Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Kunst & Kultur

agii gosse,Forever young, Textmarker-Collage, Fotografie, 60x40 cm, Auflage 5+1.JPG 

Ausstellung "Forever young - Ikonen aus Kunst und Kultur in Textmarker-Collagen"

Montag, 15. Januar 2018
06:00-13:00 Uhr

Als iCal-Datei herunterladen

   

In den 80er Jahren begann die Kölner Künstlerin agii gosse mit ihren handmade Pop-Art-Portraits. Mit Textmarkern und Filzstiften fertigt sie seitdem Collagen von Persönlichkeiten aus der Kunst- und Kulturwelt an, die als Ikonen unsterblich geworden sind. In der Überlebensstation GULLIVER werden nun bis zum Januar 2018 Romy Schneider, James Dean, Andy Warhol, Grace Kelly, David Bowie, Bob Dylan sowie Joseph Beuys, Queen Elisabeth II u.a. VIP's zu Gast sein. Die Licht empfindlichen Papierarbeiten werden von agii gosse fotografiert und als C-Prints auf Alu-Dibond oder Leinwand haltbar gemacht

Vernissage: Donnerstag, 26.10.2017 um 19 Uhr - Begrüßung: Pfarrer i.R. Karl-Heinz Iffland, Ev. Obdachlosenseelsorger und Vorsitzender des KALZ e.V. / Begrüßung: Elvira Reith

Ausstellungsdauer: 26.10.2017 - 15.01.2018
Öffnungszeiten: Mo/Fr 6 - 13 h u. 15 - 20 h sowie Sa/So 10 - 18 h

Foto: agii gosse,Forever young, Textmarker-Collage, Fotografie, 60x40 cm, Auflage 5+1

 

 

Ort 

Überlebensstation GULLIVER

Trankgasse 20
50667 Köln
Deutschland NRW
0221-1206091
http://www.koelnerarbeitslosenzentrum.de 

Anfahrt und Karte (klicke auf Symbol)

Veranstaltungsort:  Beschreibung Anfahrt Info mehr...
andere: Köln Szene, Kunst und Kultur
mehr aus: Köln
weitere von:
Überlebensstation GULLIVER

Teilen

 

 zum Kalender

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Datenbank von lebeART
   Anzeige

 

weitere Beiträge

Nachrichten und Doku in Köln

Neue Unterkunft für Geflüchtete in Sülz - Stadt Köln informiert Anwohnerinnen und Anwohner

stadt koeln logo2018Die Stadt Köln eröffnet im zweiten Quartal 2018 eine neue Unterkunft für Geflüchtete in der Zülpicher Straße in Sülz. In dem Gebäude entstehen insgesamt 16 Wohnungen mit eigenen Küchen und Bädern. Eine Wohnung im Erdgeschoss ist barrierefrei. Die ...


weiterlesen...

Barcamp „Bildung inklusiv“ an der TH Köln

th koelnWie können digitale Technologien und die neuen Medien die Bildungsprozesse in Hochschulen und in der Sozialen Arbeit unterstützen? Dieser Frage geht das Institut für Medienforschung und Medienpädagogik der TH Köln im Barcamp „Bildung inklusiv“ nac...


weiterlesen...

21.01.2018 "Müllem singt!" Mitsingkonzert in Zokis Brauhaus

muellem singtLiebe Freunde, liebe Mülheimer, liebe Mitsänger, nach langer Pause ist es wieder soweit:

Die "Schanzenqueens" laden wieder ein zu ihrem Mitsingkonzert "Müllem singt!" - und zwar am Sonntag, 21. Januar, um 18 Uhr in "Zokis Brauhaus".

Das Motto heiß...


weiterlesen...

Reichsbürgerszene in Deutschland besorgniserregend und gefährlich - DPolG: Verfassungsschutzbehörden und Staatsschutz stärken!

csm Wendt im Gespraech I 496a7238d3Die Meldungen über einen Zuwachs der Reichsbürgerszene in Deutschland sind nach Auffassung der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) besorgniserregend. Der DPolG-Bundesvorsitzende Rainer Wendt mahnte in Berlin, dass es zunehmend schwieriger werde,...


weiterlesen...

Stadtbahnhaltestelle Vingst wird barrierefrei - Stadt rüstet zwei Aufzüge nach und gestaltet das Haltestellengebäude um

stadt koeln logo2018Das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau beginnt in dieser Woche (ab 15. Januar 2018) mit dem Umbau der Stadtbahnhaltestelle Vingst. Die Haltestelle wird durch den Einbau von zwei Aufzügen und die Installation eines Bodenleitsystems für sehbeh...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

logo ra kontorowitz300px

Olaf Kontorowitz

Ich berate Sie als Rechtsanwalt in allen rechtlichen Angelegenheiten. Den Schwerpunkt bilden dabei die Bereiche:

Arbeitsrecht, Familienrecht, Scheidung, Maklerrecht und allg. Zivilrecht. Daneben steht der Forderungseinzug ebenfalls im Mittelpunkt unserer Kanzleitätigkeit.
Clevischer Ring 103 | 51063 Köln
Telefon: (0221) 259 670 47
Telefax: (0221) 99 99 96 49 19
Mobil: (0176) 219 565 42
E-Mail: ra@meinanwalt-koeln.de

www.meinanwalt-koeln.de

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat Januar 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5 6 7
week 2 8 9 10 11 12 13 14
week 3 15 16 17 18 19 20 21
week 4 22 23 24 25 26 27 28
week 5 29 30 31

Anzeige