Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Rettet den Regenwald e.V. "Lasst die Holzfäller nicht ins Welterbe Selous!"

elephantTansanias Präsident John Magufuli will in einem Dorado für Elefanten und Löwen 1.500 Quadratkilometer Wald und Savanne zur Abholzung freigeben. 2,6 Millionen Bäume sollen im UNESCO-Welterbe Selous für einen Stausee Platz machen. Die ökologischen Schäden wären nicht reparabel. Bitte helfen Sie, das Welterbe Selous zu bewahren.

Noch ziehen Elefantenherden durch die Savanne, dümpeln Nilpferde im flachen Wasser, schleichen Löwen auf der Jagd durchs Gras. Im Selous Game Reserve pulsiert das Leben – und ist zugleich bedroht. Ein geplanter Damm in Stiegler‘s Gorge wäre ein ökologisches Desaster. Im Herzen des UNESCO-Welterbes soll er den Fluss Rufiji stauen.

Präsident John Magufuli will jetzt Fakten schaffen und 2,6 Millionen Bäume fällen lassen. 1.500 Quadratkilometer Wald und Savanne, die eines Tages durch den Stausee weitgehend überflutet würden, sollen abgeholzt werden. Mitte Mai konnten sich Firmen um den Auftrag bewerben, 53 Millionen Euro soll ihnen der Verkauf des Holzes einbringen.

Umweltschützer laufen gegen das Projekt Sturm. Sie fürchten die endgültige Zerstörung des Schutzgebietes, das bereits geschädigt ist. Wilderer bringen die Elefantenpopulation zum Einbrechen. Eine Uranmine droht einen Teil des Reservats kaputt zu machen. Die UNESCO hat Selous deshalb im Jahr 2014 auf die Liste der „bedrohten Welterbe“ gesetzt. Im Februar schickte sie einen Brandbrief an die Regierung – ohne Wirkung.

Der Damm würde selbst flussabwärts bis ins Delta und die Mangroven-Wälder Schäden verursachen. 200.000 Menschen, insbesondere Bauern und Fischer, würden darunter leiden.

Den Baubeginn hat Tansanias Regierung für Juli angekündigt, obwohl die Finanzierung unklar ist. Präsident Magufuli will als Macher gelten, dem Kritik egal ist. Ein Regierungsmitglied drohte Gegnern des Projekts sogar mit Gefängnis.

Tansanias Bevölkerung und Wirtschaft benötigen unbestritten eine bessere Stromversorgung. Das Staudammprojekt ist dafür allerdings keine Lösung und sollte gestrichen werden. Bitte unterschreiben Sie unsere Petition zum Schutz des Selous Game Reserve. 2,6 Millionen Bäume dürfen nicht für ein sinnloses Projekt gefällt werden!

ZUR PETITION!

Quelle: https://www.regenwald.org

Foto: Die Elefanten-Population in Selous ist erheblich zurückgegangen (© Rettet den Regenwald)

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku

Streaming-Konferenz: Netzpolitik und Demokratie

268687 3x2 article620Zwölf Stunden Interviews, über 40 Speaker, zahlreiche Workshops, Diskussionen und Interviews zu netzpolitischen Themen / bundesweit und im Netz / 7. Juni / www.bpb.de/streaming-konferenz

Zum Auftakt der "Aktionstage Netzpolitik und Demokratie" ver...


weiterlesen...

07.06.2018 Künstlergespräch und Katalogpräsentation "Ellen Keusen Zeichnen" Kunstmuseum Villa Zanders

keusenEllen Keusen gehört zu den herausragenden deutschen Zeichnerinnen. Ihre Arbeiten befassen sich im Wesentlichen mit dem Zusammenspiel eigenständiger Elemente. Dabei kommt auch dem nicht bezeichneten Bereich eine entscheidende Rolle zu. In ihren seh...


weiterlesen...

"Schicksalsjahr 1938 - Zeitzeugnisse der deutsch-jüdischen Diaspora"

schicksalAusgrenzung und Verfolgung der jüdischen Bevölkerung / neues Online-Dossier der Bundeszentrale für politische Bildung

Die Bundeszentrale für politische Bildung/bpb veröffentlicht in Kooperation mit dem Leo Baeck Institut New York | Berlin ein neue...


weiterlesen...

Gericht verurteilt Kölner Vogelhändler - Umweltamt weist Verstöße gegen Bundesnaturschutzgesetz nach

haussperlingDas Amtsgericht Köln hat am 13. Juni 2018 einen Vogelhändler zu einer Strafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beim Umwelt- und Verbraucherschutzamt der Stadt Köln angebundenen "Unteren Naturschutzbehör...


weiterlesen...

Disruption der Versicherungsgesellschaft - InsurTech Cologne Hackathon 2018 in Köln

30425596 10160331953990261 9165903345883519191 o- Veranstaltung InsurTech Cologne Hackathon im Rahmen der InsurTech Week in Köln von hack.institute und Startplatz in Zusammenarbeit mit Gothaer, ABUS, Delvag und Insurance Innovation Lab Leipzig unterstützt durch nexible, TimeRide und BadApe -

Ge...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Juni 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 22 1 2 3
week 23 4 5 6 7 8 9 10
week 24 11 12 13 14 15 16 17
week 25 18 19 20 21 22 23 24
week 26 25 26 27 28 29 30

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok