Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Ausstellung ENGEL: Nina Marxen

nina marxenIn der Zeit vom 31.08.2012 bis zum  06.10.2012 präsentiert die Galerie-Graf-Adolf Kunstwerke zum Thema Engel. 16 Künstler präsentieren ihre Assoziation, ihre Beziehung, ihre Sicht auf die Wesen die in Symbolhaftigkeit seit Jahrtausenden die Menschen faszinieren.

Nina Marxen zeigt Ölgemälde

Nina Marxen

Nina Marxen - geb.: 1970 in Berlin

Seit 1991 tätig als freischaffende Künstlerin, sie erlernte ihr Handwerk im Kreise der Berliner Off-Szene.

Künstlerisches Wirken (Ausstellungen, Performances, Mitwirkung bei Film-und Theater-Produktionen) in Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Freiburg und Köln Seit1995 Spezialisierung auf Wand-und Deckenmalerei

Nina Marxen lebt und arbeitet seit 2000 in Köln, ihre Arbeit illustriert in zumeist figurativer symbolistischer  Darstellung inneres und äußeres Erleben, hierbei ist der Ausdruck intuitiv.

Engel:

Das Engelsthema  beinhaltet den Auftrag der Seelenprotektion.

Es geht hierbei um Spiritualität. Das heißt um den Umgang mit der feinstofflichen Ebene. Durch die Nutzung der Vorstellungskraft, mittels Symbolsprache und Visualisierung, wird eine Verbindung zwischen "Himmel" und "Erde" hergestellt. Durch den Engel besteht die Möglichkeit das Persönliche mit dem Universellen zu verbinden. Der Engel tritt also als Vermittler in Erscheinung.

Das Bild des Engels ist Inspiration zum poetischen Ausdruck in der Kunst.

Ausstellung Engel:

„Feed your angel“ - Dokument zum Umgang mit dem heiligen Schutzengel
 
„Nachruf“ - Die Anfertigung des Bildes entsprach eines Gebets für die Reise ins Jenseits ( von Engeln begleitet zum „Himmelstor“), die Darstellung der dämonischen Katze symbolisiert den Schmerz im Todeskampf und des Verlusts
 
„zarte Gewebeschwingungen“ - Amor beschützt die Liebenden, Berührung ist auf feinstofflicher Ebene
 
„Engelsgleiche Muse“ - Die Inspiration wird als engelsgleiche Inspiration idealisiert

www.aufgemalt.de

Ausstellungsinformation: ENGEL in der Galerie-Graf-Adolf

galerielogo200

ein Projekt von lebeART
Graf-Adolf-Str. 18-20
51065 Köln-Mülheim
0221 / 259 19 86
0176 / 240 83 750

E-Mail: info@galerie-graf-adolf.de

Internet: http://www.galerie-graf-adolf.de
Wegbeschreibung: http://anfahrt.galerie-graf-adolf.de

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Event-Tipp

06.- 07.01.2018 Ehrlich Brothers mit „FASZINATION“ in Köln

C Sebastian KonopikDie Ehrlich Brothers versetzen mit ihrer Show FASZINATION ganz Deutschland ins Zauberfieber! Aufgrund des Riesenerfolges sind sogar zahlreiche Zusatztermine im Vorverkauf. Von Dezember 2017 bis Mai 2018 sind die beiden Zauberbrüder erneut mit ihre...


weiterlesen...

Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für „Freigängerkatzen“ Ausschuss Umwelt und Grün berät über Erlass einer Katzenschutzverordnung

stadt koeln logo2018Die Verwaltung legt dem Ausschuss für Umwelt und Grün für seine Sitzung am 18. Januar 2018 den Entwurf einer Katzenschutzverordnung vor. Durch eine Kastrations-, Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht von "Freigängerkatzen" soll das Elend der f...


weiterlesen...

Samtpfoten im Winter – Tipps für Katzenhalter

Tasso logoKater Casimir ist ein Abenteurer. Am liebsten durchstreift er sein Revier, klettert auf die höchsten Bäume, hält Wache im Gemüsebeet und lässt sich nur selten in der Wohnung blicken. In den letzten Tagen allerdings ist der aktive Kater kaum im Gar...


weiterlesen...

Reichsbürgerszene in Deutschland besorgniserregend und gefährlich - DPolG: Verfassungsschutzbehörden und Staatsschutz stärken!

csm Wendt im Gespraech I 496a7238d3Die Meldungen über einen Zuwachs der Reichsbürgerszene in Deutschland sind nach Auffassung der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) besorgniserregend. Der DPolG-Bundesvorsitzende Rainer Wendt mahnte in Berlin, dass es zunehmend schwieriger werde,...


weiterlesen...

Barcamp „Bildung inklusiv“ an der TH Köln

th koelnWie können digitale Technologien und die neuen Medien die Bildungsprozesse in Hochschulen und in der Sozialen Arbeit unterstützen? Dieser Frage geht das Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der TH Köln im Barcamp „Bildung inklusiv“ nac...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

logo ra kontorowitz300px

Olaf Kontorowitz

Ich berate Sie als Rechtsanwalt in allen rechtlichen Angelegenheiten. Den Schwerpunkt bilden dabei die Bereiche:

Arbeitsrecht, Familienrecht, Scheidung, Maklerrecht und allg. Zivilrecht. Daneben steht der Forderungseinzug ebenfalls im Mittelpunkt unserer Kanzleitätigkeit.
Clevischer Ring 103 | 51063 Köln
Telefon: (0221) 259 670 47
Telefax: (0221) 99 99 96 49 19
Mobil: (0176) 219 565 42
E-Mail: ra@meinanwalt-koeln.de

www.meinanwalt-koeln.de

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Januar 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5 6 7
week 2 8 9 10 11 12 13 14
week 3 15 16 17 18 19 20 21
week 4 22 23 24 25 26 27 28
week 5 29 30 31

Anzeige