Köln-InSight.TV

Das Magazin für Köln

Kunst & Kultur

bold.jpg 

Ausstellung "Nicole Bold - von außen ist die Welt immer ganz nahe" Galerie Pamme-Vogelsang

Dienstag, 17. April 2018
12:00-18:00 Uhr

Als iCal-Datei herunterladen

   

Nicole Bold (*1969) setzt sich in ihrer Malerei mit der Natur und den klassischen Problemen der Malerei auseinander. Landschaften und Pflanzen sind dabei ihre Themen, die sie mit den Mitteln und in den Grenzen der Malerei zu ergründen sucht. Es ist die erste Einzelausstellung der Künstlerin in Köln in der aktuelle Arbeiten präsentiert werden.

Nur auf den ersten Blick scheint es sich bei den Gemälden von Nicole Bold um Landschaftsbilder zu handeln. Bei genauerer Betrachtung offenbart sich dann aber die komplexe künstlerische Auseinandersetzung mit den Grenzen des gemalten Bildes und dem (Ab-)Bild von Landschaft und Natur. Dabei weiß sie eine große Spannung zwischen den Gegensätzen von abstrakter und gegenständlicher Malerei, von Fläche und Raum, Flüchtigkeit und fester Struktur ebenso wie von Licht und Dunkelheit aufzubauen Nicole Bold malt vornehmlich mit Ölfarbe, die sie in vielen Schichten und Überlager-ungen auf die Leinwand aufträgt – mal als eine entrückende, tiefenräumlich wirkende Lasur, mal kraftvoll pastos. Dabei durchdringen und vernetzen sich geschlossene Farbflächen mit Linien, die Ahnungen und Erinnerungen von Naturereignissen und Wachstumsprozessen evozieren. Manchmal verschließt sie Teilflächen in Gänze und hält damit das Auge des Betrachters auf maximale Distanz.

Die Malerei von Nicole Bold ist im schönsten Sinne aufregend. Mit ihrer sinnlichen Haptik ziehen die Bilder den Betrachter in ihren Bann und verweigern sich zugleich jeder allzu schnellen oder einfachen Vereinnahmung. In einer guten, konzentrierten Unruhe sucht man mit der Künstlerin die Geheimnisse der den gemalten Land-schaftsräumen, dem Pflanzendschungel oder den Wasserspiegelungen innewohnt zu entlocken. Die Titel der Arbeiten, die meist sehr viel später nach Abschluss der Arbeit entstehen, helfen dabei nur bedingt. Die Titel verstärken eher die Ambivalenz und den Spannungsbogen in dem sich der Betrachter befindet.

Neben den Leinwandbildern zeigen wir eine Werkgruppe mit Ölmalerei auf Glas. In diesen Werken entsteht die Fiktion eines Naturraumes durch das Zusammenwirken von mehreren bemalten Glasplatten in einer Arbeit.

Am 19. April, während des Galerierundgangs im Rahmen der ART COLOGNE, ist die Künstlerin anwesend.

Nicole Bold ist in Überlingen am Bodensee aufgewachsen. Sie hat an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart studiert und war Meisterschülerin bei Peter Chevalier. 1998 erhielt sie das Eduard-Bargheer-Stipendium. Ihre Arbeiten finden sich in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen in Deutschland und in der Schweiz. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Biberach bei Ulm.

Nicole Bold - von außen ist die Welt immer ganz nahe.

Eröffnung am 09. März 2018, um 18.00 Uhr
Ausstellungsdauer: bis 23. April 2018

Öffnungszeiten
Di - Fr: 12:00 - 18:00 Uhr
Sa: 11:00 - 15:00 Uhr
So - Mo: geschlossen

Foto: Nicole Bold, Tausendfädenverbundenheit, 2017, Öl auf Leinwand, 130 x 170 cm

 

 

Ort 

Galerie Pamme-Vogelsang

Hahnenstr. 33
50667 Köln
Deutschland NRW
0221-80 15 87 63
http://www.pamme-vogelsang.de/ 

Anfahrt und Karte (klicke auf Symbol)

Veranstaltungsort:  Beschreibung Anfahrt Info mehr...
andere: Köln Szene, Kunst und Kultur
mehr aus: Köln
weitere von:
Galerie Pamme-Vogelsang

Teilen

 

 zum Kalender

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Datenbank von lebeART
   Anzeige

 

weitere Beiträge

Gesundheit und Bildung in Köln

Durch digitale Spiele über ethische Fragen nachdenken. Projekt des Instituts Spielraum der TH Köln

spielraumComputer- und Videospiele sind ein guter Weg, um mit Jugendlichen über moralische Fragen ins Gespräch zu kommen. Das ist das Ergebnis des Projekts „Ethik und Games“ des Instituts Spielraum der TH Köln. In einer Broschüre stellt das Spielraum-Team ...


weiterlesen...

Premiere: „Es schwamm der Mond…“ – Schauspielstudenten präsentieren Balladen an der Alanus Hochschule

Balladen Foto Alanus HochschuleGeschichten und Balladen von heißer Liebe und kalter Leidenschaft, von traurigen, skurrilen und merkwürdigen Begegnungen, von Grausamkeit und Zärtlichkeit, von Siegern und Verlierern und dem Aberwitz des Alltäglichen: Das zweite Studienjahr des Di...


weiterlesen...

MOCA "Breitwandkino für die Ohren“

moca ALBUM cabriolet covermoca ist wieder da! Nach den weltweit erfolgreichen Alben„Wroooooooooam“ (2003) und „Tempomat“ (2007) geben die Meister des barrierefreien Musikerleb- nisses endlich wieder Gas: Mit„cabriolet“ erscheint das dritte Studioalbum der Band.

ELEKTRONISC...


weiterlesen...

„Kolyma“ Bester Dokumentarfilm bei Achtung Berlin – Ab 21. Juni 2018 im Kino

kolyma„Kolyma“ gewinnt auf dem Achtung Berlin Filmfestival 2018 den Preis als Bester Dokumentarfilm! Ein grandioser skurriler Roadtrip durch Sibirien von Stanislaw Mucha, der am 21. Juni in den Kinos startet.

Mit seinem neuen Film unternimmt Autorenfilm...


weiterlesen...

Aidshilfe Köln verabschiedet Felix Laue - Stellvertretender Geschäftsführer verlässt die Aidshilfe nach 18 Jahren

Felix Laue  Foto dannyfredeNach 18 Jahren verlässt Ende April Felix Laue die Aidshilfe Köln. In der Männerwirtschaft Station2B wurde Laue jetzt offiziell verabschiedet. Kolleg_innen, ehemalige Mitarbeiter_innen, langjährige Wegbegleiter_innen und Vertreter_innen von Koopera...


weiterlesen...

LebeART Radio-Edition

lebeART Magazin jetzt LIVE
Köln-InSight.TV

Werbung

Anzeige

 

Monats Kalender

Letzter Monat April 2018 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 13 1
week 14 2 3 4 5 6 7 8
week 15 9 10 11 12 13 14 15
week 16 16 17 18 19 20 21 22
week 17 23 24 25 26 27 28 29
week 18 30

Anzeige