Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

KEIN OST-WEST-TUNNEL STATTDESSEN ÖPNV-AUSBAU IN GANZ KÖLN! Aktions-Demo am 29. Juni 2018 um 18 Uhr ab Heumarkt

koeln verkehrswendeKöln ist die am stärksten mit Stickoxiden und Feinstäuben belastete Stadt in NRW. Über 60.000 Menschen sterben in Deutsch- land jedes Jahr vorzeitig an dieser Vergiftung der Atemluft. Wir brauchen schnelle Lösun- gen für eine Verkehrswende hin zu einem gut ausgebauten, preisgünstigen, öffentlichen Nahverkehr.

Die Stadtbahnlinien 1, 7 und 9 auf der Ost- West-Achse zwischen Kalk und der Univer- sitätsstraße haben die Kapazitätsgrenzen überschritten. Übervolle Bahnen sind kein Anreiz zum Umstieg vom Auto in die Bahn.

Stadtverwaltung und KVB sehen jedoch nur eine Lösung mit einem Tunnel, der am Heu- markt beginnt und in der kurzen Variante am Neumarkt oder in der langen Variante am Melaten-Friedhof endet.

Der von der Stadtverwaltung und der KVB favorisierte zweigleisige Tunnel bietet gegen- über einer oberirdischen Lösung keinen Kapazitätsvorteil. Der Tunnel ist um ein Vielfaches teurer, der Bau beginnt später und dau- ert länger und er bindet für Jahre erhebliche personelle Ressourcen. Diese werden für die Erweiterung des Stadtbahn- und Busnetzes dringend benötigt, damit die Verkehrswende gelingt. Das Desaster der Nord-Süd-Bahn, bei deren Bauunabhängig von dem Unglück am Waidmarkt – ursprünglich veranschlagte Kosten und Zeit massiv überschritten wurden, ist allen Kölnern noch gut im Gedächtnis. Die Ursachen sind bis heute nicht aufgearbeitet, da soll das nächste Mega-Projekt aus dem Boden gestampft werden.

Unser Bündnis tritt ein für:
— Den schnellstmöglichen Ausbau der vor- handenen oberirdischen Ost-West-Achse durch die Anschaffung längerer Stadtbah- nen, durch die Verlängerung der Haltestellen sowie durch den absoluten Vorrang der Stadtbahnen vor dem Autoverkehr
— Die Zurückdrängung des Autoverkehrs, beginnend mit dem Innenstadt-Bereich – zugunsten von Gesundheit und Lebensqualität.
— Der U-Bahn-Bau bedeutet statt Entlastung über Jahre massive Verkehrsbehinderun- gen und zusätzliche Feinstaubbelastung durch die Großbaustellen mitten in der Innenstadt. Statt eine weitere Milliarde und personelle Ressourcen für einen Tunnel zu verschwenden, fordern wir den schnellst- möglichen Ausbau des ÖPNV im gesamten Stadtgebiet und ins Umland hinein.
— Durch die Minderung des Autoverkehrs auf den Hauptstraßen und die Ausweitung des KVB-Netzes wird Platz geschaffen für den Rad- und Fußverkehr. Vor allem sorgen wir aber für deutlich sauberere Luft.

Zur Umgestaltung der Ost-West-Trasse gibt es zwar eine »Bürgerbeteiligung«, die von der
Stadtverwaltung und der KVB organisiert wurde. Doch sie stellt sich eher als Werbeshow der Tunnel-Befürworter heraus, alternative, oberirdische Vorschläge sollen dort offen- sichtlich keine ernsthafte Rolle spielen.

Diese »Bürgerbeteiligung« endet am 30. Juni 2018 um 11.00 Uhr mit einer Veranstaltung im Rathaus. Wir rufen zur Teilnahme auf, um dort das Feld nicht den Tunnel-Befürwortern zu überlassen.

Da der Verlauf der von der Stadtverwaltung und der KVB organisierten Veranstaltung am 30.6. völlig unklar ist, wollen wir am Vor- abend dafür sorgen, dass unsere Forderun- gen gehört werden.

Deshalb rufen wir auf zur

Aktions-Demo:
Verkehrswende, ja bitte! Oben bleiben!
Wann?
Freitag 29.06.2018, 18:00 Uhr
Wo?
Heumarkt

Aktuelle Infos: www.verkehrswende.koeln Weitere Unterstützer erwünscht: info@verkehrswende.koeln.

Nächtes Treffen der Initiative
am 09.07.2018
um 19.00 Uhr
Ort Alte Feuerwache, Melchiorstraße 3, 50670 Köln

Aufrufer: Attac Köln — Colonia ELF — DIE LINKE.Köln — DKP Köln — Dr. Christian Döring — Frische Luft für Mülheim — Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands, Kreisverband Südliches Rheinland — Bildungs- und Umweltschutzverein NaBiS — Naturfreunde Kalk — Jugendverband REBELL Köln — Recht auf Stadt — Boris Sieverts — Sozialistische Alternative SAV — Umweltgewerkschaft Köln-Leverkusen

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Kunst und Kultur

Die Art Düsseldorf etabliert sich als fester Termin für Sammler, Galeristen, Kuratoren und Kunstinteressierte in der Region

181115 ART DUS ueberarbeitet 13 minNach einem fulminanten letzten Messetag schließt die zweite Ausgabe der Art Düsseldorf mit einer positiven Bilanz. Über 40.000 Besucher kamen in die lichtdurchfluteten Hallen des Industriekomplexes Areal Böhler. Der großzügige Ausstellungsparcours...


weiterlesen...

22 Jahre Köln

klee„Willst Du glücklich sein im Leben, trage bei zu andrer Glück, denn die Freude, die wir geben, kehrt ins eigne Herz zurück" ( Marie Calm) - Marie Calm war eine deutsche Schriftstellerin, Pädagogin und Frauenrechtlerin.

Am 17. Dezember 2018 werde i...


weiterlesen...

W-Film „Pink Elephants“ Aufwühlende Coaching-Doku mit Bernard Hiller - Kinostart: 15.11.2018

25812 1536756071469Tanzen, Kriechen, Weinen, Lachen: Der amerikanische Schauspiel- und Erfolgscoach Bernard Hiller, der bereits mit Hollywood-Größen wie Cameron Diaz arbeitete, bringt in seinen Masterclasses hoffungsvolle Schauspieler an ihre körperlichen und emotio...


weiterlesen...

Kölner Süden: Fahrverbote und fehlende P&R-Plätze

NOxKöln drohen Fahrverbote wegen zu hoher Stickstoffdioxid-Belastungen: doch Lö- sungen, wie z.B. ein erweitertes P&R-System, werden seit Jahren ignoriert.

Politik und Verwaltung in Köln sind unfähig, das seit 2010 geltende Recht auf saubere Luft umz...


weiterlesen...

Abschiebungsflug stoppen: Tausende zivile Opfer in diesem Jahr zeigen, wie unsicher Afghanistan ist

amnesty logoGewalt gegen die afghanische Zivilbevölkerung hat allein in diesem Jahr mindestens 2854 Todesopfer gefordert. Auch zahlreiche Anschläge während der Parlamentswahlen im Oktober haben erneut bewiesen, dass Afghanistan kein sicheres Land ist, in das ...


weiterlesen...

Köln Termine

Gefährten kartenmotiv.JPG
Donnerstag, 22.Nov 08:00 - 16:00 Uhr
Der Kunstverein 68elf zeigt 12 Positionen zum Thema "Gefährten"in der Überlebenstation GULLIVER

bodenschaetze.png
Donnerstag, 22.Nov 10:00 - 17:00 Uhr
BODENSCHÄTZE. ARCHÄOLOGIE IN KÖLN

gabriele Muenter.jpg
Donnerstag, 22.Nov 10:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung Gabriele Münter - Malen ohne Umschweife

1976  David Hockne Foto Richard Schmidt.jpg
Donnerstag, 22.Nov 10:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Doing the Document. Fotografien von Diane Arbus bis Piet Zwart"

Globus AufindieWelt o300g.jpg
Donnerstag, 22.Nov 10:00 - 16:00 Uhr
Auf in die Welt-Messe in Köln

detailEvent_1107719.jpg
Donnerstag, 22.Nov 11:00 - 18:00 Uhr
"Einfach tierisch! – eine besondere Safari für die ganze Familie"

stockhausen.jpg
Donnerstag, 22.Nov 14:00 - 20:00 Uhr
Ausstellung "Karlheinz Stockhausen - Klang Bilder"

callan_380.jpg
Donnerstag, 22.Nov 14:00 - 20:00 Uhr
Ausstellung "Jonathan Callan – Andreas My"

marc roboud.jpg
Donnerstag, 22.Nov 16:00 - 19:00 Uhr
Ausstellung "Marc Riboud / Willy Ronis"

bauchtanzkurs.jpg
Donnerstag, 22.Nov 19:00 - 20:30 Uhr
Bauchtanzkurs Fortgeschrittener

bauchtanz mittelstufe.jpg
Donnerstag, 22.Nov 20:30 - 21:30 Uhr
Bauchtanzkurs Mittelstufe

Globus AufindieWelt o300g.jpg
Freitag, 23.Nov 10:00 - 16:00 Uhr
Auf in die Welt-Messe in Köln

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat November 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4
week 45 5 6 7 8 9 10 11
week 46 12 13 14 15 16 17 18
week 47 19 20 21 22 23 24 25
week 48 26 27 28 29 30

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok