Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Es ist so friedlich Still

HelenaKatsiavaraklein….Wenn die Sonne scheint ist (meistens) alles einfacher.
Es ist so friedlich die Stille wahrzunehmen. Sonntagabend nach einem großen Gedankenwirbel von vielen Alltags Situationen im Kopf, der mich für eine ganze Ewigkeit eingenommen hatte. Die Magie des Lichtes aber kann Gedankenwirbel zum Stillstand bringen, wenn die Sonne mal wieder scheint und die Menschen in Köln alle unterwegs sind Richtung Kneipe, Richtung Weiher, oder nur in Richtung großer und kleinen Balkonien. Sogar am weit geöffneten Fenster habe ich beim Vorbeifahren ein Pärchen beobachtet, welches sich gegenseitig zuprostete und zufrieden wirkte, dass die Sonne gerade um die Ecke auf sie und ihrem Bündnis schien. Zu ihrer Bequemlichkeit hatten die beiden 2 Daunenkissen auf die Fensterbank gelegt und vielleicht noch zwei Hochstühle hinter dem Fenster auf denen sie saßen, wie bei einer Bar mit Weitblick.

Das hat mich zum schmunzeln gebracht, so habe ich ihnen innerlich eine Terrasse für die Zukunft gewünscht. Ob die gleiche Magie dort präsent wäre, dass könnte ich in meinem innerlichen Auge nicht sehen, weil magisches nur im bestehenden Moment steckt.

Dann rief mich meine Nichte an, um mich zu versichern, dass ihre Freundin, die zu Besuch war und morgen aber abreisen wollte, tatsächlich ein Ersatz Abreiseformular von der Polizei bekommen hatte, weil ihr ja gestern Nacht ihr ganzes Portmonee gestohlen wurde und natürlich im Portmonee ihre Reisedokumente waren. Sie krönte das Ende ihres Gespräches mit dem Satz ,,Wenn die Sonne scheint, ist alles einfacher liebe Tante „O ja, jubelte ich innerlich“ und zur Bestätigung stellte ich fest, dass alle Pläne, die ich in den symbolischen Boden meiner „sichweiterkommenswelt“ gesteckt hatte, anfingen zu sprießen. Langsam zwar, aber immerhin. Das Licht der Sonne beseelte sie und verhalf ihnen zum Wachstum.

Hin und wieder höre ich in der Stille die Geräusche der Stadt, ein Auto das spät im Viertel noch nach einem Parkplatz sucht, aber auch in der Ferne eine Eule. Sie erinnert mich daran dass die Natur in der Stadt, doch noch in Aktion ist. Vor 2 Wochen war ich in der glücklichen Lange einen Fuchst zu begegnen.
Wir schauten uns lange an, dann sprang er wie eine Katze auf Nachbars Mauer. Mitten in der Stadt. Ich war von ihm fasziniert und hoffe er auch von mir. Weil er gespürt haben muss, dass er mich mit seinem Anwesen glücklich machte. Ich ging nämlich danach nach hause und googelte die Eigenschaften des Fuchses und erinnerte mich, dass ich öfter mit ihm verbunden war und zwar immer wenn ich Märchen gelesen hatte oder in Griechenland Aisops Fabeln verschlungen hatte. Dort hatte der Fuchs eine besondere Stelle in den Geschichten.

Schön sich gut zu fühlen, dachte ich und verfiel dem Zuwinken meines Bettes, denn es wurde spät.

Autorin: Helena Katsiavara

Diesen Beitrag teilen, das Unterstützt uns, DANKE !

FacebookVZJappyDeliciousMister WongXingTwitterLinkedInPinterestDiggGoogle Plus

   Anzeige

 

weitere Beiträge

Kunst und Kultur in Köln

Room Service XIX - Die Kunst der schnellen Entscheidung Performance mit dreißig Künstlern im Kunsthaus Rhenania

Pressefoto Room Service 18 1710546 Foto Bernd ArnoldKöln, 28. September 2018 – Last-Minute-Entscheider aufgepasst: Die neunzehnte Staffel von Room Service kommt! Auf der Bühne ohne Grenzen im Kunsthaus Rhenania können sich die Zuschauer ihr persönliches Programm zusammenstellen. Die Vorstellungen d...


weiterlesen...

Programmieren für Lehrkräfte - Stadt bietet Workshops erstmalig in Kooperation mit "Coding For Tomorrow" an

stadt Koeln LogoDigitale Medien sind fester Bestandteil der Realität von Kindern und Jugendlichen. Die Einführung des neuen Medienkompetenzrahmens NRW hat zusätzlich bei Lehrkräften das Interesse gesteigert, eigene Kompetenzen auf diesem Gebiet zu erwerben. Sie w...


weiterlesen...

TH Köln - Themen und Termine vom 5. bis 11. November 2018

TH Koeln logoWie werden steinzeitliche Textilien konserviert und wie sehen Forschungsansätze dazu aus? Darüber spricht Dr. Ingrid Stelzner vom Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg am Montag, 5. November 2018, um 18.00 Uhr im Rahmen der Ringvorlesung d...


weiterlesen...

15.11. – 02.12.2018 Ausstellung „WAR ON CANVAS"

43708919 2039108616311547 2943794103919312896 nWas verbindet Künstler und Krieger?
Was haben Krieg und Kunst gemein?
Wie lassen sich destruktive Prozesse in prosperierende Konstruktivität verwandeln?

Dem Aufeinandertreffen von Hasan Hüseyin Deveci, freischaffender Künstler aus Köln, und John Her...


weiterlesen...

„Atempause“ für Familien mit schwer kranken Kindern am Irmengard-Hof der Björn Schulz Stiftung „Jeder kann, keiner muss“

Atempause am Irmengard HofGstadt am Chiemsee, 29. Oktober 2018 – „Das tut so gut! Wir sind sehr froh, dass wir uns entschieden haben, das Abenteuer Familienurlaub auszuprobieren“: Katja Pehlke und ihr Mann Thomas aus Linden in der Nähe von Gießen können es kaum glauben. Zu...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat November 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 44 1 2 3 4
week 45 5 6 7 8 9 10 11
week 46 12 13 14 15 16 17 18
week 47 19 20 21 22 23 24 25
week 48 26 27 28 29 30

Anzeige

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok