Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Monatskalender

JAMES ROSENQUIST PAINTING AS IMMERSION ODER DAS EINTAUCHEN INS BILD.jpg 

Ausstellung "JAMES ROSENQUIST PAINTING AS IMMERSION ODER DAS EINTAUCHEN INS BILD"

Dienstag, 2. Januar 2018
10:00-19:00 Uhr

Als iCal-Datei herunterladen

   

Mit der groß angelegten Ausstellung von James Rosenquist (*1933) stellt das Museum Ludwig erstmals die Werke dieses bekannten Künstlers der amerikanischen Pop Art dezidiert im Kontext ihrer kulturellen, sozialen und politischen Dimension vor. In der Zusammenschau mit teilweise noch nie öffentlich präsentierten Archivunterlagen und vom Künstler als Quellenmaterial bezeichneten Dokumenten wird ein historischer Kosmos erschlossen. Denn die Bildfindungen von James Rosenquist resultieren in großem Maße aus seinem ausgesprochenen Interesse an den politischen Ereignissen seiner Zeit.

Ein gutes Beispiel hierfür ist die Rauminstallation F-111. Rosenquist fertigte sie 1964, inmitten eines der politisch turbulentesten Jahrzehnte der USA an. Als Hauptmotiv wählte er das Kampfflugzeug F-111, die damals in Entwicklung befindliche neueste Hochtechnologiewaffe, und kombinierte es in verstörender Weise mit Bildern amerikanischen Alltagskonsums. Rosenquist benutzte für diese Arbeit unter anderem Aluminium Paneele, in denen sich der Betrachter spiegelt. Dieser ist somit aufgefordert zu hinterfragen, was er sieht.

Das Bestreben, den Betrachter in das Bild hineinzuziehen, ihn visuell und physisch, emotional und intellektuell zu involvieren, spricht auch aus dem dreiteiligen, über 27 Meter langen Werkensemble The Swimmer in the Econo-mist, das Rosenquist 1997-1998 für seine Ausstellung in Berlin schuf. Es verbildlicht nationale Identität, Erinnerung an dunkle Stunden deutscher Geschichte und Fragmente von Konsumgütern.

Die Ausstellung verfolgt den zentralen Aspekt des „Eintauchens ins Bild“, wie der Künstler es selbst nennt, und bietet gleichzeitig einen breit angelegten Überblick des Schaffens von James Rosenquist seit etwa 1960.

Neben Arbeiten der eigenen Sammlung und großzügigen Leihgaben von James Rosenquist selbst, werden wichtige Werke aus Museen wie dem MoMA und dem Guggenheim Museum in New York, dem Centre Georges Pompidou in Paris oder dem Moderna Museet in Stockholm gezeigt.

Im Anschluss wird die Ausstellung im ARoS Aarhus Kunstmuseum in Dänemark zu sehen sein.

Die Ausstellung wird von der Peter und Irene Ludwig Stiftung unterstützt. Die Restaurierung des Werks Horse Blinders wird ermöglicht vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW sowie der Wüstenrot Stiftung.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

Kuratoren: Stephan Diederich, Yilmaz Dziewior

Eröffnung: Freitag, 17.11.2017, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 18.11. 2017 – 11.03. 2018

 

Ort 

Museum Ludwig

Heinrich-Böll-Platz
50667 Köln
Deutschland NRW
0221-221-26165
http://www.museum-ludwig.de 

Anfahrt und Karte (klicke auf Symbol)

Veranstaltungsort:  Beschreibung Anfahrt Info mehr...
andere: Kunst und Kultur, Köln Szene
mehr aus: Köln
weitere von:
Museum Ludwig

Teilen

 

 zum Kalender

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Datenbank von lebeART
   Anzeige

 

weitere Beiträge

Musik / Film

Peter Heppner: Neues Veröffentlichungsdatum der beiden neuen Alben "Confessions & Doubts" und "TanzZwang" jetzt am 28.09.2018

heppnerGleich zwei neue Alben von Peter Heppner werfen unweigerlich die Frage auf, ob der Mann mit der charakteristischen Stimme und der nachdenklichen Songwriter-Handschrift größenwahnsinnig geworden ist. Macht man doch heute nicht mehr, richtig viel Mu...


weiterlesen...

DIE NACHT DER 5 TENÖRE „E lucivan le stelle“

5 Tenöre 3„Und es leuchteten die Sterne“ – Der Tourname der kommenden Wintersaison ist der Titel eine der bekanntesten und beliebtesten Opernarien die Giacomo Puccini je geschrieben hat.

Uraufgeführt im Jahre 1900 in Rom fesselte diese Arien in Puccinis Ope...


weiterlesen...

Rauschendes Jubiläum des c/o pop Festivals mit 30.000 Gratulanten Größtes Geschenk: Alle fünf Veranstaltungstage ausverkauft

c o pop 2018 Beginner am Tanzbrunnen Koln JonathanBraasch 1200c/o pop findet nächstes Jahr im Mai 2019 statt!

Die 15. Ausgabe des c/o pop Festivals und der c/o pop Convention endete dieses Jahr am Festivalsonntag mit dem gefeierten Konzert der Hamburger Rapperin Haiyti im Stadtgarten Saal.
In diesem Jubiläums...


weiterlesen...

Deutsches Tierschutzbüro e.V. "Großdemo gegen Tiertransporte am 29.09.2018 in Köln - wir sind mit unserem umgebauten Truck vor Ort!

truck you koelnAuch wenn unsere zweimonatige Tour durch 32 Städte Deutschlands mit unserem umgebauten Tiertransporter im Rahmen unserer Kampagne “TRUCK YOU - Tiertransporte schmecken nicht” vorerst vorbei ist, hören wir natürlich nicht auf, über die Gräuel von T...


weiterlesen...

La Bouche live in Deutschland – die Single "Night After Night" out now

labouche"Night After Night" ist der erste neue LA BOUCHE Song seit 2002 und zeigt, dass ein Musikprojekt der 90er sich auch heute nicht vor der jungen Konkurrenz verstecken muss. Geschrieben von Lane McCray und Sophie Cairo, produziert von MIRKO und aufge...


weiterlesen...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok