Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Würdiger Gedenkort Deportationslager Köln-Müngersdorf - Verwaltung fördert Initiative des Bürgervereins Köln-Müngersdorf

buergervereinkoelnmuengersdorfDie Stadtverwaltung schlägt nach einem umfassenden Abstimmungsprozess und intensiven Vorplanungen den Ratsgremien eine Neugestaltung des Gedenkortes an das Deportationslager Köln-Müngersdorf vor. Damit greift die Verwaltung eine Initiative des Bürgervereins Köln-Müngersdorf e.V. aus dem Jahre 2016 auf, der sich für eine grundlegende Neugestaltung des Erinnerungsortes aktiv eingesetzt hat. Bisher erinnert am heutigen Walter-Binder-Weg lediglich ein Findling an diesen Ausgangspunkt des Holocaust in Köln.

An dem Ort, der für die Deportation der Kölner Juden in den Jahren 1941 bis 1945 von zentraler Bedeutung war, soll die neue Erinnerungsstätte realisiert werden. Das Deportationslager befand sich im Fort V der historischen Festungsanlagen, mitten im Kölner Grüngürtel, und dehnte sich über ein Barackenlager in die heute denkmalgeschützte Grünanlage aus. In enger Kooperation mit Sophia Ungers sowie dem NS-Dokumentationszentrum der Stadt Köln ist eine Konzeption entwickelt worden, die am historischen Ort die Ausmaße des Lagers und das Leid der jüdischen Bevölkerung veranschaulichen soll.

Ich freue mich sehr über die Initiative des Bürgervereins Köln-Müngersdorf e.V. und finde es richtig, dass Köln einen angemessenen und würdigen Ort des Gedenkens erhält. Das Kunstwerk wird an historischer Stelle aufgestellt und in einen Weg des Gedenkens eingebunden, der mahnend erinnert und offen informiert, so Oberbürgermeisterin Henriette Reker.

Die Konzeption sieht eine Erinnerungsstätte vor, die von einem Kunstwerk des Kölner Architekten und Künstlers Simon Ungers (1957-2006) geprägt wird. Die aus Cortenstahl bestehende, 19 Meter lange und vier Meter hohe Skulptur markiert das ehemalige Fort V, in dem Hunderte jüdischer Männer, Frauen und Kinder vor der Deportation in Ghettos und Vernichtungslager interniert waren. Von dort verläuft ein schmaler, gepflasterter Weg, mit dem das frühere, rund 200 Meter entfernte und damals zum Lagerbereich gehörende Barackenlager räumlich integriert wird. An drei markanten Stellen werden Hintergrundinformationen präsentiert. Insbesondere aufgrund der Lage im Kölner Grüngürtel hat die Stadtverwaltung den Realisierungsvorschlag für das Kunstwerk eng mit den Unteren Denkmal- und Naturschutzbehörden abgestimmt.

Das Deportationslager zählt mit dem Gestapogefängnis im EL-DE-Haus, dem Messelager und dem damaligen Gefängnis Klingelpütz zu den herausragenden Orten nationalsozialistischen Terrors in Köln. Das Ensemble soll einen 1981 von der Stadt Köln errichteten Findling ersetzen, der heutigen Vorstellungen von einem würdevollen Gedenkort nicht mehr entspricht.

Der Vorschlag der Verwaltung beinhaltet neben der Zustimmung zu der Konzeption die Bereitstellung eines Zuschusses in Höhe von 150.000 Euro und die Annahme der Schenkung des Gedenkortes Deportationslager Köln-Müngersdorf durch den Bürgerverein nach dessen Fertigstellung.

Quelle: Stadt Köln - Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -Inge Schürmann / https://www.stadt-koeln.de
Foto: Bürgerverein Köln-Müngersdorf e.V. - Gedenkort Deportationslager

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Kunst und Kultur

23.- 24.03.2019 Ausstellung „BALKAN. eine dokumentation“ Fotografien von Sarah Sakotic-Sondermann

portrait 1 foto sarah sakotic sondermannVom 22. -24. März 2019. zeigt artrmx e.V. die Kölner Fotografin Sarah Sakotic-Sondermann mit der Ausstellung „BALKAN. eine dokumentation“.

Über 6 Jahre bereiste Sarah Sakotic-Sondermann immer wieder die Länder Ex-Jugoslawiens und ließ sich von der...


weiterlesen...

SCHILLER und Giorgio Moroder: Zusammenarbeit auf neuem Album"Morgenstund"

schiller moroderSt. Ulrich, Grödnertal, Südtirol. Hier in diesem kleinen Dorf entstand einer der 16 Tracks für das neue SCHILLER-Album "Morgenstund“. Christopher von Deylen und Giorgio Moroder vertieften sich in einen engen, musikalischen Austausch.

Gemeinsam ent...


weiterlesen...

"Starke Veedel – Starkes Köln" Rat beschließt ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept

bilder fittosize 758 426 0d311596f36004eafac0a6c5491e72d8 logo 758 426px 320Der Rat der Stadt Köln hat am Donnerstag, 14. Februar 2019, das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) für den Sozialraum "Ostheim und Neubrück" beschlossen. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Umsetzung des Gesamtprogramms "S...


weiterlesen...

Großgeräte für Forschungsprojekte an der TH Köln. Förderung durch das Landesprogramm FH Basis

TH Koeln logoDie TH Köln erhält rund 260.000 Euro aus dem Förderprogramm FH Basis des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Land unterstützt damit die Anschaffung von neuen Großgeräten für die Forschungsvorhaben von neube...


weiterlesen...

Lingby - Silver Lining

lingbyDie Songs ihres dritten Studioalbums "Silver Lining" haben Lingby größtenteils in den Wohnzimmern der Band geschrieben, aufgenommen und produziert sowie von Olaf Opal mischen lassen. Verletzlich, mit schwelgerischer Introvertiertheit, vor allem ab...


weiterlesen...

Köln Termine


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/1/d16699007/htdocs/Datentransfer/plugins/jevents/jevfiles/jevfiles.php on line 1218
kn_159_240px.jpg
Donnerstag, 21.Feb 10:00 - 18:00 Uhr
Käthe Kollwitz – Zeitenwende(n) Aufbruch und Umbruch zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus

detailEvent_1107719.jpg
Donnerstag, 21.Feb 11:00 - 18:00 Uhr
"Einfach tierisch! – eine besondere Safari für die ganze Familie"

sandra riche.jpg
Donnerstag, 21.Feb 12:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Sandra Riche - Für immer schön“

stockhausen.jpg
Donnerstag, 21.Feb 14:00 - 20:00 Uhr
Ausstellung "Karlheinz Stockhausen - Klang Bilder"

Oh Maria-Theresia Salonstück 3 1995 Glühbirnen Kunstmuseum Villa Zanders Bergisch Gladbach.jpg
Donnerstag, 21.Feb 14:00 - 20:00 Uhr
Ausstellung Tina Haase – unbedingt

winfried junge.jpg
Donnerstag, 21.Feb 14:00 - 18:00 Uhr
Ausstellung "Winfried Junge - kleinzeug"

hoepker.jpg
Donnerstag, 21.Feb 16:00 - 19:00 Uhr
Ausstellung "Thomas Hoepker - Strange Encounters" in focus Galerie

Ego und ich.jpg
Donnerstag, 21.Feb 16:00 - 20:00 Uhr
Ausstellung „EGO UND ICH“ Galerie Aristokrass Köln

szalc.jpg
Donnerstag, 21.Feb 16:00 - 20:00 Uhr
Ausstellung "Nur eine Zeichnung"

kn_159_240px.jpg
Freitag, 22.Feb 10:00 - 18:00 Uhr
Käthe Kollwitz – Zeitenwende(n) Aufbruch und Umbruch zwischen Kaiserreich und Nationalsozialismus

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Februar 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 5 1 2 3
week 6 4 5 6 7 8 9 10
week 7 11 12 13 14 15 16 17
week 8 18 19 20 21 22 23 24
week 9 25 26 27 28

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok