 Meter breiter Radfahrstreifen (durchgezogene Linie auf der Fahrbahn) markiert. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und um zusätzliche Flächen im Straßenraum zu schaffen, wird hierfür das Schrägparken unter Verlust von 33 Stellplätzen in Längsparkplätze umgewandelt. Auf der südlichen Richtungsfahrbahn wird ein 2,25 Meter breiter Schutzstreifen (gestrichelte Markierung auf der Fahrbahn) markiert. Der bestehende Längsparkstreifen wird zur Verbesserung der Verkehrssicherheit im Bereich der dortigen Zebrastreifen und im Bereich abbiegender Fahrzeuge um insgesamt sechs Stellplätze reduziert.

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit wird für beide Fahrtrichtungen auf 30 Stundenkilometer gesenkt. An Einmündungen und einigen anderen Stellen werden der Radfahrstreifen beziehungsweise der Schutzstreifen in rot eingefärbt. An der nördlichen Kreuzung von Theodor-Heuss-Ring und Riehler Straße werden für den nach links in Richtung Innenstadt abbiegenden Radverkehr ein separater und vorgelagerter Wartebereich sowie ein dorthin führender Schutzstreifen markiert. Der Aufstellbereich für Radfahrer an der südlichen Kreuzung des Theodor-Heuss-Rings mit dem Konrad-Adenauer-Ufer wird verbreitert. Die Kfz-Fahrbahnen in beiden Richtungen werden entsprechend der für die Kölner Ringe vorgesehenen Regellösung auf drei Meter beschränkt.

Nachdem im vergangenen Jahr die Straßenquerschnitte für die beiden Richtungsfahrbahnen des Theodor-Heuss-Rings grundlegend mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und der Initiative "#RingFrei" abgestimmt wurden, hat der Verkehrsausschuss diese Lösung im Zusammenhang mit der Vorlage zur "Radverkehrsführung an den Kölner Ringen" auch für den Theodor-Heuss-Ring beschlossen.

Mit dem im Juni 2016 vom Verkehrsausschuss beschlossenen Radverkehrskonzept Innenstadt erhielt die Verwaltung den Auftrag, auf den nördlichen und südlichen Kölner Ringen mit Markierungen eine verbesserte Radverkehrsführung herzustellen. Parallel dazu hat der Verkehrsausschuss die Verwaltung beauftragt, die Forderungen des "10-Punkte-Plans" der Initiative "#RingFrei" zur Radverkehrsführung an den Kölner Ringen zu überprüfen und bei den künftigen Planungen zu berücksichtigen. In der Folge gab es mit der Initiative und dem ADFC mehrere Arbeitstreffen, bei denen Einzelheiten besprochen, konkretisiert und vereinbart wurden.

Im vergangenen Jahr hatte die Verwaltung dem Verkehrsausschuss ein Gesamtkonzept für die Entwicklung des Radverkehrs an den Kölner Ringen vorgelegt. Dieses wurde am 5. Dezember 2017 beschlossen. Die Verwaltung ist derzeit mit insgesamt fünf "Arbeitspaketen" für die Ringe befasst: Durchgängig Tempo 30 (Arbeiten erfolgen parallel zu den jeweiligen Abschnitten), Pilotstrecke (Zülpicher Platz bis Lindenstraße), Ringe Süd (Rhein bis Barbarossaplatz), Ringe Nord (Theodor-Heuss-Ring) und Verkehrsuntersuchung Kernbereich (Lindenstraße bis Ebertplatz). Die Umsetzung der Tempo-30-Bereiche läuft bereits. Mit den Umbauten für die Pilotstrecke wurde am 22. Mai 2018 begonnen. Die Vorbereitungen für das Projekt Ringe Süd sollen voraussichtlich noch im Sommer 2018 starten. Die Verkehrsuntersuchung läuft bereits, mit Ergebnissen ist bis Ende 2018 zu rechnen.

Quelle: Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Jürgen Müllenberg / http://www.stadt-koeln.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Kunst und Kultur in Köln

30.09.- 28.10.2018 DORISSA LEM "Movimento" Skulptur - Malerei – Zeichnung

3a8f15d0573cf2ca47ddeb9c7663cafd f514Bewegungsimpulse sind der Motor für die Ölmalerei von Dorissa Lem, auf Holzplatten und oftmals mit der Spachtelkante ausgeführt, in aller Regel in
Verbindung mit Musik. Bewegungsimpulse liegen auch den spontan blind angelegten Zeichnungen der Künst...


weiterlesen...

08.09.- 06.10.2018 Ausstellung Thomas Metz „Kairos“ Galerie Szalc Bonn

TitelbildVom 8. September bis 6. Oktober 2018 zeigt die Galerie Szalc in Bonn Werke des Malers Thomas Metz. Ausgestellt werden großformatige Leinwände und kleine Papierarbeiten in Öl und Mischtechniken aus den Jahren 2013 bis 2018.

Thomas Metz studierte Ma...


weiterlesen...

25.08.2018 b o n n h o e r e n - MUSIK IM PARK

Entfernung und Dichte Atsushi Koyama kleinHiromi Miyakita (JP) “Entfernung und Dichte” Performance mit: Hiromi Miyakita, Tanz / Akio Suzuki (JP), diverse Instrumente / Georges Paul (D/GR), Saxofon & Kontrabass

Innerhalb des Klangkunst-Projekts b o n n h o e r e n der Beethovenstiftung Bon...


weiterlesen...

Der Club-Dino wird 50 Jahre alt: Mo Torres gratulieren dem Ding

50 Jahre Das Ding Layout 02 Desperados 1 726x1024Köln, 10. August 2018 – Europas ältester Studentenclub wird 50! Ganz klar, dass das Ding dieses Ereignis groß feiert.

Am Freitag, 17. August, gratuliert Mo-Torres. Der Kölner Rapper schrieb den FC-Aufstiegssong Döp Dö Dö Döp und landete mit Cat Ba...


weiterlesen...

Kolumbien: Gewalt gegen Menschenrechtsverteidiger eskaliert – neuer Präsident Duque muss Zivilgesellschaft schützen

amnesty logoIm zweiten Jahr nach Abschluss der Friedensverhandlungen zwischen der kolumbianischen Regierung und der Guerilla-Gruppe FARC steuern die Angriffe auf zivilgesellschaftliche Aktivisten auf einen neuen Höchststand zu.

BERLIN, 07.08.2018 – Kolumbiens...


weiterlesen...

Köln Termine

food.jpg
Mittwoch, 15.Aug 07:30 - 17:00 Uhr
Ausstellung „Food Waste" IKV Internationaler Künstlerverein e.V.

kunst auf zeit.jpg
Mittwoch, 15.Aug 08:00 - 16:00 Uhr
Ausstellung "Kunst auf Zeit - Zeit für Kunst"

19270_all.jpg
Mittwoch, 15.Aug 10:00 - 18:00 Uhr
Yury Kharchenko: Von Herschel Grynszpan über Simon Wiesenthal zu Amy Winehouse

bodenschaetze.png
Mittwoch, 15.Aug 10:00 - 17:00 Uhr
BODENSCHÄTZE. ARCHÄOLOGIE IN KÖLN

detailEvent_1107719.jpg
Mittwoch, 15.Aug 11:00 - 18:00 Uhr
"Einfach tierisch! – eine besondere Safari für die ganze Familie"

Abbildung.jpg
Mittwoch, 15.Aug 11:00 - 19:00 Uhr
Group Show - MNMLSM

freundinnen.jpg
Mittwoch, 15.Aug 14:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Freundinnen vom romantischen Salon zu Netzwerken heute"

firla.jpg
Mittwoch, 15.Aug 16:00 - 20:00 Uhr
Summer Mix 2018- Galerie Firla in der Fabrik45

food.jpg
Donnerstag, 16.Aug 07:30 - 19:00 Uhr
Ausstellung „Food Waste" IKV Internationaler Künstlerverein e.V.

2469726739_2e96739303_yoga.jpg
Donnerstag, 16.Aug 09:30 - 11:00 Uhr
Hatha Yoga mit dem indischen Yogameister Raju Karampan

bauchtanzkurs.jpg
Donnerstag, 16.Aug 19:00 - 20:30 Uhr
Bauchtanzkurs Fortgeschrittener

bauchtanz mittelstufe.jpg
Donnerstag, 16.Aug 20:30 - 21:30 Uhr
Bauchtanzkurs Mittelstufe

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat August 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 31 1 2 3 4 5
week 32 6 7 8 9 10 11 12
week 33 13 14 15 16 17 18 19
week 34 20 21 22 23 24 25 26
week 35 27 28 29 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok