Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Deutsches Tierschutzbüro e.V. - 70 Aktivisten setzen vor Wittlicher Schlachthof 12 Stunden lang ein Zeichen für die Tiere

demosWir lassen uns auch von Einschränkungen durch die Behörden nicht aufhalten!

Schlachthöfe sind ein elementarer Bestandteil der Massentierhaltung. Hierher werden die Tiere in Transportern auf ihre letzte Reise geschickt - nach einem Leben in qualvoller Gefangenschaft, ohne ein Zeichen von Mitleid oder Liebe. Während wir momentan mit unserer “TRUCK YOU”-Kampagne über das Thema Tiertransporte aufklären, fanden sich am 21. Juli 70 Aktivisten vor einem Schlachthof in Wittlich zusammen, um bei einer von uns gemeinsam mit Wittlich Pig Save organisierten Mahnwache ein friedliches Zeichen für die antransportierten Tiere zu setzen, ihnen das letzte Geleit zu geben und wenigstens einmal in ihrem Leben Liebe zu schenken.

Das Besondere bei dieser Mahnwache: die Tierrechtler harrten für 12 Stunden, von 01.00 Uhr in der Nacht bis am nächsten Mittag vor dem Schlachthof aus, um Blumen niederzulegen und Schweigeminuten für die leidenden Tiere abzuhalten.

Doch der zentrale Bestandteil der Mahnwache wurde kurzfristig von den Behörden verhindert! Bei den Behörden angemeldet war, dass die Aktivisten mit Hilfe der Polizei die anfahrenden Transporter kurzzeitig anhalten, um sich von den Tieren zu verabschieden und die Transporter zu dokumentieren. Und das natürlich komplett friedlich! Denn die Mahnwache soll sich an die Tiere richten und kein Protest gegen die Fahrer oder Schlachthofmitarbeiter sein.

Trotz allem verbot die Polizei diesen Teil der Mahnwache kurzfristig! Alle Aktivisten mussten hinter Absperrungen warten und durften nicht an die Transporter. Damit wurde die Idee und der Hintergrund der Mahnwache durch die Behörden sabotiert! All das wurde auch vom SWR, dem größten Rundfunksender der Gegend, dokumentiert.

Und wir lassen uns davon nicht unterkriegen. Wir behalten uns vor, gegen diesen Vorgang juristische Schritte einzulegen und werden auch in Zukunft wieder Mahnwachen dieser Art ausrichten und unterstützen! Denn so können wir den Tieren eine Stimme geben und ein Zeichen setzen gegen die Gräuel der Massentierhaltung!

https://www.tierschutzbuero.de/spenden/

Quelle: www.tierschutzbuero.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

 

Video

Video-Portrait des Künstlers Manfred SchülerVideo Kunst und Kultur
P1020053

Manfred Schüler: 1949 bei Magdeburg geboren, Kunststudium in Köln, Meisterschüler, Gashund. Schwe...


weiterlesen

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Radio Edition Podcast


PopUp MP3 Player (New Window)

Anzeige

 

Kommentare

Monats Kalender

Letzter Monat August 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 31 1 2 3 4 5
week 32 6 7 8 9 10 11 12
week 33 13 14 15 16 17 18 19
week 34 20 21 22 23 24 25 26
week 35 27 28 29 30 31

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok