Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Gedanken über das andere Sein

HelenaKatsiavara…Es ist Karneval in Deutschland aber in Köln noch mehr Zeit zum verkleiden. Der Mensch darf als Schaf ins Büro. Oder lieber als Wolf oder Drache. Er darf sich sowohl als lebendiges oder auch als un-lebendiges verkleiden. Witzige Verkleidungs- Ideen, wie Duschkabine sind auf den Straßen zu treffen. Sich mit seiner geliebten Duschkabine zu identifizieren, finde ich lustig. Schließlich schenkt die Duschkabine morgendliche Frische. Vom Morgen-Zombie verwandelt man sich nach dem Duschen in einem quicklichen kleinen Prinz- Prinzessin.

Neulich besuchte ich eine bekannte Parfümerie- Kette. Staunte über das nette, gut aussehende Personal und bemerke, dass es mit seiner übertriebenen Präsenz auch zum Thema Karneval passte. Zum größten Teil wurden unsichtbare Masken getragen. Schließlich will man ja Haaröle für 45 Euro verkaufen und es funktioniert sogar.

Die Maske als Symbol hat die Menschen seit Jahrtausenden fasziniert. In allen Kulturen sind Masken in allen Facetten zu finden. Oder sagen wir es anders. Es sind die verschiedenen Gesichter und Seins-Wünsche des einzelnen Menschen zu finden- ich kann nur von mir sprechen und es bestätigen. Bei einigen Situationen sehe ich mich gezwungen die unsichtbare Maske zu tragen. Man spricht von zwei Gesichtern, jedoch glaube ich, mehrere in sich zu tragen und sie abwechselnd zubenutzen.

Jedes Jahr zu Karneval, wenn die Entscheidung zu feiern fällt, trägt man doch ein anderes Kostüm, eine andere Maske. Also wechselt man in den Jahren, durch verschiedene Persönlichkeiten, oder? Weil eine Maske ihren Träger versteckt und schützt. Sie gibt ihm auch die Möglichkeit aus dem „normalen“ Leben zu fliehen. 11.000 Jahre soll es her sein, seitdem die erste Maskendarstellung, aus Israel stammend, gefunden wurde. Es werden haltbare Materialien benutzt, wie Stoff, Feder, Papyrus, Pflanzen, Leder, aber auch Stein und Metall.

Nicht jedes Jahr feiere ich Karneval. Ich möchte selber entscheiden ob ich dem Kollektiven entfliehen möchte oder nicht. Dies Jahr entscheide ich zu feiern. Ich gehe mit meiner Piratenseite aus.

Wird bestimmt lustig. Freue mich drauf!

Autorin: Helene Katsiavara

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Gesundheit und Bildung

02.05.2018 Patienten- und Angehörigenseminar von Haus LebensWert - Projekt „Kinder krebskranker Eltern“

logo LebensWert 110x85[Köln, 16.04.2018] Eine Krebserkrankung eines Elternteils belastet die ganze Familie. Besonders die Kinder sind plötzlich mit Gefühlen von Verunsicherung, Angst, Wut und Trauer sowie mit einschneidenden Veränderungen im Familienleben konfrontiert....


weiterlesen...

18.- 22.04.2018 Der Riss im Himmel – neue malerische Positionen zur Romantik in der Gegenwart

28698447 1673655099367407 8659981057342683091 oZeitgenössische Positionen zur Romantik in der Gegenwart sind in Bonn vom 18. bis 22. April zu sehen. 13 Studierende im Projektstudium der freien Kunstakademie artefact Bonn stellen ihre aktuelle Sicht auf den Riss im Himmel aus.

Individuelle Leid...


weiterlesen...

Bunte Vielfalt im Zelt: ALLE FARBEN für das Zeltfestival Ruhr nachträglich bestätigt Top-DJ kommt mit Live-Band

Alle Farben   EPK17 Joseph Strauch 1200Nachdem die ZfR-Initiatoren bereits vor wenigen Wochen das nahezu finale Programm für das diesjährige Zelt- festival Ruhr bestätigt hatten, wurde nun adhoc ein neuer Höhepunkt innerhalb des ohnehin schon bestbesetzten Spielplans geschaffen.

Am 31....


weiterlesen...

21.04. - 01.07.2018 Kocheisen+Hullmann: Zwischenblüte ambitionierter Metamorphosen

linoldruckThomas Kocheisen (geb. 1954 in Herrischried) und Ulrike Hullmann (geb. 1956 in Frechen) arbeiten seit 1987 künstlerisch zusammen. Bekannt wurden die beiden Maler mit ihren Partnerbildern, für die sie jeweils die gleichen Filmausschnitte, Innenräum...


weiterlesen...

19.04.2018 Finissage Ausstellung "UTA SCHOTTEN - Reflections" Galerie Biesenbach

uta schottenChristian Deckert zu den Bilder von Uta Schotten: Es war immer schon das Privileg des Künstlers, Dinge und Verhältnisse neu zu bestimmen und zu benennen. Wenn die Malerin Uta Schotten sich auf diesen Weg macht, geht sie vielleicht noch ein Stück w...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat April 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 13 1
week 14 2 3 4 5 6 7 8
week 15 9 10 11 12 13 14 15
week 16 16 17 18 19 20 21 22
week 17 23 24 25 26 27 28 29
week 18 30

Anzeige